Heute



Insidious: The Red Door ist der erfolgreichste Teil der Reihe!

Insidious: The Red Door ist ein voller Erfolg und beweist somit einmal mehr, dass die Reihe absolut immun gegen schwache Kritiken ist. Seit dem Originalfilm von Regisseur James Wan (Conjuring – Die Heimsuchung, SAW) sowie Drehbuchautor Leigh Whannell (Der Unsichtbare, Upgrade) wurde auf Rotten Tomatoes kein einziger Ableger jemals wieder positiv bewertet – trotzdem spielt das Franchise immer wieder Geld ein.

Der Höhepunkt wurde aber erst jetzt erreicht, denn The Red Door ist nun offiziell der umsatzstärkste Teil der gesamten Marke. Das Interesse scheint also zu wachsen, denn davor war der vierte Film The Last Key




Insidious: The Red Door – Box Office: Horrorfilm erobert die Welt!

Für Insidious: The Red Door, das Regiedebüt von Schauspieler Patrick Wilson (Little Children, Hard Candy) läuft es wie geschmiert. Die unheimliche Schauermär aus dem Hause Sony Pictures wurde am vergangenen Wochenende in vielen Ländern gestartet und schaffte es in einigen von ihnen mühelos bis an die Spitze der Kinocharts.

Dabei hätte noch vor ein paar Wochen kaum einer damit gerechnet, da zahlreiche Box Office-Experten davon ausgingen, dass ein Mann mit Hut und Peitsche den ersten Platz würde verteidigen können – falsch gedacht!

Denn der völlig überteuerte 329 Millionen US-Dollar schwere Abenteuerfilm Indiana Jones




Insidious: The Red Door – Jetzt im Kino: Ein Gruß von Lin Shaye

Vor 12 Jahren hat alles angefangen – 2011 wurde ein kleiner, aber feiner Horrorfilm namens Insidious ins Kino gebracht, der für 1.5 Millionen US-Dollar realisiert wurde und weltweit mehr als 100 Millionen US-Dollar in die Kassen schwemmte. Inzwischen gibt es fünf Ableger, von denen vier allesamt ihr Geld eingespielt haben und somit sehr erfolgreich waren.

Mit der Ankunft von Insidious: The Red Door wird es nun aber Zeit, Lebewohl zu sagen – zumindest für Familie Lambert und Elise, die sich in diesem Teil erneut dem sogenannten Ewigreich und finsteren Dämonen stellen.

Für Fans der Marke, die 2011 von Regisseur James Wan (The Conjuri




Insidious: The Red Door – Lambert-Finale erhält von der MPA eine 13er-Freigabe

Im bald erscheinenden Horror-Thriller Insidious: The Red Door von Schauspieler und Regiedebütant Patrick Wilson (Conjuring – Die Heimsuchung, Hard Candy) steht uns eine ganz schön unheimliche Reunion bevor. Es ist das erste Mal seit Insidious: Chapter 2, dass wir die Familie Lambert wieder vereint sehen, nachdem sich die letzten beiden Kapitel Chapter 3 und The Last Key mit dem Leben von Medium Elise (Lin Shaye) beschäftigten.

Auch sie wird im fünften Ableger erneut mit von der Partie sein, stellt somit die einzige Schauspielerin dar, die in absolut jedem Teil mitwirken durfte. Für den kommenden Ableger, der die Geschich




Insidious: The Red Door – Finaler Trailer: Zurück im Ewigreich!

Fünfeinhalb Jahre nach Insidious: The Last Key meldet sich Genrespezialist und Produzent Jason Blum (Halloween, The Purge) mit einem weiteren Ableger auf der Bildfläche zurück: Insidious: The Red Door.

Doch der Gründer von Produktionshaus Blumhouse Productions ist bei weitem nicht der einzige Franchise-Veteran, der zur Reihe zurückkehrt und dem unheimlichen Ewigreich abermals einen Besuch abstattet.

Auch die Schauspieler Patrick Wilson (Hard Candy, Little Children), der bei diesem Teil sogar als Regisseur fungiert und somit in die Fußstapfen von James Wan (Conjuring – Die Heimsuchung, Saw) und Leigh Wh




Insidious: The Red Door – Endlich: Der Trailer zum Franchise-Comeback!

Ist Patrick Wilson (Aquaman, Conjuring – Die Heimsuchung, Hard Candy) ein guter Regisseur? Als Schauspieler ist er sich die Arbeit vor der Kamera natürlich bestens gewohnt, doch nun will er der Welt beweisen, dass er auch als Filmemacher etwas auf dem Kasten hat. Mit Insidious: The Red Door hat der bald 50-jährige Mime sein Regiedebüt gedreht, sich dabei sogar selbst in Szene gesetzt.

Das nächste Kapitel verabschiedet sich nämlich von Medium Elise, die in allen vier Vorgängern von Genre-Expertin Lin Shaye (One Last Call, Dead End) porträtiert wurde, holt stattdessen wieder jene Figuren zurück, mit denen vor meh




Insidious 5 – Patrick Wilsons Fortsetzung trifft 2023 ein!

Mit den Horror-Thrillern Insidious: The Last Key und Insidious: Chapter 3 – Jede Geschichte hat einen Anfang distanzierte man sich von den Lamberts und legte den Fokus stattdessen auf jenes Medium, das 2011 im Originalfilm von Regisseur James Wan (Malignant, Aquaman, Conjuring – Die Heimsuchung) eingeführt und von Scream Queen Lin Shaye (The Quarry, Dreamkatcher) dargestellt wurde: Elise, die es zwischen 2011 und 2018 ganze viermal mit dämonischen Präsenzen zu tun hatte.

Da sich nun der Kreis in ihrem Fall aber schon wieder geschlossen hat, wird es höchste Zeit, dass sich das Franchise wieder mit der Unglücksfamilie be

1 Kommentar
Kategorie(n): Insidious, News



Insidious 5 – Es geht weiter: Patrick Wilson kehrt zurück und führt Regie, spielt nach Teil 2

Lange war es still um Insidious, doch jetzt macht Blumhouse anlässlich des ersten virtuellen BlumFest-Hausveranstaltung Nägel mit Köpfen. Denn nun steht fest: Das erfolgreiche Horror-Franchise geht offiziell in die fünfte Runde und besinnt sich dafür auf die eigenen Wurzeln zurück. Während diese Tatsache an sich kaum überraschen sollte, tut es die Wahl des zuständigen Regisseurs umso mehr. Hier nämlich übernimmt Schauspieler Patrick Wilson (Aquaman) das Ruder, nachdem er in Insidious und Insidious: Chapter 2 den besorgten Vater Josh Lambert verkörperte. Der breiten Masse dürfte Wilson aber vor allem durch seine Rolle

0 Kommentare
Kategorie(n): News




Gestern