Alle Beiträge aus der Kategorie Dylan Dog: Dead of Night


Dylan Dog: Dead of Night

Dylan Dog: Dead of Night – Comicverfilmung liegt ab Dezember in Deutschland aus

Der Kampf zwischen Dämonen und Menschen findet demnächst auch in deutschen Heimkinos statt. Nachdem die Comicverfilmung Dylan Dog: Dead of Night eher verhalten in den amerikanischen Lichtspielhäusern angelaufen war und es lediglich auf Einnahmen von rund einer Million US-Dollar brachte, kündigte StudioCanal nun auch eine deutsche Auswertung an, die ab dem 20. Dezember im Verleih und dem 19. Januar 2012 im Handel erfolgt. DVD und Blu-ray liegen als Extras die Featurette „Sam Huntington als Marcus“, ein Making of und Trailer bei. Dylan Dog ist trockener Alkoholiker und ehemaliger Pollzist von Scotland Yard, der nun als Privatdetektiv mehr schlecht als recht sein Geld verdient. Als Jäger des Grauens nimmt sich Dylan Dog Fälle übersinnlicher Natur an, die von der Polizei nicht gelöst werden konnten. So auch sein neuer Auftrag, den er von der mysteriösen und ebenso attraktiven Elizabeth bekommt und ihn wieder einmal in die dunklesten und gefährlichsten Schauplätze der Stadt führt …

Das offizielle Covermotiv gibt es im Anhang.

Montag, 10.10.2011


Dylan Dog: Dead of Night

Dylan Dog: Dead of Night – Comicverfilmung scheitert an amerikanischen Kinokassen

So hätte sich Comicheld Dylan Dog seine Premiere auf amerikanischen Leinwänden bestimmt nicht vorgestellt. Sollte sein erstes Leinwandabenteuer Dead of Night zunächst mit über 2.200 Startkopien aufgeführt werden, blieben von dieser angepeilten Zahl am Ende lediglich etwa 800 Kopien übrig, die Omni Lab und Freestyle Releasing zur Verfügung stellten. Voll waren die wenigen Lichtspielhäuser deshalb aber trotzdem nicht. Die Verfilmung der italienischen Comicvorlage nahm am gesamten Wochenende lediglich 900.000 Dollar ein, was ganz knapp für den 17. Platz der amerikanischen Kinocharts reichte. Selbst zum italienischen Kinostart im März, als 3.5 Millionen Dollar eingenommen werden konnten, fanden sich mehr Zuschauer im Kinosaal sein. Aktuell ist noch unklar, ob das Projekt auch hierzulande in den Kinos startet.

Die weiteren Platzierungen: Scream 4 rutschte in dieser Woche erstmals deutlich hinter den Indie-Grusel Insidious, der sich auch in der fünften Spielwoche innerhalb der Top 10 behaupten konnte und nochmal rund 2.7 Millionen Dollar einnahm. Ingesamt steht das Projekt von SAW Regisseur James Wan  bei aktuell 48 Millionen Dollar und kann bei Produktionskosten von 800.000 Dollar als enormer Erfolg verbucht werden. Scream 4 wird seine Produktionkosten bei aktuell 35 Millionen Dollar an Einnahmen wohl nicht mehr einspielen können.

Montag, 02.05.2011


Dylan Dog: Dead of Night

Dylan Dog: Dead of Night – Mit Brandon Routh auf Monsterjagd: Neuer Filmclip zum US-Start

Mit Dylan Dog: Dead of Night wagt Filmemacher Kevin Munroe nun schon zum zweiten Mal den Sprung auf amerikanische Kinoleinwände. Ab dem kommenden Freitag darf sich der gleichnamige Comicheld, der auf einer populären Vorlage aus Italien basiert, dann in US-Lichtspielhäusern beweisen. Wie sich Superman Returns Darsteller Brandon Routh in der Rolle des Dylan Dog schlägt, lässt sich aber auch schon jetzt anhand des neuesten Clips der Comicverfilmung erahnen, den wir wie gewohnt nach dem Umblättern zur Schau stellen. Das Regiezepter übernahm der Kanadier Kevin Munroe, nachdem er 2007 schon die Teenage Mutant Ninja Turtles zum Leben erweckte. Dylan Dog, der selbsternannte Jäger des Grauens, ist ein Mann der vielen Fälle. Ein Privatdetektiv, dessen Leidenschaft zwar den Frauen gilt, aber auch ganz besonders allem, was mit Zombies, Geistern, Untoten und diversen Serienkillern zu tun hat. Hauptsache, das Übersinnliche ist mit im Spiel! Eine Veröffentlichung in deutschen Gefilden ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht angekündigt.

Montag, 25.04.2011


Dylan Dog: Dead of Night

Dylan Dog: Dead of Night – Hinter den Kulissen der Comicverfilmung: Making of

Eine gute Woche müssen amerikanische Kinogänger noch warten, dann startet die Comicverfilmung Dylan Dog: Dead of Night auch in ihren Lichtspielhäusern. Die Verfilmung entstand auf Basis der gleichnamigen Comicvorlage, die sich speziell in ihrer Heimat Italien großer Beliebtheit erfreut und auf eine 25 Jahre umfassende Geschichte zurückblicken kann.
Die Besetzung des Titelhelden wollte also wohlüberlegt sein und ging an den Comic- und Superhelden-erfahrenen Brandon Routh, der zuvor auch schon in Superman Returns über die Kinoleinwände jagte. Neugierig geworden? Eine dreiteilige Making of-Reihe gewährt vor dem geplanten US-Kinostart einen ausführlichen Blick hinter die Kulissen der Entstehung. Dylan Dog, der selbsternannte Jäger des Grauens, ist ein Mann der vielen Fälle. Ein Privatdetektiv, dessen Leidenschaft zwar den Frauen gilt, aber auch ganz besonders allem, was mit Zombies, Geistern, Untoten und diversen Serienkillern zu tun hat. Hauptsache, das Übersinnliche ist mit im Spiel!

