Heute



Things Seen and Heard – Schleichendes Grauen im Trailer: Netflix-Grusel mit Amanda Seyfried

Wer seine Horror-Szenarien wuchtig (Zack Snyder’s Army of the Dead) und schweißtreibend (Alexandre Ajas Oxygen) bevorzugt, kommt bei Netflix in nächster Zeit voll auf seine Kosten. Aber auch Freunde schleichenden, gemächlichen Grusels gehen nicht gänzlich leer aus. Dafür sorgt unter anderem Things Seen and Heard mit Mamma Mia-Star Amanda Seyfried (Jennifer’s Body) in einer eher ungewohnten Rolle, den Regisseur Robert Pulcini (American Splendor, Nanny Diaries) als übersinnlichen Thriller in der Tradition von Wenn die Gondeln Trauer tragen und Schloss des Schreckens umschreibt. Wer sein Grusel-Vergnügen aus möglich effektiv gesetzten

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Things Seen and Heard – Erste Bilder und Infos zum Netflix-Spuk mit Amanda Seyfried

Gestern hat Netflix gehörig vorgelegt und auf einen Schlag fast das komplette Film-Lineup 2021 publik gemacht. Auch viel Unheimliches ist darunter, etwa der blutige Zombie-Actioner Army of the Dead, die Spuk-Trilogie Fear Street oder Alexandre Ajas neuer Film O2. Wer seine Horror-Szenarien lieber subtiler und schleichender mag, könnte dagegen bei Things Seen and Heard fündig werden, den Regisseur Robert Pulcini (American Splendor, Nanny Diaries) als übersinnlichen Thriller in der Tradition von Wenn die Gondeln Trauer tragen und Schloss des Schreckens umschreibt, wobei das Grauen weniger von den genreüblichen Jumpscares als der sich zuspitzenden

0 Kommentare
Kategorie(n): News




Gestern