Alle Beiträge aus der Kategorie 2012


Asteroids

Asteroids – Inszeniert Roland Emmerich einen weiteren Weltuntergangs-Film für Universal Pictures?

Für sein neuestes Werk Anonymous distanzierte sich Filmemacher Roland Emmerich vom Weltuntergangs-Szenario. Doch wie Vulture in Erfahrung gebracht hat, könnte sich bereits sein nächstes Projekt wieder um das Weltende drehen. So wurde dem Regisseur von The Day After Tomorrow und 2012 von Produktionshaus ein Film mit dem Titel Asteroids angeboten, in dem die eigentliche Geschichte nach dem finalen Showdown aus Filmen wie Independence Day beginnt – allerdings in einer Version, wo die Außerirdischen den Krieg gegen die Menschen gewonnen haben. Die wenigen Überlebende leben inzwischen in weit verstreuten Kolonien und befinden sich in einem Asteroidengürtel neben Außerirdischen. Es wurde ihnen erzählt, dass es sich bei diesen Aliens um menschenfreundliche Charaktere handelt, die sie vor dem definitiven Untergang bewahren sollen. Doch dann finden sie heraus, dass sie bereits die entgültige Zerstörung der Erde planen. Roland Emmerich hat allerdings noch nicht offiziell zugesagt, weshalb man im Augenblick nicht sagen kann, ob er Asteroids tatsächlich umsetzt. Ein mögliches Startdatum ist ebenfalls noch nicht bekannt.

Kategorie(n): 2012, Asteroids, News
Mittwoch, 08.06.2011


2012 – Emmerich Blockbuster übertritt die 600 Millionen Dollar Marke

In den USA steht 2012, der jüngste Film von Regisseur Roland Emmerich, kurz davor, die 170 Millionen Dollar Grenze zu übertreten. International konnte der mit John Cusack und Amanda Peet in den Hauptrollen besetzte Katastrophen-Film bereits die 600 Millionen Dollar Grenze knacken, was bedeutet, dass die Erzählung über das Ende der Welt in Dimensionen von Der Herr der Ringe, Harry Potter und Fluch der Karibik spielt. Demnach steuert 2012 aktuell auf die 800 Millionen Dollar Grenze zu. Allein in Deutschland haben sich den neuen Film von Emmerich bereits über drei Millionen Kinogänger angesehen. Ob 2012 weltweit auch Independence Day schlagen kann, der als erfolgreichste Produktion von Emmerich 817 Millionen Dollar in die Kassen schwemmte, bleibt abzuwarten. Im Jahre 2009 erhält die Regierung einen vertraulichen Report, der bestätigt, dass die Erde schon in wenigen Jahren dem Untergang geweiht ist. Ein geheimer Katastrophenplan wird entwickelt, der jedoch nicht die Rettung aller Menschen vorsieht. Als Jackson (John Cusack) und seine zwei Kinder eines Tages einen Familienausflug in den Yellowstone Nationalpark unternehmen, stoßen sie durch Zufall auf eine ehemalige Forschungseinrichtung, die ein Geheimnis birgt und den Plan der Regierung als fehlerhaft ausweist. Jackson nimmt die Sache selbst in die Hand, um einen fast hoffnungslosen Kampf gegen die Zeit und die bevorstehende Naturkatastrophe zu gewinnen.

2012 – Das Ende der Zeitrechnung im Maya-Kalender. Die Tibeter, die alten Ägypter, die Cherokee- und Hopi-Indianer, sie alle beziehen sich in ihrem mystischen Glaubenssystemen und Zeitrechnungen, genau wie die Maya, auf einen 26.000 Jahre alten Zyklus. Dieser Zyklus endet am 22. Dezember 2012. Zu diesem Zeitpunkt ergibt sich eine äußerst seltene astronomische Konstellation, die sich bereits seit Jahrtausenden von Jahren abzeichnet. Auf dieser Prophezeiung basiert Roland Emmerichs 2012. In den Hauptrollen dieses spektakulären Action-Blockbusters apokalyptischer Ausmaße spielen John Cusack, Amanda Peet, Oliver Platt, Thandie Newton, Danny Glover und Woody Harrelson.

Kategorie(n): 2012, News
Dienstag, 05.01.2010


2012 – Roland Emmerich Film verzeichnet eine halbe Milliarde Dollar

International steuert 2012, der jüngste Blockbuster von Filmemacher Roland Emmerich, bereits nach lediglich zwei Wochen Spielzeit auf die 400 Millionen Dollar Grenze zu, während in den USA auch schon die 100er Marke übertreten werden konnte. In einigen Ländern schaffte es die 200 Millionen Dollar schwere Produktion aus dem Hause Sony Pictures sogar Rekorde zu brechen. In Deutschland, wo 2012 abermals über 700.000 Kinogänger zählen konnte, gab es am zweiten Wochenende mit über acht Millionen Dollar ein zweites Mal in Folge mühelos den ersten Platz der Kinocharts. 2012 – Das Ende der Zeitrechnung im Maya-Kalender. Die Tibeter, die alten Ägypter, die Cherokee- und Hopi-Indianer, sie alle beziehen sich in ihrem mystischen Glaubenssystemen und Zeitrechnungen, genau wie die Maya, auf einen 26.000 Jahre alten Zyklus. Dieser Zyklus endet am 22. Dezember 2012. Zu diesem Zeitpunkt ergibt sich eine äußerst seltene astronomische Konstellation, die sich bereits seit Jahrtausenden von Jahren abzeichnet. Auf dieser Prophezeiung basiert Roland Emmerichs 2012. In den Hauptrollen dieses spektakulären Action-Blockbusters apokalyptischer Ausmaße spielen John Cusack, Amanda Peet, Oliver Platt, Thandie Newton, Danny Glover und Woody Harrelson.