Die bewegten Bilder zeigen wir nach dem Umblättern.

Dienstag, 19.04.2011


Dylan Dog: Dead of Night – Dem Tod vom Einkaufswagen gesprungen: Clip

Einen guten Monat nach seiner italienischen Premiere darf Comicheld Dylan Dog schließlich auch auf amerikanischen Kinoleinwänden gegen das abgrundtief Böse antreten. Als Vorbereitung auf die kommende Kinopremiere geht Brandon Routh im neuesten Filmclip des Dead of Night betitelten Ablegers nun auf eine besondere Tour durch den örtlichen Supermarkt – inklusive eines untoten Begleiters im Einkaufskorb. In der titelgebenden Hauptrolle des Dylan Dog agierte der Amerikaner Brandon Routh, den Comicfans bereits aus dem Blockbuster Superman Returns kennen dürften. Das Regiezepter übernahm der Kanadier Kevin Munroe, nachdem er 2007 schon die Teenage Mutant Ninja Turtles zum Leben erweckte. Dylan Dog, der selbsternannte Jäger des Grauens, ist ein Mann der vielen Fälle. Ein Privatdetektiv, dessen Leidenschaft zwar den Frauen gilt, aber auch ganz besonders allem, was mit Zombies, Geistern, Untoten und diversen Serienkillern zu tun hat. Hauptsache, das Übersinnliche ist mit im Spiel! Eine Veröffentlichung in deutschen Gefilden ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht angekündigt.


Dienstag, 12.04.2011


Dylan Dog: Dead of Night – Neue Aufgaben für den Privatdetektiv: Spots

Leichen, die plötzlich zum Leben erwachen, sind noch eines der kleinste Übel, denen Comicheld Dylan Dog in seinem ersten Leinwandabenteuer Dead of Night erwartet. Auf welche Monstren sich Kinogänger dabei noch einstellen dürfen, machen heute zwei brandneue TV-Spots der Comicverfilmung deutlich, die wir wie gewohnt im Anhang zur Schau stellen. In der titelgebenden Hauptrolle des Dylan Dog agiert Brandon Routh, den Comicfans bereits aus dem Blockbuster Superman Returns kennen dürften. Das Regiezepter übernahm der Kanadier Kevin Munroe, nachdem er 2007 schon die Teenage Mutant Ninja Turtles zum Leben erweckte. Dylan Dog, der selbsternannte Jäger des Grauens, ist ein Mann der vielen Fälle. Ein Privatdetektiv, dessen Leidenschaft zwar den Frauen gilt, aber auch ganz besonders allem, was mit Zombies, Geistern, Untoten und diversen Serienkillern zu tun hat. Hauptsache, das Übersinnliche ist mit im Spiel! Eine Veröffentlichung in deutschen Gefilden ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht angekündigt.





Montag, 28.03.2011


Dylan Dog: Dead of Night – Monsterjagd im US-Gewand: Finales Kinoposter

Ob Dylan Dog auch in amerikanischen Lichtspielhäusern bestehen kann, zeigt Verleihhaus Freestyle Releasing schon ab dem 29. April dieses Jahres. Passend zur kommenden US-Premiere, die wenige Wochen nach der Kino-Erstaufführung in Italien erfolgt, hat das Unternehmen nun auch mit dem offiziellen Plakatmotiv der Comicverfilmung nachgelegt, das wir wie gewohnt im Anhang dieser Meldung zur Schau stellen. Das Regiezepter übernahm der Kanadier Kevin Munroe, nachdem er 2007 schon die Teenage Mutant Ninja Turtles zum Leben erweckte. Dylan Dog, der selbsternannte Jäger des Grauens, ist ein Mann der vielen Fälle. Ein Privatdetektiv, dessen Leidenschaft zwar den Frauen gilt, aber auch ganz besonders allem, was mit Zombies, Geistern, Untoten und diversen Serienkillern zu tun hat. Hauptsache, das Übersinnliche ist mit im Spiel! Eine Veröffentlichung in deutschen Gefilden ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht angekündigt.

Freitag, 18.03.2011


Dylan Dog: Dead of Night – Monsterjagd in der Großstadt: US-Trailer, Poster

Während lange Zeit unklar war, wann und ob Dylan Dog: Dead of Night überhaupt in US-Kinos starten würde, ist es nun schon am 29. April dieses Jahres so weit. Unterstrichen wird diese Planung heute durch das offizielle Teaser-Poster und den englischsprachigen Trailer der aktuellen Comicverfilmung, besetzt mit Superman Returns Darsteller Brandon Routh. Das Regiezepter übernahm der Kanadier Kevin Munroe, nachdem er 2007 schon die Teenage Mutant Ninja Turtles zum Leben erweckte. Dylan Dog, der selbsternannte Jäger des Grauens, ist ein Mann der vielen Fälle. Ein Privatdetektiv, dessen Leidenschaft zwar den Frauen gilt, aber auch ganz besonders allem, was mit Zombies, Geistern, Untoten und diversen Serienkillern zu tun hat. Hauptsache, das Übersinnliche ist mit im Spiel! Eine Veröffentlichung in deutschen Gefilden ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht angekündigt.



