Heute



Hellboy 3 – Ron Perlman steht weiter für ein drittes Abenteuer mit dem Höllenjungen ein

Noch möchte Ron Perlman die Hoffnung nicht aufgeben, dass er irgendwann doch noch einmal als Comicheld Hellboy vor der Kamera stehen darf, auch wenn aktuell vieles dagegen spricht. Guillermo del Toro, der zuletzt Projekte wie Crimson Peak oder die übermenschliche Liebesgeschichte The Shape of Water auf Film gebannt hat, würde den Film nämlich nur dann in Szene setzen, wenn ihm ein Budget zur Verfügung stünde, das einem großen Franchise-Finale würdig ist. Dem gegenüber stehen natürlich die Interessen und Gewinnprognosen der Chefetage von Universal Pictures, welche die Entstehung ausgerechnet vom Erfolg oder Misserfolg der kommenden Fortsetzung Pacific Rim 2 abhängig machen will. Bei Perlman ändert das jedoch nichts an der Begeisterung für seine Kultrolle: „Klar arbeite ich gerade an einem neuen Hellboy-Film, auch

1 Kommentar
Kategorie(n): News, Top News



The Blair Witch Project – Co-Regisseur denkt über Extended Cut nach, lässt die Fans entscheiden

Kann man einen Genre-Klassiker noch besser machen? Eduardo Sanchez, seines Zeichens Co-Regisseur und Autor hinter The Blair Witch Project, findet schon und wirbt anlässlich des Blair Witch-Kinostarts neuerdings für einen erweiterten Extended Cut seines wegweisenden Found Footage-Albtraums. Entsprechende Fan-Wünsche gibt es schon länger, denn vor dem Kinostart kursierten gleich mehrere Schnittfassungen mit Lauflängen von zwei bis drei Stunden. Auf die große Leinwand kam das neuartige Horror-Erlebnis schließlich mit einer vergleichweise zahmen Länge von 105 Minuten. Doch wird man das zusätzliche Filmmaterial jemals zu Gesicht bekommen? „Ich könnte das Original nehmen und die längere Fassung in wenigen Wochen fertigstellen“, bestätigte Eduardo Sanchez auf Anfrage von Found Footage Critic. „Ich weiß, dass es viele

6 Kommentare
Kategorie(n): News



The Blair Witch Project – Wald des Grauens: Digital Remastered-Fassung kommt

Die drohende Rückkehr der berühmt-berüchtigten Blair-Hexe lässt auch The Blair Witch Project selbst wieder stärker in den Vordergrund rücken. Auch StudioCanal hat diesen Umstand erkannt und heute die Veröffentlichung einer digital überarbeiteten Neufassung des wegweisenden Found Footage-Klassikers von Daniel Myrick und Eduardo Sanchez angekündigt. Auf den Markt kommt diese bereits am 06. Oktober, als pünktlich zum Kinostart von Adam Wingards Blair Witch. Vor allem Käufer der DVD-Variante sollen von der vollständigen Überarbeitung der alten Fassung profitieren. Zeitgleich feiert das Unternehmen die Premiere einer Neuauflage der Blu-ray-Fassung. Zusätzlich ist die HD-Version aber auch bei allen einschlägigen Anbietern erhältlich. Wer seine Erinnerungen auf den Kult-Schreck der Neunziger auffrischen möchte, bekommt also bald




Jekyll – Ellen DeGeneres produziert unheimlichen Kinofilm für Lionsgate

Ellen DeGeneres kann mehr als es sich in ihrer Show auf der Couch gemütlich zu machen und Witze zu reißen. Mit Jekyll will die Komikerin unter Beweis stellen, dass auch eine Filmproduzentin in ihr steckt. Der Kinofilm, den sie in Zusammenarbeit mit Lionsgate entwickelt, basiert auf der gleichnamigen britischen Serie aus dem Jahr 2007, welche damals auf BBC lief. Zurzeit befinde man sich noch auf der Suche nach einem geeigneten Regisseur. Über Kinoleinwände flimmern soll das Ganze jedoch schon gegen 2017. Die Serie thematisierte folgende Interpretation von Dr. Jekyll & Mr. Hide: Tom Jackman ist ein eigentlich ein ganz normaler Familienvater, wäre da nicht sein zweites Ich, eine brutale und einsame Variante seiner selbst. Regelmäßig verwandelt er sich in sein Alter-Ego, doch sie leben getrennt voneinander, teilen sich weder Erinnerungen

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Hellboy 3 – Aus und vorbei? Ron Perlman glaubt nicht mehr so recht an das Projekt

Regisseur Guillermo Del Toro will es, Schauspieler Ron Perlman will es auch und die Fans wollen es sowieso – das epische Finale der Hellboy Saga! Nur eines zieht nicht so recht mit und das ist der Geldbeutel von Universal Pictures. Und das, obwohl das Studio 2015 einige Hits wie Furious 7 oder Jurassic World verbuchen konnte. 150 Millionen Dollar für die Umsetzung von Hellboy 3 sind den Köpfen des Produktionshauses aber dann doch zu riskant. Denn nicht weniger braucht Del Toro, um seine Vision von einen ordentlichen Showdown realisiert zu kriegen. Das Problem ist nur, dass sowohl der Erstling als auch dessen Fortsetzung keine Kassenmagnete waren. Das Original spielte anno 2004 bei einem Budget von 60 Millionen Dollar keine 100 ein. Die Fortsetzung lief 2008 zwar besser, blieb aber dennoch hinter ihren Möglichkeiten zurück. Viele Fans haben