Kategorie(n): 2012, News
Freitag, 27.11.2009


2012 – Neuer Roland Emmerich Blockbuster erobert weltweite Charts

Am vergangenen Wochenende wurde der jüngste Blockbuster 2012 in weltweiten Lichtspielhäusern gestartet. Das von Sony Pictures umgesetzte Werk konnte in sämtlichen Ländern mühelos den ersten Platz der Kinocharts für sich gewinnen – darunter auch in Deutschland, wo das Werk allein am Startwochenende bereits über eine Million Kinogänger gesehen haben. In den USA startete der von Roland Emmerich inszenierte Streifen lediglich drei Millionen Dollar hinter The Day After Tomorrow, der es im Jahr 2004 auf 68 Millionen Dollar an Einnahmen brachte. Außerhalb der USA schaffte es 2012 sogar in die Top 10 der besten Starts aller Zeiten und verdrängte dabei sogar Filme wie Transformers 2 und Ice Age 3 auf die unteren Plätze. 65 Millionen Dollar in den USA und weitere 160 Millionen Dollar aus weltweiten Lichtspielhäusern bedeuten 225 Millionen Dollar in der ersten Spielwoche. Man kann also bereits jetzt davon ausgehen, dass auch dieser Katastrophen-Film von Roland Emmerich über eine halbe Milliarde einspielen kann und auch wird, was bei Produktionskosten von ungefähr 200 Millionen Dollar ein großer Erfolg wäre.

Kategorie(n): 2012, News
Montag, 16.11.2009


2012 – Was würdest Du retten, wenn die Welt vor dem Untergang steht?

Die Mayas sind sich sicher: am 21. Dezember 2012 endet der Kalender und die Welt steht vor dem Abgrund. In einem neuen Featurette, das passend zum morgigen Kinostart des Films 2012 veröffentlicht wurde, beantworten die Hauptdarsteller John Cusack (Zimmer 1408) und Amanda Peet (Akte X 2: Jenseits der Wahrheit) die Frage, was sie bei einem richtigen Weltuntergang retten und was sie zurücklassen würden. Der Clip findet sich wie gewohnt im Anhang. Im Jahre 2009 erhält die Regierung einen vertraulichen Report, der bestätigt, dass die Erde schon in wenigen Jahren dem Untergang geweiht ist. Ein geheimer Katastrophenplan wird entwickelt, der jedoch nicht die Rettung aller Menschen vorsieht. Als Jackson (John Cusack) und seine zwei Kinder eines Tages einen Familienausflug in den Yellowstone Nationalpark unternehmen, stoßen sie durch Zufall auf eine ehemalige Forschungseinrichtung, die ein Geheimnis birgt und den Plan der Regierung als fehlerhaft ausweist. Jackson nimmt die Sache selbst in die Hand, um einen fast hoffnungslosen Kampf gegen die Zeit und die bevorstehende Naturkatastrophe zu gewinnen.



Kategorie(n): 2012, News
Mittwoch, 11.11.2009


2012 – Eine böse Vorahnung: Der vierte Trailer in deutscher Sprache

Wenn ganze Erdregionen auf der Kinoleinwand explodieren, zeichnet dafür abermals Roland Emmerich (The Day After Tomorrow) verantwortlich. Nach einer Drehbuchvorlage von Harald Kloser machte sich der deutsche Filmemacher für Sony Pictures an die Realisierung des Endzeit-Thrillers 2012, der ein Produktionsbudget von 260 Millionen Dollar verschlang. Den vierten deutschsprachigen Trailer zur Produktion präsentieren wir ab sofort in unserer Trailershow. Im Jahre 2009 erhält die Regierung einen vertraulichen Report, der bestätigt, dass die Erde schon in wenigen Jahren dem Untergang geweiht ist. Ein geheimer Katastrophenplan wird entwickelt, der jedoch nicht die Rettung aller Menschen vorsieht. Als Jackson (John Cusack) und seine zwei Kinder eines Tages einen Familienausflug in den Yellowstone Nationalpark unternehmen, stoßen sie durch Zufall auf eine ehemalige Forschungseinrichtung, die ein Geheimnis birgt und den Plan der Regierung als fehlerhaft ausweist. Jackson nimmt die Sache selbst in die Hand, um einen fast hoffnungslosen Kampf gegen die Zeit und die bevorstehende Naturkatastrophe zu gewinnen.



Kategorie(n): 2012, News
Montag, 19.10.2009


2012 – Weitere Impressionen zum apokalyptischen Endzeit-Thriller

Fliegende Autowracks, berstende Erde, Feuerbälle, die vom Himmel stürzen, und mittendrin eine Menschenmenge um John Cusack, die um ihr Überleben kämpft. Mit 2012 läutet Roland Emmerich nach The Day After Tomorrow abermals den Untergang der uns bekannten Welt ein. Einen ganzen Schwung neuer Szenenbilder zum kommenden Endzeit-Thriller von 20th Century Fox präsentieren wir ab sofort im Inneren dieser Meldung. Im Jahre 2009 erhält die Regierung einen vertraulichen Report, der bestätigt, dass die Erde schon in wenigen Jahren dem Untergang geweiht ist. Ein geheimer Katastrophenplan wird entwickelt, der jedoch nicht die Rettung aller Menschen vorsieht. Als Jackson (John Cusack) und seine zwei Kinder eines Tages einen Familienausflug in den Yellowstone Nationalpark unternehmen, stoßen sie durch Zufall auf eine ehemalige Forschungseinrichtung, die ein Geheimnis birgt und den Plan der Regierung als fehlerhaft ausweist. Jackson nimmt die Sache selbst in die Hand, um einen fast hoffnungslosen Kampf gegen die Zeit und die bevorstehende Naturkatastrophe zu gewinnen.