Freitag, 04.03.2011


Dylan Dog: Dead of Night – Plakatmotiv für die amerikanische Auswertung

Nachtrag: Passend zum italienischen Kinostart ist nun ein weiteres Postermotiv aufgetaucht – wie gewohnt im Anhang. Wenige Tage ist die Comicverfilmung Dylan Dog: Dead of Night nur noch von ihrer Auswertung in italienischen Lichtspielhäusern entfernt. Damit auch amerikanische Kinoketten nachziehen können, sorgt Freestyle Releasing ab dem 29. April für eine US-Auswertung der aktuellen Regiearbeit von Kevin Munroe. Passend zur nahenden Veröffentlichung ist nun auch ein erstes Plakatmotiv für den englischsprachigen Markt aufgetaucht, das wir wie gewohnt im Anhang zur Schau stellen. Aktuell ist noch unklar, wann auch deutsche Kinogänger mit dem gleichnamigen Leinwandheld auf Monsterjagd gehen können. Italiener suchen das Kino ihrer Wahl bereits ab dem 16. März dieses Jahres auf. Auf dem Regiestuhl nahm der gebürtige Kanadier Kevin Munroe Platz, auf dessen Konto unter anderem der Animationsfilm TMNT geht. Dylan Dog, der selbsternannte Jäger des Grauens, ist ein Mann der vielen Fälle. Ein Privatdetektiv, dessen Leidenschaft zwar den Frauen gilt, aber auch ganz besonders allem, was mit Zombies, Geistern, Untoten und diversen Serienkillern zu tun hat. Hauptsache, das Übersinnliche ist mit im Spiel!

 

Donnerstag, 03.03.2011


Dylan Dog: Dead of Night – Aus der Unterwelt: Finaler Kinotrailer aus Italien

Kaum ein ganzer Monat zieht noch ins Land, dann feiert Dylan Dog in seiner Wahlheimat Italien schließlich auch im Lichtspielhaus Premiere. Als Einleitung legte das zuständige Verleihhaus nun auch mit einem entsprechenden Filmtrailer nach, den wir wie gewohnt im Anhang dieser Meldung zur Schau stellen. Aktuell ist noch unklar, wann auch deutsche Kinogänger mit dem gleichnamigen Leinwandheld auf Monsterjagd gehen können. Italiener suchen das Kino ihrer Wahl bereits ab dem 16. März dieses Jahres auf. Auf dem Regiestuhl nahm der gebürtige Kanadier Kevin Munroe Platz, auf dessen Konto unter anderem der Animationsfilm TMNT geht. Dylan Dog, der selbsternannte Jäger des Grauens, ist ein Mann der vielen Fälle. Ein Privatdetektiv, dessen Leidenschaft zwar den Frauen gilt, aber auch ganz besonders allem, was mit Zombies, Geistern, Untoten und diversen Serienkillern zu tun hat. Hauptsache, das Übersinnliche ist mit im Spiel!


Freitag, 11.02.2011


Dylan Dog: Dead of Night – Italienisches Plakatmotiv zur Comicverfilmung

Nachtrag: Im Anhang liegt mittlerweile das finale Plakatmotiv zum italienischen Kinostart vor. Das Böse möchte Dylan Dog, dem Held der Comicverfilmung Dead of Night, an den Kragen. Dies lässt nun zumindest das offizielle Plakatmotiv zum italienischen Kinostart der Produktion vermuten, das wir wie gewohnt im Anhang dieser Meldung zur Schau stellen. Während Italiener das Lichtspielhaus ihrer Wahl bereits ab März 2011 aufsuchen können, liegt eine deutsche Veröffentlichung zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht vor. Auf dem Regiestuhl nahm der gebürtige Kanadier Kevin Munroe Platz, auf dessen Konto unter anderem der Animationsfilm TMNT geht. Dylan Dog, der selbsternannte Jäger des Grauens, ist ein Mann der vielen Fälle. Ein Privatdetektiv, dessen Leidenschaft zwar den Frauen gilt, aber auch ganz besonders allem, was mit Zombies, Geistern, Untoten und diversen Serienkillern zu tun hat. Hauptsache, das Übersinnliche ist mit im Spiel!

 
Donnerstag, 03.02.2011


Dylan Dog: Dead of Night – Brandon Routh auf weiteren Impressionen

Für Comicheld Dylan Dog ist es nichts Ungewöhnliches, gegen die gefährlichen Geschöpfe der Nacht antreten zu müssen. Neu hingegen ist jedoch, dass er in diesem Jahr auch als Leinwandheld für Recht und Ordnung sorgt. Passend zum italienischen Kinostart der nahenden Comicadaption von Platinum Studios präsentieren wir heute weitere Szenenbilder, die sich wie gewohnt im Anhang in Augenschein nehmen lassen. Während Italiener das Lichtspielhaus ihrer Wahl bereits in diesem März aufsuchen dürfen, bleibt zum aktuellen Zeitpunkt noch ungewiss, wann die Produktion auch hierzulande startet. Dylan Dog: Dead of Night markiert die aktuelle Regiearbeit des gebürtigen Kanadiers Kevin Munroe Platz, auf dessen Konto unter anderem der Animationsfilm TMNT geht. Dylan Dog, der selbsternannte Jäger des Grauens, ist ein Mann der vielen Fälle. Ein Privatdetektiv, dessen Leidenschaft zwar den Frauen gilt, aber auch ganz besonders allem, was mit Zombies, Geistern, Untoten und diversen Serienkillern zu tun hat. Hauptsache, das Übersinnliche ist mit im Spiel!