Valley of the Sasquatch – Bigfoot gesichtet: Erster Trailer und Poster zum Horrortrip

Dank findiger Filmemacher hat der Bigfoot-Mythos in den vergangenen Jahren einen wahren Boom erfahren. Mit Titeln wie Exists von Eduardo Sanchez, Bigfoot Tapes oder Willow Creek ist hier aber noch lange nicht Schluss. Auch John Portanova hat den sagenumwobenen Waldbewohner für sich entdeckt und heftet sich Valley of the Sasquatch an die Fersen der fotoscheuen Kreatur. Mit dabei: David Saucedo (Paranormal Activity: The Marked Ones), Bill Oberst Jr. (Resolution), Jason Vail (Abraham Lincoln vs. Zombies), D’Angelo Midili (The Invoking) und Miles Joris-Peyrafitte (Gut). Im offiziellen Trailer deutet sich bereits an, dass die angereiste Mannschaft nicht lange nach Beweisen für die Existenz des berühmt-berüchtigten Yeti suchen muss. Der hat nämlich längst die Verfolgung aufgenommen und will sie mit allen Mitteln aus seinem Jagdrevier vertreiben. Die

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Hellboy 3 – Ron Perlman hält Finale für essentiell, nennt apokalyptische Story-Details

Kommt der Höllenjunge noch zu seinem finalen Auftritt auf der Kinoleinwand? Bislang scheiterten entsprechende Pläne vor allem an den Finanzen, weil beide Vorgänger zwar erfolgreich waren, aber nicht so einschlugen, wie man sich das bei Universal Pictures erhofft hätte. Hoffnung gibt es aber dennoch: Denn sollte sich Guillermo del Toros Pacific Rim 2 als der gewünschte Kinoerfolg erweisen, würde sich Legendary Pictures bereiterklären, die Finanzierung des großen Finales zu übernehmen. Auch Ron Perlman, der schon zum zweiten Mal in die Rolle des teuflischen Helden schlüpfen durfte, hält die Erinnerung an den möglichen Abschluss der Trilogie mit immer neuen Äußerungen am Leben. Im Interview mit Empire ließ sich der Sons of Anarchy-Darsteller nun abermals zu frischen Details hinreißen und erklärte: „Ich war erst dagegen, aber

3 Kommentare
Kategorie(n): News



Hellboy 3 – Fortsetzung ist laut Guillermo del Toro vom Pacific Rim 2-Erfolg abhängig

Hellboy-Fans dürfen weiter darauf hoffen, dass die geplante Trilogie um den beliebten Höllenjungen ihren wohlverdienten Abschluss findet. Zuletzt war es vor allem dessen Darsteller, Ron Perlman, der in der Öffentlichkeit Stimmung für das seit längerem angedachte Finale der Trilogie machte. Aber auch Guillermo del Toro hätte trotz unzähliger Projekte wie Pacific Rim 2 oder Crimson Peak noch immer große Lust dazu, Perlman ein drittes Hellboy-Abenteuer auf den Leib zu schneidern. Einziger Stolperstein waren bislang die hohen Produktionskosten, die ein solches Unterfangen verschlingen würde: „Der Film würde rund 120 Millionen Dollar kosten und derzeit rennt uns niemand die Tür ein. Das geht weit über eine normale Kickstarter-Kampagne hinaus. Aber es wäre großartig, die Trilogie beenden zu können,“ so del Toro, der seinen Fans zudem ein potenzielles Happy

3 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Hellboy 3 – Ron Perlman hofft auf würdiges Finale der geplanten Trilogie

Findet Guillermo del Toro zwischen Pacific Rim 2 und Crimson Peak noch Zeit für Hellboy 3? In letzter Zeit häufen sich die Anzeichen für eine mögliche Rückkehr seines Höllenjungen. Besonders Ron Perlman, der bereits zum zweiten Mal in die rötliche Haut des kämpferischen Hünen schlüpfen durfte, gilt als treibende Kraft hinter dem großen Abschluss der geplanten Trilogie. Im Rahmen der Comic-Con äußerte er sich nun erneut zum aktuellen Status: „Wir schulden der Welt und vor allem den Fans ein Finale von Hellboy. Der ganze Film baut darauf auf. Das ist der Deal, den wir mit den Fans geschlossen haben. Ich möchte weder Hellboy IV noch V, sondern einfach nur die Trilogie zu einem würdigen Abschluss bringen,“ erklärte der Schauspieler jetzt während eines Panels und gab zu, erst kürzlich mit Guillermo del Toro über die Möglichkeit eines dritten Ablegers




Hellboy 3 – Ron Perlman will die Fortsetzung ohne finanzielle Unterstützung der Fans

Dass Guillermo Del Toro (Pan’s Labyrinth, The Devil’s Backbone) in den nächsten Jahren Zeit für Hellboy 3 findet, ist höchst unwahrscheinlich. Zurzeit hat der mexikanische Filmemacher alle Hände voll zu tun, seinen jüngsten Genrevertreter Crimson Peak auf den baldigen Kinostart vorzubereiten. Und danach wird er auch schon auf dem Set von Pacific Rim 2 erwartet, der 2017 weltweit in den Kinos anlaufen soll. Ron Perlman, der den Höllenjungen schon zwei Mal verkörperte, glaubt aber nach wie vor an einen finalen Ableger, möchte diesen allerdings ohne finanzielle Unterstützung der Fans realisiert bekommen. Laut Perman täten die Fans bereits genug, indem sie ein Kinoticket kaufen und sich den Film auf der großen Leinwand geben. Das Budget hingegen sollte „offiziell“ sein. Da man im Fall von Hellboy 3 von einem Projekt spricht, welches deutlich über