 
 
 
 
 
Kategorie(n): 2012, News
Mittwoch, 07.10.2009


2012 – Die Welt in Schutt und Asche: Fünf Minuten aus dem Endzeit-Thriller

Fünf Minuten der puren Zerstörungswut? 2012 macht es möglich. Einen umfangreichen Einblick in die aktuelle Produktion von Deuschlandexport Roland Emmerich gewähren wir ab sofort im Anhang dieser Meldung. Das Drehbuch von Harald Kloser, einem langjährigen Emmerich-Assistenten, löste Anfang 2008 einen wahren Bieterwettbewerb unter den produzierenden Studios in Hollywood aus. Als Sieger ging 20th Century Fox aus dem Rennen hervor und gewährte dem Filmemacher das veranschlagte Budget von 260 Millionen Dollar. Im Jahre 2009 erhält die Regierung einen vertraulichen Report, der bestätigt, dass die Erde schon in wenigen Jahren dem Untergang geweiht ist. Ein geheimer Katastrophenplan wird entwickelt, der jedoch nicht die Rettung aller Menschen vorsieht. Als Jackson (John Cusack) und seine zwei Kinder eines Tages einen Familienausflug in den Yellowstone Nationalpark unternehmen, stoßen sie durch Zufall auf eine ehemalige Forschungseinrichtung, die ein Geheimnis birgt und den Plan der Regierung als fehlerhaft ausweist. Jackson nimmt die Sache selbst in die Hand, um einen fast hoffnungslosen Kampf gegen die Zeit und die bevorstehende Naturkatastrophe zu gewinnen.



Kategorie(n): 2012, News
Freitag, 02.10.2009


2012 – Der dritte deutsche Trailer zum Emmerich-Untergangsszenario

Nach The Day After Tomorrow lässt Deutschlandexport Roland Emmerich die Welt gleich nochmals untergehen. Für sein 10,000 BC Nachfolgeprojekt griff der Filmemacher einmal mehr auf eine Drehbuchvorlage seines langjährigen Partners Harald Kloser zurück und gewann John Cusack (Identity, 1408), Danny Glover (Saw), Chiwetel Ejiofor (American Gangster), Thandie Newton (Crash), Oliver Platt (Flatliners) und Amanda Peet (Akte X 2) für die Hauptrollen. Den mittlerweile dritten Trailer zu 2012 präsentieren wir in der deutsch synchronisierten Fassung wie gewohnt in unserer Trailershow. Im Jahre 2009 erhält die Regierung einen vertraulichen Report, der bestätigt, dass die Erde schon in wenigen Jahren dem Untergang geweiht ist. Ein geheimer Katastrophenplan wird entwickelt, der jedoch nicht die Rettung aller Menschen vorsieht.

Als Jackson (John Cusack) und seine zwei Kinder eines Tages einen Familienausflug in den Yellowstone Nationalpark unternehmen, stoßen sie durch Zufall auf eine ehemalige Forschungseinrichtung, die ein Geheimnis birgt und den Plan der Regierung als fehlerhaft ausweist. Jackson nimmt die Sache selbst in die Hand, um einen fast hoffnungslosen Kampf gegen die Zeit und die bevorstehende Naturkatastrophe zu gewinnen.



Kategorie(n): 2012, News
Donnerstag, 24.09.2009


2012 – Das finale Plakatmotiv zum deutschen Kinostart im November

Wir waren gewarnt. Der 22. Dezember 2012, das Ende der Zeitrechnung im Maya-Kalender. Zu diesem Termin ergibt sich eine äußerst seltene astronomische Konstellation, die sich bereits seit Tausenden von Jahren abzeichnet und ein neues Zeitalter einläuten soll – zuvor wird jedoch das alte für immer zerstört werden. Passend zum deutschen Kinostart am 12. November über Sony Pictures präsentieren wir im Anhang das finale Plakatmotiv. Die Darstellerriege der aktuellen Roland Emmerich Regiearbeit umfasst John Cusack (Identity, 1408), Danny Glover (Saw), Chiwetel Ejiofor (American Gangster), Thandie Newton (Crash), Oliver Platt (Flatliners) und Amanda Peet (Akte X 2). Im Jahre 2009 erhält die Regierung einen vertraulichen Report, der bestätigt, dass die Erde schon in wenigen Jahren dem Untergang geweiht ist. Ein geheimer Katastrophenplan wird entwickelt, der jedoch nicht die Rettung aller Menschen vorsieht.

Als Jackson (John Cusack) und seine zwei Kinder eines Tages einen Familienausflug in den Yellowstone Nationalpark unternehmen, stoßen sie durch Zufall auf eine ehemalige Forschungseinrichtung, die ein Geheimnis birgt und den Plan der Regierung als fehlerhaft ausweist. Jackson nimmt die Sache selbst in die Hand, um einen fast hoffnungslosen Kampf gegen die Zeit und die bevorstehende Naturkatastrophe zu gewinnen.

Kategorie(n): 2012, News
Mittwoch, 16.09.2009


2012 – Das Ende der Welt erfolgt um eine Woche verfrüht: Neuer Starttermin

2012 – Das Ende der Zeitrechnung im Maya-Kalender. Die Tibeter, die alten Ägypter, die Cherokee- und Hopi-Indianer, sie alle beziehen sich in ihren mystischen Glaubenssystemen und Zeitrechnungen, genau wie die Maya, auf einen 26.000 Jahre alten Zyklus, der am 22. Dezember 2012 endet. Grund genug also, um diese Prophezeiungen durch Roland Emmerich auf die Leinwände bannen zu lassen. Wie Sony Pictures am heutigen Tage bekannt gab, startet der Endzeit-Thriller bereits ab dem 12. November in deutschen Lichtspielhäusern (alter Termin: 19. November 2009). Im Jahre 2009 erhält die amerikanische Regierung einen vertraulichen Report, der bestätigt, dass die Erde schon in wenigen Jahren dem Untergang geweiht ist. Während engagierte Wissenschaftler rund um Adrian Helmsley fieberhaft nach Auswegen aus der Katastrophe suchen, wird an oberster Stelle ein geheimer Katastrophenplan entwickelt, der jedoch nicht die Rettung aller Menschen vorsieht.