 
 
 
Dienstag, 01.02.2011


Dylan Dog: Dead of Night – Neues Teaser-Plakatmotiv der Comicverfilmung

In diesem Jahr gelingt schließlich auch Dylan Dog: Dead of Night der Sprung auf die Kinoleinwand. Ob der gleichnamige Comicheld aus Italien in seinem ersten Kinoabenteuer bestehen kann, lüftet sich dann spätestens ab März in italienischen Gefilden, während eine hiesige Auswertung auch weiterhin auf sich warten lässt. Heute stimmt nun ein weiteres Teaser-Plakatmotiv auf die kommende Auswertung des Titels ein, das wir wie gewohnt im Anhang zur Schau stellen. Auf dem Regiestuhl nahm der gebürtige Kanadier Kevin Munroe Platz, auf dessen Konto unter anderem der Animationsfilm TMNT geht. Dylan Dog, der selbsternannte Jäger des Grauens, ist ein Mann der vielen Fälle. Ein Privatdetektiv, dessen Leidenschaft zwar den Frauen gilt, aber auch ganz besonders allem, was mit Zombies, Geistern, Untoten und diversen Serienkillern zu tun hat. Hauptsache, das Übersinnliche ist mit im Spiel!

Dienstag, 18.01.2011


Dylan Dog: Dead of Night – Comicheld kämpft gegen das Böse: Erster Trailer

Wo düstere Sagengestalten auf die Oberwelt treffen, kann lediglich Dylan Dog eingreifen und für Recht und Ordnung sorgen. Im Anhang dieser Meldung präsentieren wir heute den offiziellen Trailer der italienisch-amerikanischen Comicverfilmung Dylan Dog: Dead of Night, die auf der gleichnamigen und erfolgreichen Vorlage aus Italien basiert. Auf dem Regiestuhl nahm dabei der gebürtige Kanadier Kevin Munroe Platz, auf dessen Konto unter anderem der Animationsfilm TMNT geht. Die bewegten Bilder finden sich ab sofort im Anhang. Während die 20 Millionen Dollar teuere Adaption bereits am 29. Oktober in Italien startet, steht eine hiesige Veröffentlichung aktuell noch aus. Dylan Dog, der selbsternannte Jäger des Grauens, ist ein Mann der vielen Fälle. Ein Privatdetektiv, dessen Leidenschaft zwar den Frauen gilt, aber auch ganz besonders allem, was mit Zombies, Geistern, Untoten und diversen Serienkillern zu tun hat. Hauptsache, das Übersinnliche ist mit im Spiel!



Dienstag, 17.08.2010


Dlyan Dog: Dead of Night – Bewegte Bilder der Munroe-Comicverfilmung

Lange dauert es nicht mehr, bis Brandon Routh in der Comicverfilmung Dylan Dog: Dead of Night auf Geister-, Vampir- oder Zombiejagd geht. Was der übernatürliche Ermittler in der Adaption der gleichnamigen Vorlage aus Italien treibt, lässt sich nun anhand erster bewegter Bilder (ab 0:43) erahnen, die wir im Anhang präsentieren. Während ein Starttermin in Deutschland oder den USA auch weiterhin auf sich warten lässt, ist die Adaption in italienischen Gefilden für den 29. Oktober anberaumt. Dylan Dog, der selbsternannte Jäger des Grauens, ist ein Mann der vielen Fälle. Ein Privatdetektiv, dessen Leidenschaft zwar den Frauen gilt, aber auch ganz besonders allem, was mit Zombies, Geistern, Untoten und diversen Serienkillern zu tun hat. Hauptsache, das Übersinnliche ist mit im Spiel! Die zwanzig Millionen Dollar teure Produktion markiert die aktuelle Regiearbeit von TMNT Schöpfer Kevin Munroe und entstand mit Superman Returns Darsteller Brandon Routh in der Hauptrolle.



Mittwoch, 04.08.2010


Dylan Dog: Dead of Night – Das neue Logo zur kommenden Comicverfilmung

Am 29. Oktober dieses Jahres wird Moviemax die Comicverfilmung Dylan Dog: Dead of Night in italienischen Gefilden in den Kinos auswerten. Aktuell wurde das neue Logo der kürzlich umbenannten Produktion aus dem Hause Platinum Studios und Hyde Park Films veröffentlicht, das sich wie gewohnt im Anhang findet. Ein Kinostart für die USA oder für Deutschland steht für den mit Brandon Routh in der Hauptrolle besetzte Film noch aus. Regisseur Kevin Munroe inszenierte das Werk nach einem Drehbuch von Thomas Dean Connelly und Joshua Oppenheimer, das wiederum auf einer Comicreihe des Italieners Tiziano Sclavi basiert. Dylan Dog, der selbsternannte Jäger des Grauens, ist ein Mann der vielen Fälle. Ein Privatdetektiv, dessen Leidenschaft zwar den Frauen gilt, aber auch ganz besonders allem, was mit Zombies, Geistern, Untoten und diversen Serienkillern zu tun hat. Hauptsache, das Übersinnliche ist mit im Spiel!