Exists – Bigfoot zeigt sich im Filmclip! Schauermär vom Blair Witch Project-Macher

Endlich gibt es ihn, den Beweis für die Existenz von Bigfoot: Fünfzehn Jahre nach seinem zum Kultfilm gereiften The Blair Witch Project hat sich Eduardo Sanchez (Seventh Moon, Lovely Molly) erneut mit einer Handkamera bewaffnet ins Unterholz begeben und dabei Erstaunliches zu Tage gefördert. Seine mitgereisten Schauspieler kamen weniger glimpflich davon. Sie mussten in Exists als Lockvogel für die Bestie herhalten und in einer unbekannten Umgebung auf Leben und Tod gegen das Monster bestehen. Von den blutigen Folgen dieser Aufgabenstellung dürfen wir uns ab dem 27. März 2015 nicht nur auf DVD und Blu-ray, sondern bereits jetzt im brandneuen Filmclip zum Found Footage-Schocker überzeugen. Im Film macht sich Gruppe junger Freunde, darunter Dora Burge, Roger Edwards und Denise Williamson, auf in ein Wochenende voller Spaß

3 Kommentare
Kategorie(n): News



Exists – Die Legende lebt: Deutscher Trailer zum Horrortrip vom Blair Witch Project-Macher

„Es atmet. Es jagt. Es existiert.“ Eduardo Sanchez (Seventh Moon, Lovely Molly) liefert uns weitere Gründe, weshalb wir dicht bewaldete Gebiete fernab der Zivilisation fürchten und meiden sollten. Dort lauern nämlich nicht nur unwirtliche Wetterbedingungen und fehlende Sanitäranlagen, sondern auch ein Biest, das bereits seit Jahrzehnten auf seine Entdeckung wartet. Sanchez ist es nun aber doch gelungen, die sagenumwobene Waldbestie Bigfoot auf Film zu bannen – mit grauenhaften Folgen für seine engagierte Filmcrew um Dora Burge, Roger Edwards, Chris Osborn und Denise Williamson. Bevor sein Exists am 27. März 2015 auch deutsche Händlerregale erobert, dürfen wir uns nun bereits mit dem offiziellen deutschen Filmtrailer auf den albtraumhaften Trip in die Wildnis einstellen. Im Film macht sich Gruppe junger Freunde, darunter Dora Burge, Roger

2 Kommentare
Kategorie(n): Exists, News



Exists – Der Mythos lebt: Horror von Blair Witch Project-Schöpfer erscheint im März

Nach einem unheimlichen Knarzen im Unterholz muss man in Eduardo Sanchez‘ Exists nicht lange suchen. Der The Blair Witch Project-Erfinder hat sich in seinem Found Footage-Comeback auf die Suche nach dem sagenumwobenen Waldbewohner Bigfoot begeben und die gefräßige Bestie tatsächlich auf Film gebannt – mit grauenhaften Folgen für die angereiste Crew aus Freunden. Dank WVG Medien gehen wir dem Mythos ab dem 27. März 2015 auch hierzulande auf den Grund, wenn der düster bebilderte Horror-Thriller auf DVD und Blu-ray Disc in den Handel wandert. Erste bewegte Eindrücke vermittelt der angehängte Originaltrailer in der gesamten Meldung. Im Film macht sich Gruppe junger Freunde, darunter Dora Burge, Roger Edwards und Denise Williamson, auf in ein Wochenende voller Spaß, Extremsport und natürlich Party. Ihr Ziel ist die abgelegene

0 Kommentare
Kategorie(n): Exists, News, Top News



Abominable

Bigfoot Tapes – Die Suche beginnt im Frühjahr auch in deutschen Heimkinos

Ob nun Feed the Gods, The Lost Coast Tapes oder der von Eduardo Sanchez (Blair Witch Project) inszenierte Exists – die amerikanische Wildnis bot sich zuletzt gleich mehrfach für ausgiebige Erkundungsgänge an, um endlich einen Beweis für die Existenz von Bigfoot zu erlangen. Geglückt ist das zwar, allerdings kamen die Opfer nie unversehrt in die Zivilisation zurück, um von ihrer Entdeckung zu berichten. Der im Found Footage-Stil gedrehte Bigfoot Tapes von Regisseur und Autor Stephon Stewart macht hier keine Ausnahme und begleitet eine Gruppe Dokumentarfilmer nach Siskiyou County, wo es bereits viele Sichtungen der Sagengestalt gegeben haben soll. So dauert es auch nicht lange, bis sich eine Ortansässige bereit erklärt, die Gruppe in den Wald zu führen. Der hält allerdings mehr als nur eine böse Überraschung für die angereisten

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Hellboy 3 – Steht uns die Apokalypse doch noch bevor? Neuer Hoffnungsschimmer