Als Jackson Curtis und seine zwei Kinder eines Tages einen Familienausflug in den Yellowstone Nationalpark unternehmen, stoßen sie durch Zufall auf eine ehemalige Forschungseinrichtung, die ein Geheimnis birgt. Jackson beschließt, einen scheinbar hoffnungslosen Kampf gegen die Zeit und die bevorstehende Naturkatastrophe aufzunehmen.

Kategorie(n): 2012, News
Donnerstag, 10.09.2009


2012 – Thandie Newton und Woody Harrelson auf neuen Szenenbildern

Roland Emmerich lässt die Welt nach The Day After Tomorrow gleich zum zweiten Mal untergehen. Mit 2012 zelebriert der in Stuttgart geborene Filmemacher die Untergangstheorie eines alten Maya-Kalender, der 2012 endet und damit den Untergang der uns bekannten Welt einläutet. Im Anhang dieser Meldung präsentieren wir heute abermals neue Szenenbilder zum Endzeit-Thriller von Sony Pictures. Im Jahre 2009 erhält die Regierung einen vertraulichen Report, der bestätigt, dass die Erde schon in wenigen Jahren dem Untergang geweiht ist. Ein geheimer Katastrophenplan wird entwickelt, der jedoch nicht die Rettung aller Menschen vorsieht. Als Jackson (John Cusack) und seine zwei Kinder eines Tages einen Familienausflug in den Yellowstone Nationalpark unternehmen, stoßen sie durch Zufall auf eine ehemalige Forschungseinrichtung, die ein Geheimnis birgt und den Plan der Regierung als fehlerhaft ausweist. Jackson nimmt die Sache selbst in die Hand, um einen fast hoffnungslosen Kampf gegen die Zeit und die bevorstehende Naturkatastrophe zu gewinnen.

 
 
 
 
 
 
Kategorie(n): 2012, News
Mittwoch, 09.09.2009


2012 – Weitere Szenenbilder zum kommenden Blockbuster veröffentlicht

Lediglich ein paar Monate müssen noch vergehen und die Menschheit sieht sich mit dem Untergang der Erde konfrontiert – zumindest im aktuellen Katastrophenfilm 2012, der vom deutschen Regisseur Roland Emmerich inszeniert wurde und über Sony Pictures im November dieses Jahres in den Kinos startet. Aktuell wurden zwei neue Szenenbilder veröffentlicht, die sich wie gewohnt im Anhang finden. Im Jahre 2009 erhält die Regierung einen vertraulichen Report, der bestätigt, dass die Erde schon in wenigen Jahren dem Untergang geweiht ist. Ein geheimer Katastrophenplan wird entwickelt, der jedoch nicht die Rettung aller Menschen vorsieht. Als Jackson (John Cusack) und seine zwei Kinder eines Tages einen Familienausflug in den Yellowstone Nationalpark unternehmen, stoßen sie durch Zufall auf eine ehemalige Forschungseinrichtung, die ein Geheimnis birgt und den Plan der Regierung als fehlerhaft ausweist. Jackson nimmt die Sache selbst in die Hand, um einen fast hoffnungslosen Kampf gegen die Zeit und die bevorstehende Naturkatastrophe zu gewinnen.

 

 

Kategorie(n): 2012, News
Mittwoch, 12.08.2009


2012 – Neuer deutschsprachiger Trailer zum Weltuntergangs-Blockbuster

Während wir Euch in dieser Meldung bereits den englischsprachigen Trailer zum kommenden Katastrophenfilm 2012 präsentieren konnten, wurde aktuell auch ein erster Einblick für europäische Gefilde veröffentlicht. Der deutsche Trailer, der sich von der englischsprachigen Version komplett unterscheidet und einige neue Szenen zeigt, lässt sich bei den Kollegen von Yahoo Movies sichten. In den Kinos wird 2012 am 19. November 2009 starten. Für die Regie und das Drehbuch zeichnete Filmemacher Roland Emmerich verantwortlich, der es sich schon bei Filmen wie Independence Day und The Day After Tomorrow hinter der Kamera auf dem Regiestuhl bequem machte. 2012 – Das Ende der Zeitrechnung im Maya-Kalender. Die Tibeter, die alten Ägypter, die Cherokee- und Hopi-Indianer, sie alle beziehen sich in ihrem mystischen Glaubenssystemen und Zeitrechnungen, genau wie die Maya, auf einen 26.000 Jahre alten Zyklus. Dieser Zyklus endet am 22. Dezember 2012. Zu diesem Zeitpunkt ergibt sich eine äußerst seltene astronomische Konstellation, die sich bereits seit Jahrtausenden von Jahren abzeichnet. Auf dieser Prophezeiung basiert Roland Emmerichs 2012. In den Hauptrollen dieses spektakulären Action-Blockbusters apokalyptischer Ausmaße spielen John Cusack, Amanda Peet, Oliver Platt, Thandie Newton, Danny Glover und Woody Harrelson.