 

Dienstag, 25.05.2010


Dylan Dog: Dead of Night – Comicverfilmung Dead of Night wird umbenannt

Die aktuelle Comicverfilmung Dead of Night musste jüngst in Dylan Dog: Dead of Night umbenannt werden. Wie Regisseur Kevin Munroe betonte, mussten sehr wichtige Leute (wahrscheinlich die Schöpfer der Vorlage) ihren Segen dafür geben. Schauspieler Brandon Routh, der Superman aus Bryan Singers Superman Returns, verkörpert in der Adaption Dylan Dog. Randal Reeder, Peter Stormare und Sam Huntington werden in weiteren Rollen neben dem 30-Jährigen agieren. Dylan Dog: Dead of Night, von Produktionshaus Platinum Studios produziert und finanziert, soll im Frühjahr 2011 über die Kinoleinwände flimmern. Dylan Dog, der selbsternannte Jäger des Grauens, ist ein Mann der vielen Fälle. Ein Privatdetektiv, dessen Leidenschaft zwar den Frauen gilt, aber auch ganz besonders allem, was mit Zombies, Geistern, Untoten und diversen Serienkillern zu tun hat. Hauptsache, das Übersinnliche ist mit im Spiel!

Dienstag, 11.05.2010


Dead of Night – Neues Artwork zur Leinwandaption der Comicvorlage

Während auch weiterhin ungewiss bleibt, wann die Comicverfilmung Dead of Night in hiesigen Lichtspielhäusern startet, macht Platinum Studios aktuell mit weiteren Ausblicken in Form eines Artworks auf die Produktion aufmerksam. Wie im April bekannt wurde, wird die Adaption der Dylan Dog genannten Vorlage pünktlich zu Halloween in italienischen Lichtspielhäusern zu sehen sein. Die zwanzig Millionen Dollar teure Produktion markiert die aktuelle Regiearbeit von TMNT Schöpfer Kevin Munroe und entstand mit Superman Returns Darsteller Brandon Routh in der Hauptrolle. Dylan Dog erschien seit 2001 auch beim deutschen Carlsen Verlag, wurde nach Band 20 im November 2002 allerdings wieder eingestellt. Dylan Dog, der selbsternannte Jäger des Grauens, ist ein Mann der vielen Fälle. Ein Privatdetektiv, dessen Leidenschaft zwar den Frauen gilt, aber auch ganz besonders allem, was mit Zombies, Geistern, Untoten und diversen Serienkillern zu tun hat. Hauptsache, das Übersinnliche ist mit im Spiel!

Montag, 03.05.2010


Dead of Night – Comicverfilmung startet pünktlich zu Halloween in Italien

Die Comicverfilmung Dead of Night steuert auf seichte Gewässer zu. Die bereits seit geraumer Zeit abgeschlossene Adaption der Dylan Dog-Vorlage wird Best Movie zufolge zu Halloween in italienischen Lichtspielhäusern anlaufen. Dieser Schritt ist nur logisch, schließlich stammt die Comicserie aus der Feder des Italieners Tiziano Sclavi. Dylan Dog erschien seit 2001 auch beim deutschen Carlsen Verlag, wurde nach Band 20 im November 2002 allerdings wieder eingestellt und erscheint seither lediglich unregelmäßig. Wann die aktuelle Regiearbeit von Kevin Munroe (TMNT), in der unter anderem Brandon Routh spielt, in Deutschland startet, bleibt ungewiss. Dylan Dog, der selbsternannte Jäger des Grauens, ist ein Mann der vielen Fälle. Ein Privatdetektiv, dessen Leidenschaft zwar den Frauen gilt, aber auch ganz besonders allem, was mit Zombies, Geistern, Untoten und diversen Serienkillern zu tun hat. Hauptsache, das Übersinnliche ist mit im Spiel!

Freitag, 09.04.2010


Dead of Night – Schädel, Telefon und Auftragsbuch: Bilder der Adaption

Mehrere Monate halten sich Hyde Park Films und Platinum Studios mittlerweile schon bedeckt, wenn es um Material zur anstehenden Comicverfilmung Dead of Night geht. Während auch weiterhin ungewiss bleibt, wann mit einer Veröffentlichung der aktuellen Regiearbeit von TMNT Regisseur Kevin Munroe zu rechnen ist, zeigt Hauptcharakter Dylan Dog (Brandon Routh) das vorherrschende Chaos auf seinem Schreibtisch. Zwei Impressionen vom Arbeitsplatz des übernatürlichen Ermittlers zeigen wir ab sofort im Anhang. Kevin Munroe inszenierte die 20 Millionen Dollar schwere Produktion auf Basis einer Drehbuchvorlage von Sahara und A Sound of Thunder Autor Thomas Dean Donnelly. Brandon Routh, bekannt aus Superman Returns, beschreibt die Umsetzung wie folgt: "Im Film wird es um Dylan gehen, einen übernatürlichen Ermittler, der es mit Zombies, Werwölfen und Vampiren aufnehmen muss. Die Umsetzung ist so gestaltet, dass sowohl Action, Horror als auch Thriller-Elemente zum Tragen kommen".

 
 
 
Mittwoch, 24.02.2010


Dead of Night – Comicverfilmung trumpft mit einem Teaser-Poster auf

In die Rolle eines Comichelden schlüpft Brandon Routh nach Superman Returns auch ein zweites Mal. Gemeinsam mit Anita Briem, Taye Diggs, Kyle Russell Clements und Peter Stormare spielt der Amerikaner in der Leinwandadaption Dead of Night, die im kommenden Jahr auf die Kinoleinwände treffen soll. Im Anhang lässt sich heute erstmals ein Plakatmotiv zur Umsetzung des italienischen Comics Dylan Dog begutachten. TMNT Regisseur Kevin Munroe inszenierte die 20 Millionen Dollar schwere Produktion auf Basis einer Drehbuchvorlage von Sahara und A Sound of Thunder Autor Thomas Dean Donnelly für Hyde Park Films und Platinum Studios. Brandon Routh beschreibt die Umsetzung wie folgt: "Im Film wird es um Dylan gehen, einen übernatürlichen Ermittler, der es mit Zombies, Werwölfen und Vampiren aufnehmen muss. Die Umsetzung ist so gestaltet, dass sowohl Action, Horror als auch Thriller-Elemente zum Tragen kommen".