Die enge Zusammenarbeit zwischen Legendary Pictures (Godzilla) und Guillermo del Toro (Pacific Rim) könnte Comic-Dämon Hellboy zu seinem abschließenden Finalauftritt verhelfen. Im Sommer äußerte sich der Regisseur noch wie folgt über das Projekt: „Aus kreativer Sicht würde ich die ursprünglich geplante Trilogie natürlich gerne abschließen. Aber das ist eben nur meine Sicht, nicht die des Studios.“ Neue Hoffnung macht nun eine Aussage von Jeffrey Tambor, der in beiden Filmen als Tom Manning zu sehen war: „Genau genommen werden derzeit wieder Gespräche über einen dritten Film geführt. Aber sie sollten sich lieber beeilen, sonst werde ich mir für die Dreharbeiten eine Gehhilfe zulegen müssen“, scherzt der Schauspieler. Del Toro würde die titelgebende Figur im großen Finale gerne ihrer Bestimmung zuführen: “Um die Menschheit vor dem

2 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Exists – Yeti-Sichtung auf den neuesten Filmbildern zum Eduardo Sanchez-Horrorfilm

Eduardo Sanchez (Lovely Molly) hat große Pläne für seinen Bigfoot-Schocker Exists. Bei Erfolg sollen gleich zwei weitere Filme zu dem sagenumwobenen Mythos um den haarigen Waldbewohner entstehen. Bevor es dazu kommt, laufen aktuell aber noch die Vorbereitungen zur baldigen Kino- und VOD-Auswertung des im Handkamera-Format gedrehten Erstlings. Von der tatsächlichen Existenz der Bestie dürfen wir uns vorab auf gleich sechs neuen Bildern zum Film überzeugen. Exists folgt der Tradition seines Kult-Horrors The Blair Witch Project und begleitet eine Gruppe unwissender Freunde in die amerikanische Wildnis. Dort lauern aber nicht nur unwirtliche Wetterbedingungen und fehlende Sanitäranlagen, sondern auch ein Biest, das bereits seit Jahrzehnten mit großem Erfolg vor den Kameras findiger Hobbyfilmer flüchtet. Sanchez hat den Mythos um Bigfoot

0 Kommentare
Kategorie(n): Exists, News



Brown Mountain: Alien Abduction – Fürchte die Lichter: Alien-Terror ab Dezember im Handel

Mit Alien Abduction steht Genrefans ein Found Footage-Erlebnis der etwas anderen Art bevor. Im Mittelpunkt der Geschichte steht eine Familie, die ihre eigene Entführung durch fremde Wesen dokumentiert. Was es damit auf sich hat, lüftet Ascot Elite am 02. Dezember 2014 mit der deutschen Heimkino-Premiere auf DVD und Blu-ray Disc. Der Film von Matty Beckerman und Produzent Mike Fleiss, bekannt für seine Mitarbeit an Hostel oder The Texas Chainsaw Massacre, basiert lose auf dem Phänomen der Brown Mountain-Lichter im Bundesstaat North Carolina, das seit Jahrzehnten die seriöse Wissenschaft und UFOlogen fasziniert. Katherine Sigismund, Corey Eid, Jillian Clare, Peter Holden und Riley Polanski schlüpfen in die Rolle der ahnungslosen Familie, die während ihres Urlaubs mit Außerirdischen in Kontakt tritt und spurlos verschwindet




Exists – Das Monster zeigt sich im ersten Filmclip zum amerikanischen Kinostart

The Blair Witch Project-Erfinder Eduardo Sanchez (Seventh Moon, Lovely Molly) hat sich einmal mehr in die Wälder vorgewagt. Der erste Filmclip zu seinem neuen Found Footage-Schocker gibt uns nun bereits eine gute Vorstellung von den dort beheimateten Schrecken. Exists folgt der Tradition seines berüchtigten Kult-Horrors und begleitet eine Gruppe unwissender Freunde in die amerikanische Wildnis. Dort lauern aber nicht nur unwirtliche Wetterbedingungen und fehlende Sanitäranlagen, sondern auch ein Biest, das bereits seit Jahrzehnten mit großem Erfolg vor den Kameras findiger Hobbyfilmer flüchtet. Sanchez hat den Mythos um Bigfoot auf Film gebannt und lässt uns in seinem Exists hautnah an dem folgenschweren Zusammentreffen teilhaben. Der Genrebeitrag von Haxan Films (Vergeltung – Altered) entstand in enger Zusamm

1 Kommentar
Kategorie(n): Exists, News



Exists – Er existiert wirklich: Spannender Trailer zum Horrorfilm von Eduardo Sanchez

Eduardo Sanchez (Seventh Moon, Lovely Molly) lässt die Furcht vor dicht bewachsenen und undurchdringlichen Wäldern aufleben. Mit Exists folgt der Regisseur der Tradition seines Kult-Schockers The Blair Witch Project und begleitet eine Gruppe unwissender Freunde in die Wildnis. Dort lauern nicht nur unwirtliche Wetterbedingungen und fehlende Sanitäranlagen, sondern auch ein Biest, das bereits seit Jahrzehnten erfolgreich vor den Kameras findiger Hobbyfilmer flüchtet. Sanchez hat den Mythos um Bigfoot nun aber doch noch auf Film gebannt und lässt uns in seinem Exists hautnah an dem folgendeschweren Zusammentreffen teilhaben. Der Genrebeitrag von Haxan Films (Vergeltung – Altered) entstand in enger Zusammenarbeit mit Lionsgate Films und wird derzeit für einen limitierten US-Kinostart am 24. Oktober 2014 vorbereitet. In

0 Kommentare
Kategorie(n): Exists, News, Top News



Exists – Erstes Kinoposter aus den USA liefert den Beweis für die Existenz

The Blair Witch Project-Erfinder Eduardo Sanchez (Seventh Moon, Lovely Molly) lockt uns ein weiteres Mal in die Wälder. In seinem neuesten Genrebeitrag Exists lauert dort aber nicht etwa eine Hexe auf unbedarfte Spaziergänger, sondern der haarige Mythos um Bigfoot! Die urige Bestie zeigt sich heute bereits auf dem offiziellen Poster zum geplanten US-Kinostart am 24. Oktober dieses Jahres. Seine Premiere feierte der Handkamera-Schocker beim diesjährigen SXSW Festival. Passend dazu lassen sich im Anhang außerdem erste Szenenbilder sichten, die sich stilecht in bester Found Footage-Manier präsentieren, aber bereits erahnen lassen, was im bewaldeten Dickicht auf die verängstigten Protagonisten des Films lauert. Was auch diesmal nicht fehlen darf: die unscharfe Handkamera und ein paar unbedarfte Freunde, gespielt von Dora

1 Kommentar
Kategorie(n): Exists, News



Hellboy 3 – Realisierung immer unwahrscheinlicher, Del Toro über die Handlung

Ist Hellboy 3 endgültig vom Tisch? Laut Guillermo Del Toro ist die Wahrscheinlichkeit mittlerweile tatsächlich verschwindend gering, dass wir den Höllenjungen noch einmal auf der großen Leinwand zu Gesicht bekommen: „Aus kreativer Sicht würde ich die ursprünglich geplante Trilogie natürlich gerne abschließen. Aber das ist eben nur meine Sicht, nicht die des Studios. Wäre ich Multimillionär, hätte ich das Sequel selbst finanziert, aber ich habe all mein Geld bereits in Gummimonster investiert“, scherzte der Filmemacher im Rahmen einer Frage- und Antwortrunde auf Reddit. In Hellboy 3 würde er nur zu gerne zeigen, wie die titelgebende Figur ihrer Bestimmung folgt, indem sie zu einer Bestie der Apokalypse mutiert: „Um die Menschheit vor dem Bösen verteidigen zu können, hätte er selbst den Pfad des Bösen beschreiten müssen. Dadurch wäre er gleichzeitig




Something Wicked – Letzter Film mit Brittany Murphy für 2014 angekündigt

Lange Zeit war unklar, ob es Something Wicked überhaupt noch in die Kinos schaffen würde. Eine Mitteilung auf der Facebook-Präsenz brachte nun Gewissheit: Der letzte Spielfilm mit der 2009 verstorbenen Schauspielerin Brittany Murphy startet dieses Jahr in US-Kinos: „Something Wicked hat endlich einen Verleiher gefunden, der unseren Film doch noch in die Kinos bringt“, so das Update auf Facebook. Ein Startdatum soll bereits in den kommenden Tagen folgen. In weiteren Rollen spielen Pretty Little Liars Star Julian Morris (Donkey Punch) sowie Shantal VanSanten (One Tree Hill) aus Final Destination 4. In Something Wicked haben Christine (Shantel VanSanten) und James (John Robinson) gerade ihr Studium an ihrer örtlichen High School absolviert und prompt beschlossen, den Sommer miteinander zu verbringen. Umgeben von einem




Creep – Found Footage-Horror von Jason Blum mit ersten Details und Bild vorgestellt

Ein Jahr ist es her, seit Jason Blum den geheimnisvollen Found Footage-Grusel Peachfuzz unter seine Fittiche nahm und nachträglich umgestaltete. Beim diesjährigen SXSW Festival steht dem mittlerweile in Creep umgetauften Film (nicht zu verwechseln mit dem britischen Horror-Thriller) nun schließlich die echte Premiere in runderneuerter Form bevor. Die Zusammenarbeit mit den Brüdern Mark und Jay Duplass soll dieses Jahr zu einem US-Kinostart über Universal Pictures führen. Mark hat zudem am Drehbuch mitgewerkelt und verkörpert eine Rolle im Film. Über das Werk selbst ist bislang lediglich folgendes bekannt: Aaron ist arbeitslos. Im Internet stolpert er über eine kryptische Anzeige, die ihm 1.000 US-Dollar für die Mitarbeit an einem Film verspricht. Mit ein paar Dollar in der Tasche macht er sich wenig später auf den Weg in die abgelegene Hütte

0 Kommentare
Kategorie(n): News



The Bringing – Sony Pictures verfilmt bizarren Fall aus dem echten Geisterhotel

Sony Pictures bringt einen der schaurigsten Kriminalfälle der letzten Jahre auf die Kinoleinwände. 2013 kam die 21-jährige Studentin Elisa Lam in einem Wassertank auf dem Dach des berüchtigten Cecil Hotels in Los Angeles ums Leben. Bemerkt wurde die Tragödie erst, nachdem sich die Bewohner über einen merkwürdigen Geruch aus den Wasserleitungen beschwerten. Ein zum Phänomen gewordenes Video (im Anhang dieser Meldung) aus dem Fahrstuhl des Gebäudes zeigt die Kanadierin kurz vor ihrem Ableben beim panischen Betätigen aller Stockwerk-Knöpfe. Als der Fahrstuhl daraufhin keinerlei Reaktion zeigt, wird sie unruhig und sieht sich zunehmend nervös nach jemandem oder etwas um. Bei Minute 2:00 des Überwachungsvideos schnellen ihre Arme auf unnatürliche Weise nach oben und sie scheint mit einer Person oder sich selbst zu