Kategorie(n): 2012, News
Freitag, 19.06.2009


2012 – Der offizielle Trailer zum kommenden Roland Emmerich Film

Was passiert, wenn der Kalender der Mayas im Jahr 2012 endet? Dieser Frage gingen sowohl die Köpfe von Sony Pictures als auch Regisseur Roland Emmerich nach, der sich an den Schreibtisch setzte und zu dieser Thematik ein gleichnamiges Drehbuch verfasste. Was seiner Meinung nach geschehen wird? Ein Blick auf den offiziellen Trailer zu 2012, der sich bei den Kollegen von Yahoo Movies begutachten lässt, beantwortet diese Frage. Im Jahre 2009 erhält die Regierung einen vertraulichen Report, der bestätigt, dass die Erde schon in wenigen Jahren dem Untergang geweiht ist. Ein geheimer Katastrophenplan wird entwickelt, der jedoch nicht die Rettung aller Menschen vorsieht. Als Jackson (John Cusack) und seine zwei Kinder eines Tages einen Familienausflug in den Yellowstone Nationalpark unternehmen, stoßen sie durch Zufall auf eine ehemalige Forschungseinrichtung, die ein Geheimnis birgt und den Plan der Regierung als fehlerhaft ausweist. Jackson nimmt die Sache selbst in die Hand, um einen fast hoffnungslosen Kampf gegen die Zeit und die bevorstehende Naturkatastrophe zu gewinnen.

Kategorie(n): 2012, News
Donnerstag, 18.06.2009


2012 – Das Poster zum kommenden Weltuntergangsfilm von Emmerich

Nicht nur im aktuellen Mystery-Thriller Knowing von Alex Proyas werden die Bewohner unseres Planeten mit dem Untergang der Erde konfrontiert – auch im kommenden Blockbuster 2012 von Regisseur Roland Emmerich (The Day After Tomorrorw) müssen die Menschen um ihr Überleben kämpfen. Im Anhang dieser News findet sich das erste offizielle Poster zum Film mit John Cusack (Zimmer 1408) in der Hauptrolle. Das Werk wird am 19. November 2009 über Sony Pictures in deutschen Kinos starten. Im Jahre 2009 erhält die Regierung einen vertraulichen Report, der bestätigt, dass die Erde schon in wenigen Jahren dem Untergang geweiht ist. Ein geheimer Katastrophenplan wird entwickelt, der jedoch nicht die Rettung aller Menschen vorsieht. Als Jackson (John Cusack) und seine zwei Kinder eines Tages einen Familienausflug in den Yellowstone Nationalpark unternehmen, stoßen sie durch Zufall auf eine ehemalige Forschungseinrichtung, die ein Geheimnis birgt und den Plan der Regierung als fehlerhaft ausweist. Jackson nimmt die Sache selbst in die Hand, um einen fast hoffnungslosen Kampf gegen die Zeit und die bevorstehende Naturkatastrophe zu gewinnen.

2012 – Das Ende der Zeitrechnung im Maya-Kalender. Die Tibeter, die alten Ägypter, die Cherokee- und Hopi-Indianer, sie alle beziehen sich in ihrem mystischen Glaubenssystemen und Zeitrechnungen, genau wie die Maya, auf einen 26.000 Jahre alten Zyklus. Dieser Zyklus endet am 22. Dezember 2012. Zu diesem Zeitpunkt ergibt sich eine äußerst seltene astronomische Konstellation, die sich bereits seit Jahrtausenden von Jahren abzeichnet. Auf dieser Prophezeiung basiert Roland Emmerichs 2012. In den Hauptrollen dieses spektakulären Action-Blockbusters apokalyptischer Ausmaße spielen John Cusack, Amanda Peet, Oliver Platt, Thandie Newton, Danny Glover und Woody Harrelson.

Kategorie(n): 2012, News
Dienstag, 14.04.2009


2012 – Der Termin für das Ende der Welt verschiebt sich

Ursprünglich sollte Roland Emmerichs neuester Streich die US-Kinos bereits ab dem 10. Juni 2009 entern. Der Termin für das aufwendige Weltuntergangsszenario des rührigen Schwaben ist nun hinfällig. Ab sofort gilt der 13. November 2009 für die USA und der 19. November für den deutschen Raum als Startschuss für 2012. Schuld an dieser Verzögerung ist indirekt kein anderer als der Geheimagent im Auftrag ihrer Majestät – 007, James Bond. Da sich der Release für das letzte Abenteuer, Ein Quantum Trost, für Sony Pictures im November 2008 als ein gewinnbringender Schachzug erwies, geht nun die Welt an einem anderen Tag unter. Sony Vertriebspräsident Rory Bruer legte Wert darauf zu betonen, dass man 2012 ohne Mühe auch für den Sommer hätte fertigstellen können, an Problemen innerhalb der Produktion liegt die Verschiebung demnach nicht. Die Verantwortlichen der Special Effects werden sich über die dadurch zusätzlich gewonnene Zeit sicherlich nicht beklagen. 2012 wird sich im Spätherbst gegen eine relativ kleine Konkurrenz bewähren müssen, denn zum gleichen Zeitraum laufen lediglich Sherlock Holmes (mit Robert Downey Jr. und Jude Law) aus dem Hause Warner Bros. und Tooth Fairy von 20th Century Fox in den Lichtspielhäusern an. 

Kategorie(n): 2012, News
Mittwoch, 21.01.2009


2012 – John Cusack und die Technik: Erstes Szenenbild

Unzählige Male wurde das Ende der Welt bereits auf der Kinoleinwand heraufbeschworen. 2012, das neue Werk von Katastrophen-Spezialist Roland Emmerich, macht hier keinen Unterschied und zieht für die Grundhandlung einen alten Kalender der Maya zu Rate, der seinen Abschluss genau am 21. Dezember 2012 findet und den vermeintlichen Untergang des blauen Planeten einläutet. Als Ergänzung zum offiziellen Teaser-Trailer, der sich in eingedeutschter Form an dieser Stelle betrachten lässt, findet sich im Anhang dieser Meldung ab sofort erstmals ein Szenenbild aus dem kommenden Endzeit-Thriller. Die Darstellerriege umfasst John Cusack (Identity, 1408), Danny Glover (Saw), Chiwetel Ejiofor (American Gangster), Thandie Newton (Crash), Oliver Platt (Flatliners) und Amanda Peet (Akte X 2). Am 15. Juli diesen Jahres wird Sony Pictures das Werk dann auch in den deutschen Lichtspielhäusern auswerten. 2012 markiert jenes Jahr, das einem alten Kalender der Maya zufolge den Untergang der Welt darstellt. Die wenigen Überlebenden müssen sich nun in einer vollkommen neuartigen Welt zurechtfinden.