Freitag, 24.07.2009


Dead of Night – Hauptdreharbeiten zur Comicverfilmung abgeschlossen

Wie die Produktionshäuser Hyde Park Entertainment Group und Platinum Studios Inc. berichten, sind die Dreharbeiten zur Comicverfilmung Dead of Night nun offiziell abgeschlossen. Regisseur Kevin Munroe scheint mit dem auf Zelluloid gebannten Material sehr zufrieden: "Dylan Dog ist ein brillanter Charakter, der eine freundliche und charismatische Ader hat, zudem aber auch im Stande ist, harte Entscheidungen zu treffen. Und Brandon Routh verkörpert diese Rolle überragend – charmant, witzig und cool. Ich kann es kaum erwarten, meinen Film einem Publikum vorzustellen", erklärte der Filmemacher in einem aktuellen Interview. Gedreht wurde unter anderem in New Orleans und Louisiana. Das Werk basiert auf einer italienischen Comicreihe mit dem Titel Dylan Dog, von der in den letzten 20 Jahren über 56 Millionen Exemplare über die Ladentischen wanderte. Im Comic kümmert Dylan sich zusammen mit seinem Kollegen Felix um übernatürliche Phänomene, die sie erforschen und wenn nötig auch tatkräfitg bekämpfen.

Mittwoch, 08.07.2009


Dead of Night – Neue Bilder zum mit Brandon Routh besetzten Horror-Thriller

Im Anhang dieser Meldung finden sich erste Szenenbilder zu Dead of Night, der kommenden Verfilmung einer italienischen Comicbuch Serie. Die Dreharbeiten zu diesem Projekt haben am 26. Februar 2009 begonnen und befinden sich weiterhin auf Hochtouren. Der 29 Jahre junge Schauspieler Brandon Routh, durch die Rolle als Superman im gleichnamigen Film Superman Returns bekannt, wird in diesem Horror-Thriller die Titelfigur Dylan Dog verkörpern. Kevin Munroe setzt Dead of Night nach einem Drehbuch von Thomas Dean Donnelly und Joshua Oppenheimer in Szene. Für die Vorlage zeichnete der Italiener Tiziano Sclavi verantwortlich. Hyde Park Films und Platinum Studios planen die Adaption noch in diesem Jahr in den US-Kinos auszuwerten. In weiteren Nebenrollen werden unter anderem noch Laura Spencer, Kent Jude Bernard, James Hébert, Anita Briem, Sam Huntington und David Jensen einen Auftritt in Dead of Night haben.

 

 

 

 

Donnerstag, 07.05.2009


Dead of Night – Peter Stormare und Wrestler Kurt Angle mit an Bord

Wie IESB berichtet, bekommt Schauspieler Brandon Routh, der Hauptdarsteller aus der Comicverfilmung Superman Returns, von Wrestler Kurt Angle und Peter Stormare Gesellschaft. Beide Mimen wurden für den Horrorfilm Dead of Night unter Vertrag genommen, dessen Dreharbeiten aktuell in New Orleans auf Hochtouren laufen. Peter Stormare war bereits in The Killing Room zu sehen und wird außerdem auch in einer Nebenrolle im kommenden Mystery-Horror The Horsemen, von Produktionshaus Platinum Dunes (The Texas Chainsaw Massacre, The Amityville Horror), über die deutschen Kinoleinwände flimmern. Dead of Night behandelt die Geschichte eines Ermittlers, der es unter anderem mit Vampiren und Werwölfen zu tun bekommt. Wie Brandon Routh abermals betonte, soll das Projekt ein Mix aus Horror, Thriller und Action werden. Wann und wie Dead of Night ausgewertet wird, steht zum aktuellen Zeitpunkt noch aus. 

Mittwoch, 29.04.2009


Dead of Night – Offizieller Produktionsblog zur Comicverfilmung gestartet

Die Möglichkeit, das filmische Endergebnis nicht nur im Kino zu sehen, sondern auch aktiv durch die Produktion und Nachbearbeitung zu begleiten, bietet sich im Falle der Comicverfilmung Dead of Night ab sofort in Form eines offiziellen Produktionsblogs, den Cast und Crew mit immer neuen Einträgen bestücken. Das Projekt markiert die Umsetzung der Dylan Dog benannten Comicvorlage aus Italien, in deren Hauptrollen unter anderem Brandon Routh (Superman Returns), Taya Diggs (House on Haunted Hill), Sam Huntington und Anita Briem (Die Reise zum Mittelpunkt der Erde 3D) spielen. Die Dreharbeiten der 20 Millionen Dollar schwere Produktion werden unter der Regie von TMNT Regisseur Kevin Munroe aktuell noch in und um New Orleans, Louisiana abgehalten. Brandon Routh beschreibt die Leinwandadaption wie folgt: "In dem Film wird es um Dylan gehen, einen übernatürlichen Ermittler, der es mit Zombies, Werwölfen und Vampiren aufnehmen muss. Die Umsetzung ist so gestaltet, dass sowohl Action, Horror als auch Thriller-Elemente zum Tragen kommen".

Mittwoch, 22.04.2009


Dead of Night – Hauptdarsteller im Doppelpack: Huntington neben Routh

Benötigt Superman Returns Darsteller Brandon Routh für sein neuestes Abenteuer Unterstützung auf darstellender Front? Wie IESB am heutigen Tage berichtet, bekam der Amerikaner pünktlich zum Drehstart einen Gegenpart an die Seite gestellt. Sam Huntington, bekannt aus diversen TV-Serien wie CSI oder Veronica Mars, wird neben Routh als Dylan Dog Sidekick Marcus zu sehen sein. Die Dreharbeiten zu Dead of Night werden unter der Regie von TMNT Regisseur Kevin Munroe aktuell in New Orleans abgehalten. Erst kürzlich konnten für die Effekte der 20 Millionen Dollar Produktion die DRAC Studios gewonnen werden, deren Hauptverantwortlicher jüngst mit dem Oscar für das Makeup in The Curious Case of Benjamin Button ausgezeichnet wurde. Brandon Routh beschreibt die Comicverfilmung wie folgt: "In dem Film wird es um Dylan gehen, einen übernatürlichen Ermittler, der es mit Zombies, Werwölfen und Vampiren aufnehmen muss. Die Umsetzung ist so gestaltet, dass sowohl Action, Horror als auch Thriller-Elemente zum Tragen kommen".

Dienstag, 03.03.2009


Dead of Night – Markige Masken eines kürzlichen Oscar-Gewinners

Gleich zwei Neuzugänge hat Dead of Night zu verzeichnen, die kommende Comicverfilmung auf Basis der gleichnamigen italienischen Vorlage von 1986. Gilbert Adler wird die Produktion, die ab heute in New Orleans gedreht wird, auf produzierender Ebene betreuen. Als Effekt-Schmiede werden die DRAC Studios verantwortlich zeichnen, deren Greg Cannom erst am vergangenen Sonntag mit dem Makeup-Oscar für The Curious Case of Benjamin Button ausgezeichnet wurde. Hyde Park Group und Platinum Dunes produzieren die Mischung aus Vampir-, Zombie- und Werwolf-Horror, die Superman Returns Darsteller Brandon Routh in der Hauptrolle tragen wird. Für das Projekt von Regisseur Kevin Munroe (TMNT) sind 20 Millionen Dollar Budget veranschlagt. Brandon Routh beschreibt die Umsetzung wie folgt: "In dem Film wird es um Dylan gehen, einen übernatürlichen Ermittler, der es mit Zombies, Werwölfen und Vampiren aufnehmen muss. Die Umsetzung ist so gestaltet, dass sowohl Action, Horror als auch Thriller-Elemente zum Tragen kommen".

Donnerstag, 26.02.2009


Dead of Night – Die Dreharbeiten werden ab März 2009 anrollen

Bereits seit über einem Jahr im Gespräch, bahnen sich nun endlich finale Details zum kommenden Drehstart der Comicverfilmung Dead of Night an, die auf der gleichnamigen Comicreihe aus Italien beruht. In einem aktuellen Interview sprach Regisseur Kevin Munroe (TMNT) jüngst über den Status des Projektes: "In der kommenden Woche werden wir hoffentlich nach New Orleans reisen, um passende Locations für den Dreh zu finden. Sollte alles wie geplant laufen, werden die Dreharbeiten dann im März anrollen. Die Crew sammelt sich bereits, die Arbeiten am Drehbuch sind so gut wie abgeschlossen und die Angebote an Darsteller sind versandt," erklärt Munroe. In der tragenden Hauptrolle des Dylan Dog wird Brandon Routh, bekannt aus Superman Returns, zu sehen sein. Dieser beschreibt die Umsetzung wie folgt: "In dem Film wird es um Dylan gehen, einen übernatürlichen Ermittler, der es mit Zombies, Werwölfen und Vampiren aufnehmen muss. Die Umsetzung ist so gestaltet, dass sowohl Action, Horror als auch Thriller-Elemente zum Tragen kommen".

Dienstag, 27.01.2009


Dead of Night – Superman offiziell nun Dylan Dog

Spekuliert wurde bereits viel, ob Brandon Routh (Superman Returns) in die Rolle des Dylan Dog in der Comicverfilmung Dead of Night schlüpfen würde. Nun wurde es offiziell bestätigt. Dylan kümmert sich zusammen mit seinem Kollegen Felix im Comic um übernatürliche Phänomene, die sie erforschen und wenn nötig auch tatkräfitg bekämpfen. Produziert wird das ganze Prozedere von den Filmstudios Platinum Dunes und Hyde Park, auf dem Regiestuhl nimmt Kevin Munroe Platz, der bereits die Teenage Mutant Ninja Turtles auf die Leinwand brachte. Das Skript wurde von Joshua Oppenheimer und Thomas Dean Donnelly verfasst, die als Duo ebenfalls schon für die Drehbücher von Sahara – Abenteuer in der Wüste und dem Thriller Thoughtcrimes verantwortlich zeichnen. Außer Routh stehen bisher noch keine weiteren Darsteller auf der Castliste. Änderungen diesbezüglich und weitere Infos erhaltet Ihr wie gewohnt bei uns.

Freitag, 09.05.2008


Dead of Night – Vom Superman zum übernatürlichen Ermittler

Comicverfilmung sind heutzutage keine Seltenheit mehr, schließlich startet mit Iron Man bereits am morgigen Tage eine solche in den deutschen Kinos, europäische Kost konnte sich bisher jedoch weniger erfolgreich am Markt durchsetzen. Mit Dead of Night folgt in diesem Jahr die Realisierung einer italienischen Comicreihe, in deren filmischer Umsetzung Superman Returns Star Brandon Routh die Zügel übernehmen soll. Im Interview mit ComingSoon gab der Jungdarsteller nun erste Details zur Rolle bekannt. "In dem Film wird es um Dylan gehen, einen übernatürlichen Ermittler, der es mit Zombies, Werwölfen und Vampiren aufnehmen muss. Die Umsetzung ist so gestaltet, dass sowohl Action, Horror als auch Thriller-Elemente zum Tragen kommen," so Routh über sein neues Filmprojekt. TMNT Regisseur Kevin Munroe wird den Film nach einem Drehbuch von Thomas Dean Donnelly und Joshua Oppenheimer inszenieren. Das Projekt befindet sich zur Zeit in der Pre-Production Phase und geht noch in diesem Jahr mit einem Budget von 35 Millionen Dollar in den Dreh. Darclight Films wird den Film weltweit vertreiben.