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Exists – Auf Bildern eingefangen: Eduardo Sanchez präsentiert seinen tödlichen Yeti

Einer der Mitbegründer des heutigen Found Footage-Trends feiert seine Rückkehr zum verwackelten Film. Mit Exists entführt uns The Blair Witch Project-Schöpfer Eduardo Sanchez wieder in den Wald, lässt diesmal allerdings einen anderen Mythos auf die Zuschauer los – den Bigfoot. Anfang März steht dem Handkamera-Schocker dann bereits die Premiere beim diesjährigen SXSW Festival bevor. Passend dazu haben uns heute brandneue Szenenbilder erreicht, die sich stilecht in bester Found Footage-Manier präsentieren, aber bereits erahnen lassen, was im bewaldeten Dickicht auf die verängstigten Protagonisten des Films lauert. Was auch diesmal nicht fehlen darf: die unscharfe Handkamera und ein paar unbedarfte Freunde, gespielt von Dora Burge, Samuel Davis, Roger Edwards, Chris Osborn und Denise Williamson, die sich auf das schaurige

0 Kommentare
Kategorie(n): Exists, News



Exists – Bigfoot lebt! Eduardo Sanchez zeigt neue Bilder seines Found Footage-Horrors

Erst Hexen (The Blair Witch Project), dann Außerirdische (Vergeltung) und nun auch noch Bigfoot. Eduardo Sanchez kann einfach nicht von berüchtigten Schreckgestalten lassen. Mit seiner aktuellen Regiearbeit Exists geht der The Blair Witch Project-Schöpfer dem Mythos jener haarigen Bestie auf den Grund, die abgeschieden in den Wäldern hausen soll. Was auch diesmal nicht fehlen darf: die wackelige Handkamera und ein paar unbedarfte Freunde, gespielt von Dora Madison Burge, Samuel Davis, Roger Edwards, Chris Osborn und Denise Williamson, die sich auf das gefährliche Abenteuer begeben. Wie es aussieht, wenn man sich mit dem gefährlichen Waldbewohner anlegt, zeigen die neuesten Bilder zum Film. Laut Sanchez ist Exists – den nötigen Erfolg an den Kinokassen oder im Handel vorausgesetzt – nur der erste Teil einer

0 Kommentare
Kategorie(n): Exists, News, Top News



Big Ass Spider – Die ersten drei Minuten zum verrückten Creature Feature

Dicke Spinne, große Probleme. In Big Ass Spider lässt Epic Pictures Releasing eine mordlustige Riesenspinne auf die Bewohner von Los Angeles los. Dass diese Begegnung nicht ohne Folgen bleibt, versteht sich von selbst. Einige der unfreiwillig komischen Szenen hat das Studio in der dreiminütigen Eröffnungssequenz im Anhang dieser Meldung zusammengefasst. Deutsche Genrefans dürfen sich das trashige Monster Movie bereits am 03. Januar auf DVD und Blu-ray nach Hause holen. Dann in den Hauptrollen zu sehen: Troma-Chef Lloyd Kaufmann, Ray Wise (Rosewood Lane), Lin Shaye (Insidious), Greg Grunberg, Lombardo Boyar (Nur noch 60 Sekunden) und Patrick Bauchau. In Big Ass Spider entkommt eine gigantische Spinne aus einem militärischen Labor und terrorisiert die Stadt Los Angeles. Als ein massiver




The Seventh Son – Die Geisterjagd beginnt verspätet: Deutscher Kinostart verschoben

Es war bereits abzusehen: nach den USA musste jetzt auch der deutsche Kinostart zu The Seventh Son auf einen weit entfernten Termin im kommenden Jahr ausweichen. Das ist bereits die zweite Verschiebung für den Film, der ursprünglich im Frühjahr 2013 in den Kinos anlaufen sollte, dann aber auf Oktober dieses Jahres verschoben wurde. Vom alten Termin zu Halloween ging es jetzt auf den 30. Januar des nächsten Jahres, wo man nach aktueller Planung zusammen mit dem Animationsfilm Der 7bte Zwerg und dem Drama Saving Mr. Banks von Walt Disney startet. Die Hauptrollen in der Warner Bros. Produktion spielen Jeff Bridges, Ben Barnes, Julianne Moore, Kit Harington, Antje Traue und Alicia Vikander. The Seventh Son basiert auf dem ersten Band (The Wardstone Chronicles oder Spook – Der Schüler des Geisterjägers)




Willow Creek – Bigfoot lebt: Found Footage-Horrorfilm erhält ersten Filmtrailer

Die Wälder Nordamerikas machen ihrem Ruf als Hort des Bösen mal wieder alle Ehre. Im Found Footage-Horrorfilm Willow Creek wandeln Alexie Gilmore und Bryce Johnson auf den Spuren der berühmten Bigfoot-Forscher Patterson und Gimlin, deren Schaffen für die vermeintlich ersten Aufnahmen des Waldbewohners verantwortlich sein soll. Neugierig geworden? Bewegte Eindrücke vermittelt der heute veröffentlichte Debüt-Trailer, den wir in der gesamten Meldung zur Schau stellen. Das Genreprojekt ist die neueste Regiearbeit von God Bless America und World’s Greatest Dad Regisseur Bobcat Goldthwait und erzählt von Jim und Kelly, die für eine ungewöhnliche Spurensuche in das US-Städtchen Willow Creek aufbrechen. Trotz der mysteriösen Warnungen, die sich überall finden lassen, dringen sie immer tiefer in das düstere Unterholz

4 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Abominable

Exists – Bigfoot auf der Spur: Erste Bilder zum Film von Eduardo Sánchez

Wie real ist der Bigfoot-Mythos? Eine kleine Gruppe Urlauber könnte in einem abgelegenen Wald endlich Antworten auf die Fragen liefern. Eduardo Sánchez, der Regisseur hinter The Blair Witch Project, Seventh Moon und Lovely Molly, geht der Legende mit seinem neuen Genreprojekt auf den Grund. Nur kurze Zeit nach dem Fall der letzten Klappe zu Exists bekommen wir bereits einen ersten Ausblick auf drei Szenenbilder mit ahnungslosen Teenagern. Ob die Clique die Entdeckung überlebt und davon berichten kann, wird sich voraussichtlich Ende des Jahres herausstellen. Wer aber zunächst noch auf eine Veröffentlichung von Lovely Molly wartet, kann die Sichtung schon bald auch hierzulande in Angriff nehmen. Universum Film stellt den Found Footage-Horrorfilm am 26. Juli dieses Jahres als DVD und Blu-ray in den deutschen

0 Kommentare
Kategorie(n): Exists, News, Top News



Lovely Molly

Lovely Molly – Horrorfilm vom Blair Witch Project Schöpfer kommt nach Deutschland

Mit einjähriger Verspätung schafft Lovely Molly auch den Sprung nach Deutschland. Universum Film hat die Rechte an der Eduardo Sanchez (The Blair Witch Project, Vergeltung) Regiearbeit gesichert und stellt DVD sowie Blu-ray Disc am 26. Juli dieses Jahres in den deutschen Handel. Premiere feierte der Found Footage-Thriller mit Gretchen Lodge schon 2011 beim Toronto International Film Festival. Das Covermotiv und den deutschsprachigen Trailer zeigen wir in der gesamten Meldung. Als Bonusmaterial liegen beiden Formaten gleich vier Featurettes zum Film bei. Molly (Gretchen Lodge) und Tim (Johnny Lewis) sind frisch verheiratet und ziehen in Mollys Elternhaus, das ihr Vater ihr hinterlassen hat. Alles scheint perfekt zu sein bis sie nachts Schritte im Haus hören und irgendetwas ihre Alarmanlage auslöst. Als ihr Mann für ein

1 Kommentar
Kategorie(n): Lovely Molly, News



Bigfoot: Beyond the Lost Coast Tapes – Im Angesicht des Bösen: Teaser-Poster

Bigfoot, ein sanfter Riese, der allein in den Wäldern haust? Von wegen. Die kommende Found Footage-Fortsetzung zu The Lost Coast Tapes zeigt den Mythos als blutrünstige Bestie, der keiner entkommen kann. Unter dem Namen Bigfoot – Beyond the Lost Coast Tapes steht in diesem Jahr die Veröffentlichung der Corey Grant Regiearbeit bevor. Als Einstimmung gab es heute das passende Teaser-Poster. Im Original aus der Feder von Brian Kelsey, das bislang noch immer auf eine deutsche Veröffentlichung wartet, geht ein TV-Reporter einem vermeintlichen Bigfoot-Jager auf die Spur, der behauptet, das Biest bereits gesehen und sogar gefangen zu haben. In der Annahme, eine spaßige weil entlarvende Episode für die eigene TV-Show zu bekommen, bricht die Crew schließlich in die Wildnis auf. Was sie hier finden, ist




The Seventh Son

Seventh Son – Ben Barnes und Julianne Moore als Hexe auf ersten Bildern gesichtet

Neben Beautiful Creatures, The Host und The Mortal Instruments dürfen sich Buchkenner auch auf eine Adaption von The Seventh Son – hierzulande besser bekannt unter dem Titel Der Schüler des Geisterjägers – einstellen. Heute erlaubt Legendary Pictures nun erstmals einen Blick auf die filmische Version mit Ben Barnes und Julianne Moore, die in der Romanverfilmung als Hexe in Erscheinung tritt. Beide Szenenbilder der Sergey Bodrov Regiearbeit finden sich im Anhang dieser Meldung. Neben Barnes und Moore konnten zudem Jeff Bridges, Kit Harington und Alicia Vikander für das Fantasyabenteuer verpflichtet werden. Der Schüler des Geisterjägers erzählt folgende Handlung: Als siebter Sohn eines siebten Sohnes ist Tom zum Geisterjäger bestimmt. Bei Meister Spook lernt er Geister austreiben, Hexen beschwören, Boggarts




Abominable

Exists – Eduardo Sanchez zeigt erste Aufnahmen aus seinem Bigfoot-Horrorfilm

Eduardo Sanchez steckt in den letzten Zügen der Nachbearbeitung seines Exists. Der Horrorfilm ist die neueste Regiearbeit für den The Blair Witch Project und Lovely Molly Regisseur und greift auf den berühmten Bigfoot-Mythos zurück. Während Bilder und ein offizieller Trailer weiter auf sich warten lassen, sind auf der offiziellen Facebookpräsenz zum Film jetzt erste Promobilder zum Einsatz gekommen. Im Rahmen einer Dokumentation wurde der Filmemacher außerdem über sein Projekt befragt und zeigt hier auch erste kurze Ausschnitte (ab Minute 3:50) aus dem kommenden Horrorfilm. Die erste Klappe zum preisgünstigen Found Footage-Beitrag fiel im vergangenen April mit Darstellern wie Dora Madison Burge, Samuel Davis, Roger Edwards, Chris Osborn und Denise Williamson. Mit der Veröffentlichung ist dann voraussichtlich im

