Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast – Kult-Slasher ist als Serie zurück – dieses Halloween!

Ein weiterer Kultslasher setzt zum Comeback an!

Ende der Neunziger wurde in den Kinos geschlitzt und gemordet, was das Zeug hält. Mit dafür verantwortlich war Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast, ein Slasher, der den Erfolg des ein Jahr zuvor veröffentlichten Scream von Wes Craven glatt wiederholen konnte.

Die Geschichte um den Fisherman-Killer, der seinen Opfern (Jennifer Love Hewitt, Sarah Michelle Gellar) immer dann auflauerte, wenn sie es am wenigsten erwarteten, reichte zwar nicht ganz an die Genialität und Popkultur-Reichweite des Ghostface-Gegenstücks heran, bekommt jetzt aber trotzdem noch ein verspätetes Denkmal gesetzt – als Serien-Neuauflage von Showrunnerin Sara Goodman, mit der uns Amazon Prime den Halloween-Monat Oktober versüßt!

Neue Opfer für den Fisherman-Killer! ©Sony Pictures

Qual der Wahl: Michael Myers, Ghostface oder Fisherman-Killer?

Und der Zeitpunkt könnte kaum besser gewählt sein. Schließlich steht mit Scream von Matt Bettinelli-Olpin und Tyler Gillett (Ready or Not – Auf die Plätze, fertig, tot, V/H/S – Eine mörderische Sammlung) auch ein neuer Auftritt von Ghostface in den Startlöchern. Die einstigen Neunziger-Slasher-Kontrahenten stehen sich also wieder gegenüber, diesmal allerdings auf unterschiedlichen Seiten – Scream im Kino und Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast als Serie bei Amazon.

Außerdem tritt das Format in direkter Konkurrenz zu Chucky und Michael Myers an, dessen Halloween Kills dem Strode-Klan und Haddonfield ganz schön Feuer unterm Hintern macht.

Showrunnerin Sara Goodman will das Rad nicht neu erfinden, rückt abermals ebenso freizügige wie feierwütige Teens und Nachwuchsstars in den Mittelpunkt, die für einen dummen Fehler büßen müssen. Ganz vorne mit dabei ist Madison Iseman aus Annabelle 3 oder Jumanji: The Next Level. Ihr soll eine ähnliche Funktion zukommen wie Jennifer Love Hewitt im Originalfilm – als zentraler Mittelpunkt, mit dem man bangt und mitfiebert.

Bald von einem Killer verfolgt: Madison Iseman ©Sony Pictures

Diverser und vielschichter soll es werden

Auch der restliche Cast, darunter Brianne Tju (Light as a Feather), Ashley Moore (Popstar), Sebastian Amoruso (Solve), Fiona Rene (Stumptown), Cassie Beck (Connecting), Brooke Bloom (Homecoming) und Bill Heck (I’m Your Woman), darf als Verbeugung vor dem Original verstanden wissen, kommt 2021 aber natürlich deutlich diverser und vielschichtiger daher als 1997.

Dafür sorgt schon die Umsiedlung: Gedreht wurde die Neuauflage nämlich vor der traumhaft paradiesischen Inselkulisse Hawaiis und nicht mehr an der US-Ostküste, so wie der Kinofilm.

Eine neue Generation muss zittern! ©Sony Pictures

Erneut geht es um eine Kleinstadt voller Geheimnisse, deren jugendliche Bevölkerung von einem Killer dezimiert wird, nachdem es während der Abschlussfeier zu einem fatalen Unfall kommt.

Während der derzeit laufenden Comic-Con teaserte Goodman ihren Neustart als „echt, dysfunktional und komplett unberechenbar“ an, wobei offenbar auch „Dramen, reichlich Blut, Gewalt und psychologisch schwerwiegende Themen“ nicht zu kurz kommen. Ihr war es wichtig, eine Geschichte zu erzählen, die den heutigen Zeitgeist widerspiegelt.

Charaktere mit mehr Tiefe und Hilfe durch James Wan

Also nein: „Niemand ist nur ein Schönling, eine Schlampe oder das kluge Mädchen von nebenan. Diese Charaktere bestehen aus mehreren Schichten, haben mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen, zeigen ständig neue Seiten von sich. Jede Episode beleuchtet die Geschehnisse der Schicksalsnacht aus einem anderen Blickwinkel.“ Das mache es schwieriger, den Täter und Urheber der Mordserie zu entschlüsseln, glaubt sie.

Mit den Sequels mischten sich übernatürliche Elemente unter die Handlung. ©Sony Pictures

Neben Goodman ist auch Horror-Spezialist James Wan (Aquaman) an der Serie beteiligt, aber nur produzierend. Seit SAW, The Conjuring – Die Heimsuchung oder Insidious ist der Filmemacher ein Garant für unheimliche Film- und Serien-Unterhaltung. Dank Fast & Furious oder DC’s Aquaman ist er inzwischen auch abseits gruseliger Gefilde ein gefragter Regisseur.

Zudem produziert er unter dem Banner seiner eigenen Produktionsfirma Atomic Monster erfolgreich Erstlingswerke aufstrebender Newcomer wie Lights Out, Mortal Kombat oder Lloronas Fluch.

2021 heißt es wieder: Ich weiß, was du letzten Sommer getan ©Sony

Geschrieben am 24.07.2021 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Top News



Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 28.07.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren