Heute



Mickey 17 – Teaser: Robert Pattinson im neuen Film von Bong Joon Ho!

Bereit machen für Mickey 17! Mittlerweile ist es schon fast drei Jahre her, seit Filmemacher Bong Joon Ho (Okja, Snowpiercer) im Rahmen der Academy Awards 2020 gleich dreimal auf die Bühne bestellt wurde, um sich live vor Ort jeweils ein Goldmännchen für seine bemerkenswerte Leistung als Regisseur, Drehbuchautor und Produzent abzuholen.

Die Rede ist selbstverständlich vom koreanischen Superhit Parasite, der weltweit über 260 Millionen US-Dollar einspielen konnte und somit zu den erfolgreichsten internationalen Filmen gehört, die es jemals ins Kino geschafft haben. Und wer in Hollywood am selben Abend einen Strike

0 Kommentare
Kategorie(n): Mickey 17, News



Crimes of the Future – Box Office: Comeback von David Cronenberg floppt

Ein sechsminütiger Applaus im Rahmen der Weltpremiere in Cannes und überwiegend positive Kritiken sind zwar schön, aber längst noch keine Garantie dafür, dass Filmliebhaber am Ende des Tages auch wirklich ins Kino gehen, um sich das jeweilige Projekt auf der großen Leinwand anzusehen.

Kult-Regisseur David Cronenberg war noch nie bekannt dafür, Box Office-Rekorde zu pulverisieren – und es wird mit Sicherheit auch niemand ernsthaft damit gerechnet haben, dass sich das mit seinem neuen Werk Crimes of the Future ändert. Dass der 79-jährige Kanadier mit seinem Body-Horror-Comeback aber gleich so auf die Schnauze fällt, enttäuscht




WarHunt – Im Heimkino sind ab sofort Hexenjäger unterwegs!

Schauspieler Mickey Rourke, der 2008 im umjubelten Drama The Wrestler von Ausnahmetalent Darren Aronofsky (Black Swan, Requiem for a Dream) brillierte, im Jahr darauf sogar auf einen Oscar als bester Hauptdarsteller hoffen durfte, anschließend in großen Filmen wie Iron Man 2 und Immortals in Erscheinung trat, meldet sich demnächst mit einem neuen Projekt zurück, das in Zusammenarbeit mit Lions Gate Entertainment – dem zu Hause aller SAW-Filme – und Regisseur Mauro Borrelli (Apple, The Ghostmaker) entstand: WarHunt – Hexenjäger!

Die Low Budget-Produktion ersparte sich in den USA den Weg ins Kino, wurde am 28. Januar 2022

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Warhunt



The Ravine – Twilight-Star Peter Facinelli ermordet seine Familie [Trailer]

In der Twilight-Saga, die mit Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 2 vor mittlerweile zehn Jahren ihren ganz großen Höhepunkt erreichte, verkörperte der in New York City geborene Schauspieler Peter Facinelli (Countdown, Escaping the NXIVM Cult: A Mother’s Fight to Save Her Daughter) den menschenfreundlichen Vampir Dr. Carlisle Cullen, der Protagonistin Bella Swan (Kristen Stewart) von Anfang an seine großzügige Gastfreundschaft anbot.

In seinem neuen Film, dem psychologischen Thriller The Ravine, schlüpft der Mime, der 2023 seinen 50. Geburtstag feiern wird, in die Rolle vom Familienvater Danny Turner, der in seinem

0 Kommentare
Kategorie(n): News, The Ravine



Scream 4 – Wieso Kristen Stewart Wes Craven einen Korb gab

Wenn ihr zu denjenigen gehört, die sich im Jahr 1996 den Kult-Klassiker Scream im Kino angesehen haben, dann mit Sicherheit auch zu den Leuten, die ganz schön schockiert darüber waren, dass Drew Barrymores Figur Casey bereits in der Eröffnungsszene kaltblütig ermordet wurde – selbstverständlich von keinem Geringeren als dem baldigen Serienkiller Ghostface, der sein Gesicht hinter einer Geistermaske verschleiert und einen schwarzen Umhang trägt.

Damals war die Idee, dem potenziellen Publikum einen gegenwärtigen Star als Hauptprotagonist zu verkaufen (Casey wurde auf dem offiziellen Plakatmotiv als einzige abgebildet), ihn dann aber

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Kicking Blood – Trailer: Der beste Vampirfilm seit Let the Right One In?

Am 10. September 2021 und 01. Oktober 2021 wurde im Rahmen vom Toronto International Film Festival und Vancouver International Film Festival ein Vampirfilm vorgestellt, der sich großer Beliebtheit erfreut und es auf Rotten Tomatoes derzeit auf eine Durchschnittsbewertung von 74% bringt. Ob es sich hierbei also möglicherweise um den besten Genrevertreter seit Jahren handelt?

In der kanadischen Low Budget-Produktion von Regisseur Blaine Thurier (Teen Lust, A Gun to the Head), der außerdem für das Drehbuch zum Horror-Drama verantwortlich zeichnete, steht mit Anna eine mörderische Vampirdame im Zentrum des Geschehens




The Batman – Fühlt sich an wie ein Horrorfilm: Matt Reeves über die Stilrichtung

Mit einer verblüffenden Laufzeit von 167 Minuten (ohne Abspann!) haben sich Warner Bros. und DC mal wieder selbst übertroffen – noch nie war ein Solofilm über den furchtlosen Helden aus Gotham City länger – weder Tim Burton noch Joel Schumacher oder Christopher Nolan haben jemals einen Ableger auf die Beine gestellt, der es auf mehr Minuten bringt!

Mit neuem Promomaterial, beispielsweise einem dritten Trailer, will das zu Hause der legendären Fledermaus zur Freude aller Fans außerdem darauf hinweisen, dass der Kinostart im März 2022 entgegen mancher Erwartungen nicht ins Wasser fällt, das Regiewerk von Filmemacher Matt Reeves trotz der welt

1 Kommentar
Kategorie(n): News, The Batman



Vampire Academy – Von den The Vampire Diaries Machern: Reboot als TV-Serie

Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an Vampire Academy, vielleicht aber auch nicht – denn als die Weinstein Company die Romanverfilmung 2014 weltweit in die Kinos brachte, blieben die Lichtspielhäuser praktisch leer. Nach 15 Millionen Dollar war das Potenzial des Einspielergebnisses bereits ausgeschöpft. Die Fortsetzung, die Regisseur Mark Waters damals nur zu gerne umgesetzt hätte, wurde daraufhin umgehend eingestampft.

Wieso die Young Adult-Adaption derart fürchterlich floppte, wird verschiedene Gründe haben. Zum einen lag es an der mangelhaften Marketingkampagne der Gebrüder Weinstein, zum anderen war der Hype um die „niedlichen Vampire“ zu dem Zeitpunkt schon wieder am abflachen.

Tatsächlich erlebten die Blut

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Don’t Worry Darling – Produktion wegen Covid-19-Fall abgebrochen, Stars in Quarantäne

Jetzt hat es auch den neuen Film von Olivia Wilde getroffen: Mitten in der Produktionsphase steht plötzlich alles still, weil sich ein dem Cast nahes Teammitglied mit Covid-19 angesteckt hat und ein Infektionsrisiko für alle Beteiligten besteht. Laut Deadline wurde der Dreh umgehend unterbrochen und die Stars des Films, darunter Sänger Harry Styles (Dunkirk, er ersetzt Shia LaBeouf aus den Transformers-Filmen), Chris Pine (Wonder Woman, Star Trek), Dakota Johnson (Fifty Shades of Grey, Suspiria), Florence Pugh (Midsommar), Gemma Chan, Nick Kroll (Sausage Party) und Wilde, die neben dem Regieposten auch noch eine kleinere Nebenrolle ausfüllt, in Quarant

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Don’t Worry Darling – Dakota Johnson und Florence Pugh spielen in Psycho-Thriller

Ein Abstecher ins Genrekino reicht Dakota Johnson und Florence Pugh offenbar noch nicht. Die Stars aus Suspiria und Midsommar wollen sich im Psycho-Thriller Don’t Worry Darling erneut auf düstere Elemente einlassen. Vor dem Hintergrund einer isolierten, utopischen Gemeinschaft wird der Film vom Leben einer Hausfrau erzählen, deren Realität zu zerbrechen und darunter eine verstörende Wahrheit zu enthüllen droht. Shane und Carey Van Dyke (The Silence) steuern in Zusammenarbeit mit Newcomerin Katie Silberman das Drehbuch bei. Als Regisseurin konnte Schauspielerin Olivia Wilde verpflichtet werden, die mit ihrem Regiedebüt Book

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Teen Wolf

The Lost Boys – Twilight-Regisseurin inszeniert die Pilotfolge mit Teen Wolf-Star Tyler Posey

Es geht auf The CW auch ohne The Vampire Diaries bissig weiter: Der Sender will mehr von The Lost Boys sehen, schickt den Piloten unter der Regie der Amerikanerin Catherine Hardwicke, bekannt als Schöpferin von Twilight und Red Riding Hood – Unter dem Wolfsmond, offiziell in die Drehphase. Ihren Cast hat sie sich mit Tyler Posey (Wahrheit oder Pflicht), Kiele Sanchez (Perfect Getaway), Medalion Rahimi (Wenn Du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie) und Dakota Shapiro (The Affair) bereits erfolgreich zusammengestellt. Das auf der Filmreihe basierende Reboot in Serienform soll 2020 auf Sendung gehen, sofern The CW nach dem Piloten eine ganze Staffel bestellt. Das Original von Joel Schumacher gilt als direkte In




Personal Shopper – Auf der Suche nach einem Geist: Kristen Stewart im offiziellen Trailer gesichtet

Mit Vampiren und Werwölfen hat Twilight-Star Kristen Stewart vorerst abgeschlossen. Dafür wird sie im psychologischen Horror-Drama Personal Shopper mit dem Reich der Geister vertraut gemacht. Darin verkörpert die Schauspielerin eine junge Frau namens Maureen, die weiß, wie man teure Mode trägt. Sie ist in der Fashionwelt zu Hause – und hat einen bizarren Job gefasst: Als „Personal Shopper“ besorgt sie in den exquisitesten Boutiquen von Paris die Garderobe einer arroganten Celebrity-Dame, die sie allerdings kaum zu Gesicht bekommt. Doch das ist nicht, was die junge Amerikanerin wirklich interessiert. Maureen ist ein Medium, und so ist es für sie nichts Fremdes, mit Geistern in Kontakt zu treten. Seit ihr geliebter Zwillingsbruder in der französischen Hauptstadt

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Twilight 4: Breaking Dawn

Twilight 6 – Kehrt das Vampirpaar Bella Swan und Edward Cullen auf die Leinwand zurück?

Als Twilight 2012 mit Breaking Dawn zu Ende ging, fand Lionsgate in The Hunger Games einen würdigen und ähnlich erfolgreichen Nachfolger. Doch seit im November des vergangenen Jahres auch dieses Kapitel geschlossen wurde, tut sich das Studio etwas schwer damit, die Kinosäle voll zu kriegen. Selbst die Divergent-Reihe, welche zunächst ganz gut lief, ist immer weniger gefragt, weswegen das Finale in einem Fernsehfilm erzählt werden soll. Dann aber vermutlich, und das wird den einen oder anderen Fan sicherlich schmerzen, ohne Shailene Woodley und Theo James. Aber was, wenn man jene Reihen, die allen Beteiligten schwarze Zahlen bescherten, wiederbelebt? Im Fall von Twilight soll eine Rückkehr nämlich gar nicht so unwahrscheinlich sein, wie Lionsgate-Co-Vorsitzender Patrick Wachsberger in einem Interview verriet: „Es ist nicht




Daughter of Smoke and Bone

Daughter of Smoke and Bone – Buchverfilmung kommt doch bei Universal Pictures unter

