Wolfman – Universal Pictures und Ryan Gosling machen Monster-Neuauflage

Der Kinoerfolg von Leigh Whannells Der Unsichtbare gibt Universal Pictures den nötigen Schubs, um mit weiteren Reboots der hauseigenen Monster-Klassiker fortzufahren. Ganze sieben Filme umfasst die Liste der offiziell angekündigten Universal Monster-Titel, die sich aktuell in verschiedenen Entwicklungsstufen der Vorproduktion befinden – und seit heute ist diese illustre Ansammlung sogar noch um einen Film reicher! Denn wie sich herausstellt, zählt auch Ryan Gosling zu den Fans der monströsen Filmklassiker, soll für Universal in einer modernen Neuinterpretation von Wolfman mitspielen. Der letzte Versuch, die haarige Bestie ins Kino zu holen, ist gerade mal zehn Jahre alt, endete damals aber mit enttäuschten Gesichtern und einem tiefen Loch in den Kassen des Studios. Ein Jahr nach dem missglückten Kinostart lästerte der damalige Universal Pictures Chef Ron Meyer: „Wolfman ist abgrundtief schlecht und gehört neben Babe 2 sicherlich zum Schlimmsten, das wir je auf den Markt geworfen haben.“ Von diesem Schicksal soll der neue Film, für den man derzeit noch einen passenden Filmemacher sucht, nach Möglichkeit verschont bleiben. Dank überschaubarer Produktionsbudgets – ein Konzept, mit dem Blumhouse seit vielen Jahren große Erfolge feiert – ist die Gefahr eines Flops diesmal aber deutlich geringer.

Wird zum Wolfsmensch: Ryan Gosling in „Only God Forgives“. ©Tiberius Film

Laut Variety soll Gosling selbst mit der Idee eines Wolfman-Reboots an das Studio herangetreten sein. Inszenieren will er den Film, so wie ursprünglich geplant, nun zwar nicht mehr, bleibt dem Projekt aber als Hauptdarsteller erhalten. Zu den potenziellen Regiekandidaten gehört unter anderem Cory Finley (Bad Education). Andere Universal Monsters-Filme, wie der von Paul Feig inszenierte Dark Army, sind in der Planung bereits deutlich fortgeschrittener, stehen vorm Sprung in die Produktionsphase. Welcher Film aber das Rennen machen und nach Der Unsichtbare eröffnen wird, ist noch völlig offen. Denn mit Dark Army, The Invisible Woman, Renfield, Dracula, James Wans noch unbetitelten Monsterfilm oder dem kürzlich angekündigten Grusel-Musical Monster Mash stehen gleich sechs weitere Projekte in den Startlöchern. Durch den großen Erfolg von Der Unsichtbare könnte sogar der totgeglaubte Bride of Frankenstein wieder eine Chance haben.

Bekommt ein Kino-Reboot: Wolfman! ©Universal Pictures

Geschrieben am 30.05.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Monster Hunter
Kinostart: 03.12.2020Monster Hunter erzählt die Geschichte zweier Helden, die zwar aus verschiedenen Welten stammen, die aber gemeinsame Feinde bekämpfen: Monster. Wenn sie dieses Abenteuer... mehr erfahren
Malasaña 32 - Haus des Bösen
Kinostart: 14.01.2021Im Jahr 1976 zieht es Familie Olmedo von ihrem Heimatdorf in die spanische Hauptstadt Madrid. Dort, so ihre Hoffnung, sind die Chancen auf ihr privates und berufliches Gl... mehr erfahren
Antlers
Kinostart: 18.02.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 18.03.2021In Morbius spielt Jared Leto die tragische Figur des Dr. Michael Morbius, der verzweifelt nach einem Gegenmittel für seine seltene Krankheit sucht. Seit einem biochemisc... mehr erfahren
A Quiet Place 2
Kinostart: 22.04.2021In Film ist die Welt von rätselhaften, scheinbar unverwundbaren Kreaturen eingenommen worden, die durch jedes noch so kleine Geräusch angelockt werden und sich auf die ... mehr erfahren
Survive the Night
DVD-Start: 03.12.2020Als die beiden kriminellen Geschwister Mathias (Tylor Jon Olson) und Jamie (Shea Buckner) bei einem Raubüberfall ins Kreuzfeuer geraten, wird Mathias schwer verletzt und... mehr erfahren
Guns Akimbo
DVD-Start: 04.12.2020In Guns Akimbo spielt Radcliffe einen jungen Mann, der unverhofft zur Teilnahme an Skizm verdonnert wird. Dabei handelt es sich um ein (Videospiele lassen grüßen) reale... mehr erfahren
Sputnik
DVD-Start: 04.12.2020Sowjetunion 1983. Nachdem der Kontakt zur Besatzung bereits einen Tag zuvor vollständig abgebrochen gewesen ist, stürzt das sowjetische Raumschiff Orbita-4 schwer besch... mehr erfahren
Deathcember: 24 Doors to Hell
DVD-Start: 04.12.2020Hinter seinen Türchen lauern 24 grausige Visionen von prominenten Regisseuren aus der ganzen Welt, die die Zeit der Liebe in eine Zeit der Angst verwandeln – mit wunde... mehr erfahren
Captive State
DVD-Start: 10.12.2020Zehn Jahre, nachdem die Erde von einer außerirdischen Macht überrannt wurde, leben Menschen unter ständiger Kontrolle und Überwachung durch die Besatzer. Jetzt wird e... mehr erfahren