Kategorie(n): 2012, News
Freitag, 16.01.2009


2012 – Deutscher Teaser zum nahenden Untergang der Welt

Roland Emmerich beschwört zum wiederholten Male das Ende der Menscheit herauf. Im Fokus der Multi-Million-Dollar Produktion des gebürtigen Stuttgarters steht ein alter Kalender der Maya-Zeitrechnung, welcher genau am 12.12.2012 enden wird, sofern die Übersetzung stimmt. Das Ende der Welt oder der Aufstieg in eine neue spirituelle Dimension? Das Drehbuch zu 2012 schrieb Emmerich in Zusammenarbeit mit seinem langjährigen Kollegen Harald Kloser. Stellten wir am vergangenen Freitag bereits den englischsprachigen Teaser zum Katastrophenfilm vor, liegt dieser in seiner deutschen Fassung nun auch in unserer Trailershow zur Ansicht bereit. Die Darstellerriege umfasst John Cusack (Identity, 1408), Danny Glover (Saw), Chiwetel Ejiofor (American Gangster), Thandie Newton (Crash), Oliver Platt (Flatliners) und Amanda Peet (Akte X 2). 2012 markiert jenes Jahr, das einem alten Kalender der Maya zufolge den Untergang der Welt darstellt. Die wenigen Überlebenden müssen sich nun in einer vollkommen neuartigen Welt zurechtfinden. Die filmische Apokalypse wird ab dem 16. Juli 2009 auf hiesigen Kinoleinwänden zu sehen sein.

Kategorie(n): 2012, News
Sonntag, 16.11.2008


2012 – Teaser-Trailer zur nahenden Katastrophe

Das Jahr 2012 markiert nach einem alten Kalender der Maya den Untergang der Welt und selten zuvor ist ein Datum in der Geschichte für so viele Kulturen, Religionen, Wissenschaftler und Regierungen so bedeutend gewesen. Roland Emmerichs 2012 nimmt für sich den Anspruch ein episches Abenteuer über ein globales Unglück zu sein, das vom Ende der Welt und vom heroischen Kampf der Überlebenden erzählt. Der jetzt veröffentlichte erste Teaser-Trailer gewährt einen kurzen Einblick auf den kommenden Untergang und bestätigt das, was viele erwartet haben: Wenn der 53-jährige Schwabe das Sagen hat, sind die CGI-Effekte nicht weit. Neben John Cusack, in der Rolle des Hauptprotagonisten Jackson Curtis, konnten unter anderem Chiwetel Ejiofor, Danny Glover, Thandie Newton, Amanda Peet, Chin Han, Woody Harrelson, Thomas McCarthy und Oliver Platt für die Cast verpflichtet werden. Das Drehbuch stammt – wie üblich – aus der Feder von Roland Emmerich und Harald Kloser. Am 16. Juli 2009 soll Emmerichs neuster Streich in die Filmtheater kommen.

Kategorie(n): 2012, News
Donnerstag, 13.11.2008


2012 – Ein dunkler Ritter gegen den Untergang der Welt

Wenn der deutsche Regisseur Roland Emmerich die Welt untergehen lässt, wird das mit Sicherheit ein gigantisches Effektefeuerwerk. Doch kein Film ohne Darsteller – und somit wurde jetzt Chin Han für den Science-Fiction-Film 2012 verpflichtet.Han hat in seinem Portfolio bisher noch nicht allzu viele Mitwirkungen stehen. So gab er zwar bereits 1998 sein Schauspieldebüt in Blindness, drehte seitdem allerdings nur eine TV-Miniserie, den Spielfilm 3 Needles und den Sommer-Blockbuster The Dark Knight (ab 21. August im Kino) an der Seite von Christian Bale. Und nun darf Han in einem Emmerich-Projekt ran und scheint darüber sehr froh zu sein: "Ich habe Emmerichs epische Science-Fiction- und Desaster-Filme immer schon gemocht und ich freue mich sehr darauf, nun auch Teil seines Films zu sein." Ob sich die Freude gelohnt hat erfahren wir frühestens am 16. Juli 2009. Die Handlung zu 2012 wird aktuell noch unter Verschluss gehalten. Das Jahr 2012 markiert nach einem alten Kalender der Maya den Untergang der Welt.