Mittwoch, 30.04.2008


Dead of Night – Ellis weg, Routh weiterhin dabei

Superman returns! Fast, denn der Hauptdarsteller aus diesem Film, Brandon Routh, bestätigte unseren Kollegen von Collider die zur Zeit kursierenden Gerüchte einer Comicverfilmung zum italienischen Comic Dylan Dog. Wir berichteten bereits im Oktober 2007 über eine mögliche Adaption. In der filmischen Umsetzung wird Routh die Rolle des paranormalen Ermittlers Dylan Dog übernehmen. David R. Ellis (Snakes on a Plane, Final Destination 2) hielt die Version für die große Leinwand Jahre lang aufrecht, sprang jetzt aber vom Projekt ab und macht somit Platz für Regisseur Kevin Munroe, der zuletzt ebenfalls mit einer Comicverfilmung, nämlich den Teenage Mutant Ninja Turtles in hiesigen Lichtspielhäusern vertreten war. Dylan Dog wird unter dem Namen Dead of Night in den Kinos starten. Das Skript zu Dead of Night verfassten Thomas Dean Donnelly und Joshua Oppenheimer. Wann das Ding zu sehen sein soll, steht noch nicht fest.

Mittwoch, 23.04.2008


Dead of Night – David Ellis dreht mit Superman Darsteller

Nach seinem mittelschweren Flop mit Superman Returns ist Clark Kent Darsteller Brandon Routh schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgekommen. Als Dylan Dog wird er demnächst in der US-Produktion Dead of Night agieren, die auf der italienischen Comicreihe Dylan Dog basiert. Diese Verfilmung soll unter der Leitung von Final Destination 2 und Snakes on a Plane Regisseur David R. Ellis für ganze 35 Millionen Dollar in Connectictut entstehen. Joshua Oppenheimer, zeichnete sich bereits für A Sound of Thunder verantwortlich (ein Wermutstropfen?), und Thomas Dean Donnelly sind mit dem Drehbuch beauftragt. Dylan kümmert sich zusammen mit seinem Kollegen Felix im Comic um übernatürliche Phänomene, die sie erforschen und wenn nötig bekämpfen. Das Projekt befindet sich zur Zeit in der Pre-Production Phase und geht noch in diesem Jahr in den Dreh. Darclight Films wird den Film weltweit vertreiben.

Dienstag, 09.10.2007


1 Seiten1

Shut In
Kinostart: 15.12.2016Shut In wird als intensiver Thriller beschrieben, in dem eine verwitwete Kinderpsychologin im Mittelpunkt steht, die weit abgeschieden in England lebt. Als eines Tages ei... mehr erfahren
Resident Evil: The Final Chapter
Kinostart: 26.01.2017Das letzte Kapitel beginnt...... mehr erfahren
Rings
Kinostart: 02.02.2017Der The Ring-Nachfolger Rings befasst sich auf neuartige Weise mit dem grausigen Mythos um das berüchtigte Killervideo und Brunnengeist Samara. Denn hinter dem berüchti... mehr erfahren
Sieben Minuten nach Mitternacht
Kinostart: 09.02.2017Wie jede Nacht erwartet Conor den Alptraum, der ihn quält, seit seine Mutter unheilbar an Krebs erkrankt ist. Doch diesmal begegnet er einem Wesen, das seine geheimsten ... mehr erfahren
The Girl with All the Gifts
Kinostart: 09.02.2017Nach dem Ausbruch einer tödlichen Spore, die aus den Befallenen willenlose „Hungries“ mit akuter Gier auf Menschenfleisch macht, haben sich die Überlebenden in Mili... mehr erfahren
Ghostbusters
DVD-Start: 05.12.2016Im Ghostbusters-Reboot bemühen sich Melissa McCarthy und Kristen Wiig als Autorinnen darum, die Existenz von Geistern zu belegen – allerdings mit geringem Erfolg. Jahr... mehr erfahren
Anger of the Dead
DVD-Start: 08.12.2016Anger of the Dead von Francesco Picone erzählt von einer Welt, in der ein Virus Menschen in blutrünstige Kannibalen verwandelt. Trotz aller Gefahren gelingt es der schw... mehr erfahren
The Shallows
DVD-Start: 27.12.2016The Shallows begleitet eine emotional gebeutelte Frau beim Surfen vor einer einsamen Insel. Die tiefe Trauer um ihre kürzlich verstorbene Mutter ist dabei jedoch nicht d... mehr erfahren
Stephen King's Puls
DVD-Start: 12.01.2017In Stephen Kings Cell ist Clayton Riddell geschäftlich in Boston, hat schon Geschenke für seine Familie besorgt und möchte gerade bei einem Straßenhändler ein Eis ka... mehr erfahren
Don't Breathe
DVD-Start: 19.01.2017Im Mittelpunkt von A Man in the Dark stehen drei Teenager, die in fremde Wohnungen einbrechen und die dort lebenden Besitzer bestehlen. Dabei werden ihre Einbrüche bis i... mehr erfahren