Anfang des Monats wurde noch darüber berichtet, dass Paramount Pictures die Verfilmung der Romanvorlage Daughter of Smoke and Bone abliefern wird und zusammen mit Autorin Laini Taylor auch bereits an der Adaption arbeitet. Dabei kam es hinter den Kulissen offenbar noch zu einem erbitterten Bieterwettstreit, den ein anderes Studio für sich entscheiden konnte. Laut Entertainment Weekly wird nämlich nicht Paramount Pictures sondern Universal Pictures für die geplante Umsetzung sorgen. Taylor ist trotz des kleinen Fehlers über den Aufkauf der Verfilmungsrechte erfreut: „Es war stets mein Ziel, dass sich Leser in meiner Geschichte verlieren können und sich in dieser Welt, diesen Seiten heimisch fühlen. Natürlich ist es jetzt unheimlich spannend zu beobachten, was Universal und die verantwortlichen Filmemacher mit meiner Vorlage anstellen und wie diese auf die Leinwand übertragen wird. Ich bin unheimlich glücklich.“

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Daughter of Smoke and Bone

Daughter of Smoke and Bone – Paramount Pictures bringt Romanvorlage auf die Leinwand

Paramount Pictures lässt sich die Sicherung der Verfilmungsrechte an Daughter of Smoke and Bone einiges Kosten. Wie Deadline in Erfahrung bringen konnte, hat das Produktionshaus hinter Paranormal Activity bis zu 700.000 Dollar für die Rechte an der Romanvorlage von Laini Taylor ausgegeben, die letzten September über Little, Brown Books in den USA veröffentlicht wurde. Fischer Fjb bringt den Roman unter dem Namen Daughter of Smoke and Bone: Zwischen den Welten ab Februar auch nach Deutschland. Weitere Einzelheiten sind bislang nicht bekannt. Im Buch treffen Leser auf folgende Geschichte: Es war einmal, da verliebten sich ein Engel und ein Teufel ineinander. Es ging nicht gut aus. Karou ist etwas Besonderes. Sie hat blaue Haare so glänzend wie Seide und filigrane Tattoos. Sie ist in den düsteren Gassen Prags genauso zuhause wie auf den Märkten von Marrakesch, und sie spricht fast alle Sprachen der Welt, nicht nur die der Menschen. Doch Karou hat ein Geheimnis. Manchmal verschwindet sie für Tage, ohne jemandem zu sagen wohin. Außerdem kennt nicht einmal sie selbst ihre wahre Herkunft. Bis eines Tages auf der ganzen Welt mysteriöse schwarze Handabdrücke an Türen erscheinen.

Geflügelte Fremde, die durch einen Spalt im Himmel geschlüpft sind, brennen sie in Holz und Metall. Einen von Ihnen trifft Karou in der pulsierenden Altstadt von Marrakesch – und eine Liebe beginnt, deren Wurzeln tief in eine gewalttätige Vergangenheit reichen. Am Ende wird sie mehr über sich erfahren, als sie sich jemals hätte vorstellen können.

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Twilight 4: Breaking Dawn

Twilight 4: Breaking Dawn – Bella & Edward kurz vor ihrem Ja-Wort: Neue Featurette

Wenn es am schönsten ist, sollte man bekanntlich aufhören. Dieses Motto hat sich auch das große Finale der Twilight-Saga zum Vorbild genommen. Die neue Featurette, die Ihr im Inneren dieser News findet, bereitet den geneigten Kinogänger von Twilight 4: Breaking Dawn auf die bevorstehende Hochzeit von Bella und ihrem Edward vor, gespickt mit Kommentaren der Darsteller. Breaking Dawn – Biss zum Ende der Nacht (Teil 1) startet hierzulande am 24. November in den Kinos. Der zweite Teil des Abschlussfilms folgt dann rund ein Jahr später. Für beide Umsetzungen zeichnete Filmemacher Bill Condon verantwortlich, der zuvor schon Candyman 2, Kinsey oder Dreamgirls gedreht hat. In den Hauptrollen sind wieder Robert Pattinson, Kristen Stewart und Taylor Lautner zu sehen. Wenn man vom dem getötet wird, den man liebt, hat man keine Wahl. Wie kann man fliehen, wie kämpfen, wenn man damit dem Geliebten wehtun würde? Wenn das eigene Leben das Einzige ist, was man dem Geliebten geben kann, wie kann man es ihm dann verweigern? Wenn es jemand ist, den man wirklich liebt?

Ein Jahr voller Glück, aber auch voller Schmerz liegt hinter Bella. Ein Jahr, in dem sie fast zerbrochen wäre, weil ihre Leidenschaft für Edward und ihre innige Freundschaft zu Jakob einfach unvereinbar sind. Aber nun ist ihre Entscheidung gefallen. Unwiderruflich, auch wenn es so aussieht, als setze sie eine Entwicklung in Gang, die möglicherweise verheerend für sie alle ist. Noch hofft Bella, die verschieden Fäden ihres Leben wieder zusammenführen zu können, da droht alles für immer zerstört zu werden …




Mortal Instruments

Mortal Instruments – Jamie Campbell Bower für männliche Hauptrolle in Buchadaption gewonnen

Jamie Campbell Bower (Harry Potter) springt momentan von einem größeren Genretitel zum anderen. Der Brite, der zuletzt unter anderem schon in Sweeney Todd oder Twilight (New Moon und Breaking Dawn) zu sehen war, konnte nun auch für kommende Romanadaption The Mortal Instruments unter Vertrag genommen werden, die demnächst als Zusammenarbeit zwischen Sony Pictures und der deutschen Constantin Film entsteht. Campbell Bower übernimmt dabei die männliche Hauptrolle des Jace Wayland. Fest bestätigt sind bereits Lily Collins (Priest) und Gaspard Ulliel (Hannibal Rising), die in den Rollen von Clary Fray sowie Alec Lightwood zu sehen sein werden. Die Romanvorlage erschien hierzulande unter dem Namen Die Chroniken der Unterwelt und wird unter der Regie von Scott Charles Stewart umgesetzt. Jessica Postigo wird für die passende Drehbuchvorlage verantwortlich zeichnen.

Die fünfzehnjährige Clary lebt mit ihrer Mutter in New York. Als diese entführt wird, lüftet Clary das Familiengeheimnis: Ihre Mutter gehörte einst der Bruderschaft der Shadowhunter an, einer Gruppe, die seit über tausend Jahren Dämonen jagt. Nach und nach beginnt auch Clary in diese Welt einzudringen. Doch die Welt der Dämonenjäger ist zerrissen. Werden Clary und ihre Freunde es schaffen, ihre Mutter zu retten?




All the Boys Love Mandy Lane

Legend – CBS Films findet zwei Autoren für angekündigte Fantasy-Romanverfilmung

Legend, der Romanerstling von US-Autorin Marie Lu, liegt zwar erst ab November im amerikanischen Handel aus, wird allerdings schon jetzt verfilmt. Dass es tatsächlich zur Umsetzung der Fantasy-Vorlage kommt, machte Produktionshaus CBS Films (Beastly) heute einmal mehr mit der Verpflichtung eines Autorenduos deutlich. Demnach werden die beiden Newcomer Andrew Barrer und Gabe Ferrari die schriftliche Vorlage auf Basis des kommenden Romans beisteuern. Mit der inszenatorischen Leitung konnte Jonathan Levine beauftragt werden, der zuvor auch schon für All the Boys Love Mandy Lane oder The Wackness verantwortlich war. Die Vorlage ist in einem apokalyptischen Amerika angesiedelt, das vollkommen überflutet wurde. Auf dem Gebiet der ehemaligen USA haben sich mittlerweile zwei Staaten gebildet, die westliche Republik und die östlichen Kolonien. Inmitten dieses zerbrochenen Kontinents berichtet die Geschichte von zwei ungleichen Jugendlichen: dem Fünfzehnjährigen Day, der seine Familie vor dem sicheren Tod bewahren musst, und der elitären June, die bei einer der reichsten Familien im Ruby Sektor aufgewachsen ist.

0 Kommentare
Kategorie(n): Legend, News




Gestern