Kategorie(n): 2012, News
Donnerstag, 10.07.2008


2012 – Thomas McCarthy wechselt vor die Filmkamera

Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler Thomas McCarthy, in The Lovely Bones demnächst an der Seite von Mark Wahlberg und Rachel Weisz zu sehen, wird eine Hauptrolle in Roland Emmerichs neuen Katastrophen-Epos 2012 bekleiden, wie Variety berichtet. Damit füllt sich die aus John Cusack (Identity, 1408), Danny Glover (Saw), Chiwetel Ejiofor (American Gangster), Thandie Newton (Crash), Oliver Platt (Flatliners) und Amanda Peet (Akte X 2) bestehende Darstellerriege um ein weiteres Mitglied an. "Als Schauspieler hatte ich bisher nicht die Möglichkeit, bei einem derart großen Projekt mitzuspielen, und ich sehe sie mir im Kino immer an. Und dann ist da dieser Teil von mir, der aus der Sicht eines Filmemachers handelt. Ich bin mehr als aufgeregt, mit solchen Regisseuren zu kooperieren, deren Arbeitsweise sich so gravierend von der meinen unterscheidet,"wird McCarthy in einem Interview zitiert. Das Drehbuch schrieb der gebürtige Stuttgarter zusammen mit seinem langjährigen Kollegen Harald Kloser. 2012 markiert jenes Jahr, das einem alten Kalender der Maya zufolge den Untergang der Welt darstellt. Die wenigen Überlebenden müssen sich nun in einer vollkommen neuartigen Welt zurechtfinden. Die filmische Apokalypse wird ab dem 16. Juli 2009 auf hiesigen Kinoleinwänden zu sehen sein.

Kategorie(n): 2012, News
Mittwoch, 02.07.2008


2012 – Weiblicher Neuzugang für Roland Emmerich

Amanda Peet (Identity) gesellt sich mit sofortiger Wirkung zur Darstellerriege von Emmerichs 200 Millionen Dollar Big-Budget-Version der Apokalypse 2012, die nach dem Willen von Sony Pictures am 16. Juli 2009 in die deutschen Lichtspielhäuser kommen soll. Roland Emmerich und Harald Kloser zeichnen sich, wie zuvor schon bei 10.000 BC., gemeinsam für das Drehbuch verantwortlich. Die genaue Handlung wird, wie es in Filmkreisen mittlerweile schon fast üblich ist, noch streng geheim gehalten. Nur soviel ist bekannt: 2012 markiert jenes Jahr, das einem alten Kalender der Maya zufolge den Untergang der Welt darstellt. Die wenigen Überlebenden müssen sich nun in einer vollkommen neuartigen Welt zurechtfinden. Darstellerisch bereits seit einiger Zeit mit von der Partie sind John Cusack (Identity, 1408), Danny Glover (Saw 1), Chiwetel Ejiofor (American Gangster), Thandie Newton (Crash) und Oliver Platt (Flatliners). Amanda Peet wird ab dem 16. Juli 2008 an der Seite von David Duchovey und Gillian Anderson in Akte X – Jenseits der Wahrheit in den bundesdeutschen Filmtheatern zu sehen sein.

Kategorie(n): 2012, News
Freitag, 13.06.2008


2012 – Glover, Newton und Platt am Ende der Welt

Danny Glover (Die Stadt der Blinden), Thandie Newton (Crash) und Oliver Platt gesellen sich zum nahenden Untergang der Erde. Die drei amerikanischen Schauspieler stehen in finalen Verhandlungen um Rollen in Roland Emmerichs Endzeit-Thriller 2012, dessen Dreharbeiten im kommenden Juli beginnen sollen. Clover soll den Präsident der Vereinigten Staaten mimen, während Newton als filmische Tochter an seiner Seite agiert. Platt soll neben Clover als Berater fungieren. 20th Century Fox produziert den bis zu 200 Millionen Dollar teuren Blockbuster mit Emmerich auf dem Regiestuhl. Das Drehbuch schrieb der gebürtige Stuttgarter zusammen mit seinem langjährigen Kollegen Harald Kloser. John Cusack konnte erst kürzlich für die Hauptrolle in dem Film verpflichtet werden. 2012 markiert jenes Jahr, das einem alten Kalender der Maya zufolge den Untergang der Welt darstellt. Die wenigen Überlebenden müssen sich nun in einer vollkommen neuartigen Welt zurechtfinden. Die filmische Apokalypse wird ab dem 16. Juli 2009 auf hiesigen Kinoleinwänden zu sehen sein.

Kategorie(n): 2012, News
Montag, 02.06.2008


2012 – John Cusack bekleidet Hauptrolle in Emmerich Film

John Cusack konnte für die Hauptrolle in Roland Emmerich’s 2012 unter Vertrag genommen, wie Variety am heutigen Tag bekannt gab. Die kommende Verfilmung über das nahende Ende der Menschheit markiert die nächste Regiearbeit des Stuttgarters nach seinem Historien-Mix 10,000 BC. Chiwetel Ejiofor, demnächst in Redbelt zu sehen, soll zusätzlich in finalen Verhandlungen um eine Rolle in dem Multi-Millionen-Dollar Projekt stehen. Emmerich und Harald Kloser verfassten das Drehbuch und verkauften es im vergangenen Februar an den Höchstbietenden, wobei 20th Century Fox den deutlich längeren Atmen bewies. Die Dreharbeiten könnten im kommenden Juli in Los Angeles beginnen, sofern ein Streik der Schauspielgewerkschaft dies nicht verhindern. 2012 markiert jenes Jahr, das einem alten Kalender der Maya zufolge den Untergang der Welt darstellt. Die wenigen Überlebenden müssen sich nun in einer vollkommen neuartigen Welt zurechtfinden. Der Endzeit-Thriller wird ab dem 16. Juli 2009 auf hiesigen Kinoleinwänden zu sehen sein.

Kategorie(n): 2012, News
Dienstag, 20.05.2008


2012 – 20th Century Fox kündigt deutschen Kinostart an

Erst kürzlich sicherte sich 20th Century Fox die weltweiten Rechte an dem kommenden Roland Emmerich Endzeit-Thriller 2012. Obwohl die Dreharbeiten noch ausstehen, kündigt der Verleih den deutschen Starttermin für das nächste Jahr an. 2012 wird dann ersten Planungen zufolge ab dem 16. Juli 2009 auf den hiesigen Kinoleinwänden zu sehen sein. Die Handlung wird aktuell noch unter Verschluss gehalten. Das Jahr 2012 markiert nach einem alten Kalender der Maya den Untergang der Welt in ihrer bestehenden Form. Emmerich setzte das Skript mit seinem Kollegen Harald Kloser um. Die Dreharbeiten sollen im späten Sommer oder Herbst beginnen. Wenn man Brancheninsidern Glauben schenkt, soll das Produktionsbudget bis auf 200 Millionen Dollar ansteigen können. Mit dieser Entscheidung endet die jahrelange Zusammenarbeit zwischen Emmerich und Filmstudio 20th Century Fox, welches bereits The Day after Tomorrow und Independence Day mit dem deutschen Regisseur umsetzte.

Kategorie(n): 2012, News
Donnerstag, 13.03.2008


2012 – Sony Pictures sichert sich Rechte an Emmerich Projekt

Gestern noch im Kampf um den besten Vertragsabschluss, sicherte sich Sony Pictures laut Variety die Rechte an dem Roland Emmerich Drehbuch 2012. Die Dreharbeiten sollen Brancheninsidern zufolge im späten Sommer oder Herbst beginnen, um den Film um Jahr 2009 weltweit in den Kinos auswerten zu können. Es wird gemunkelt, dass das Budget bis auf 200 Millionen Dollar ansteigen könnte. Mit dieser Entscheidung endet die jahrelange Zusammenarbeit zwischen Emmerich und Filmstudio 20th Century Fox, welches bereits The Day after Tomorrow und Independence Day mit dem deutschen Regisseur umsetzte. Die Handlung wird aktuell noch unter Verschluss gehalten. Das Jahr 2012 markiert nach einem alten Kalender der Maya den Untergang der Welt. Emmerich setzte das Skript mit seinem Kollegen Harald Kloser um.

Kategorie(n): 2012, News
Freitag, 22.02.2008


2012 – Roland Emmerich prophezeit Weltuntergang

Nach The Day after Tomorrow soll der Erdball abermals einer unabwendbaren Katastrophe ausgesetzt sein. Mehrere US-Filmstudios liefern sich aktuell einen millionenschweren Schlagabtausch um das neueste Werk des deutschen Regisseurs. Das Drehbuch zu 2012, welches Emmerich in Zusammenarbeit mit Harald Kloser, einem Kollaborateur seines pre-historischen Thrillers 10,000 B.C., schrieb, wird in Branchenkreisen bereits jetzt als Blockbuster gepriesen. In einer "Auktion" wird Emmerich sein kommenden Projekt an das Studio verkaufen, welches die besten Produktionsbedingungen liefert. In der Vergangenheit konnte sich 20th Century Fox bei Independence Day und The Day after Tomorrow den Zuschlag für die Umsetzung sichern und fuhr hohe Gewinne ein. Die Handlung wird aktuell noch unter Verschluss gehalten. Das Jahr 2012 markiert nach einem alten Kalender der Maya den Untergang der Welt. Mit einer Veröffentlichung soll im Jahr 2009 zu rechnen sein.

Kategorie(n): 2012, News
Mittwoch, 20.02.2008


1 Seiten1

Die Insel der besonderen Kinder
Kinostart: 06.10.2016Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor. Was Jacob von seinem Opa hörte, war etwas ganz, ganz anderes … Inzwischen ist Jacob 15 Jahre alt und kann sich kaum... mehr erfahren
Sausage Party - Es geht um die Wurst
Kinostart: 06.10.2016Sausage Party - Es geht um die Wurst erzählt die Geschichte einer Wurst, die eine Gruppe von Supermarkt-Lebensmitteln auf einer abenteuerlichen Suche anführt. Gemeinsam... mehr erfahren
Blair Witch
Kinostart: 07.10.2016The Woods soll sich um eine Gruppe Teenager drehen, die in einem Wald campen und früher oder später feststellen müssen, dass sie nicht alleine sind.... mehr erfahren
Ouija: Ursprung des Bösen
Kinostart: 20.10.2016Ouija 2 ist die direkte Fortsetzung zum Kinohit aus dem Jahr 2014 und erzählt die Geschichte um das Hexenbrett weiter. Inszeniert wurde der Nachfolger durch Genrefilmer ... mehr erfahren
31
Kinostart: 27.10.2016Der Rob Zombie-Film behandelt die blutigen Geschehnisse um fünf Menschen, die während der letzten Tage vor Halloween entführt und anschließend in eine handgemachte H... mehr erfahren
Abattoir
DVD-Start: 06.10.2016In Abattoir versucht sich ein Immobilienmakler an dem Verkauf eines Hauses, in dem es kürzlich zu einem Massaker gekommen ist. Die Besichtigung nimmt ein jähes Ende, al... mehr erfahren
Cabin Fever - The New Outbreak
DVD-Start: 06.10.2016Remake zum gleichnamigen Klassiker von Eli Roth. Nach dem Stress der Prüfungszeit fährt eine Gruppe Studenten in eine abgelegene Hütte im Wald. Die Hütte liegt idylli... mehr erfahren
The Blackburn Asylum
DVD-Start: 06.10.2016Fünf College-Freunde sind in Alaskas Wäldern unterwegs. Doch aufgrund eines Waldbrands können sie nicht weiterfahren, dann ist auch noch der Sprit alle und die nahe ge... mehr erfahren
Green Room
DVD-Start: 07.10.2016Ein absolutes Worst-Case-Szenario: Mit dem letzten Tropfen Benzin und völlig abgebrannt, schafft es die Punkband „Ain't Rights“ gerade noch zu ihrem Gig in einer ent... mehr erfahren
Southbound
DVD-Start: 13.10.2016Die Horror-Anthologie V/H/S war derart erfolgreich, dass sie gleich zwei Nachfolger nach sich zog und ihre Filmemacher für weiterführende Produktionen bekannt machte. D... mehr erfahren