0 Kommentare
Kategorie(n): Exists, News



Lovely Molly

Lovely Molly – Aktuelle Featurette erzählt die Vorgeschichte zum Eduardo Sanchez Film

Nach dem durchschlagenden Erfolg, den The Blair Witch Project mit seiner viralen Marketingkampagne verbuchen konnte, setzt Filmemacher Eduardo Sanchez einmal mehr auf eine detailliert ausgearbeitete Hintergrundgeschichte mit zahlreichen Charakteren und Fakten. Anlässlich der für den 28. August über Image Entertainment eingeplanten US-Veröffentlichung von Lovely Molly ergründen wir in der neuen Featurette daher auch die Ursprünge des übernatürlichen Horrorfilms und stellen uns die Frage: Ist es wirklich real? Die bewegten Bilder finden sich ab sofort in der gesamten Meldung. Die Haxan Films Produktion, welche von einer jungen Frau und ihrer Begegnung mit dem Bösen erzählen soll, als sie nach langer Abwesenheit in das vollkommen verwaiste Haus der Familie zurückkehrt, ist mit Johnny Lewis, bekannt aus Aliens




Lovely Molly

Lovely Molly – Zweite Featurette geht dem teuflischen Treiben auf die Spur

Nachtrag: Heute folgte der zweite Teil der „Wege zum Wahnsinn“-Reihe – ab sofort in der gesamten Meldung.

Image Entertainment möchte Genrefans schon im Vorfeld auf den US-Kinostart des übernatürlichen Horror-Thrillers Lovely Molly einstimmen und hat heute den ersten Ableger einer dreiteiligen Featurette-Reihe mit dem Namen Lovely Molly: Path of Madness – Part 1 veröffentlicht. Die bewegten Bilder wandeln auf den bewährten Mockumentary-Pfanden von The Blair Witch Project und beleuchten die Geschehnisse im Film als wahre Tatsachen. Das Projekt, welches von einer jungen Frau und ihrer Begegnung mit dem Bösen erzählen soll, als sie nach langer Abwesenheit in das vollkommen verwaiste Haus der Familie zurückkehrt, ist mit Johnny Lewis, bekannt aus Aliens vs Predator – Requiem, und Alexandra Holden




Lovely Molly

Lovely Molly – Ausmaß der Verwandlung auf dem offiziellen Motion Poster eingefangen

Motion Poster (bewegte Kinoplakate) haben nichts von ihrer Beliebtheit eingebüßt. Auch Image Entertainment springt auf den Trend-Zug auf und hat pünktlich zum amerikanischen Kinostart von Lovely Molly einen eigenen Ableger zur Verfügung gestellt. Gezeigt wird die unheimliche Verwandlung von Hauptdarstellerin Gretchen Lodge zu einem offenbar besessenen Menschen. Das übernatürliche Horrorfilm-Projekt von Blair Witch Schöpfer Eduardo Sanchez setzt auf einen Mix von herkömmlichen Filmaufnahmen und durch die Protagonistin gefilmte Handycamsequenzen, die ihre überhandnehmenden Erscheinungen auf Film bannen sollen – natürlich passend für den Zuschauer aufbereitet. Auf welche Odyssee sich die Jungschauspielerin hier begibt, zeigt sich dann ab dem 18. Mai 2012 auf limitierter Basis, zunächst




Abominable

Exists – Auf den Spuren von Bigfoot: Erste Darsteller bekannt, baldiger Drehbeginn

Wir haben es schon vor einigen Monaten angekündigt: The Blair Witch Project Co-Schöpfer und Lovely Molly Regisseur Eduardo Sanchez arbeitet an seiner ganz eigenen Fassung des haarigen Bigfoot-Mythos. Exists basiert wieder auf einem Drehbuch von Jamie Nash, der mit Sanchez schon an Altered oder dem in wenigen Wochen startenden Lovely Molly gearbeitet hat, und wieder soll es das Found Footage-Stilmittel sein, das für verwackelte Bilder und eine möglichst glaubhafte Übermittelung der Handlung sorgt. Wer den Kampf gegen die äußerst kamerascheue Bestie aufnimmt? Dora Madison Burge, Samuel Davis, Roger Edwards, Chris Osborn und Denise Williamson sind die ersten Darsteller, die laut Variety für das preisgünstige Genreprojekt verpflichtet werden konnten. Sanchez über den Film: „Exists könnte der erste Film einer ganzen

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Lovely Molly

Lovely Molly – Unheimliche Szenen im vollständigen Filmtrailer zum US-Kinostart

Mit Lovely Molly kehrt Eduardo Sanchez zu dem Subgenre zurück, das er weltberühmt gemacht hat. Über zehn Jahre nach The Blair Witch Project hat der Filmemacher seiner Hauptdarstellerin aus Lovely Molly abermals eine Kamera in die Hand gedrückt und einen übernatürlichen Horror-Thriller auf Film gebannt. Allerdings setzt Sanchez diesmal nicht ausschließlich auf den verwackelten Look, stattdessen kommt eine Mischung aus herkömmlicher Drehweise und Handycam zum Einsatz. Zumindest in den USA ist die Premiere in den Lichtspielhäusern bereits dick für den 18. Mai dieses Jahres eingekreist. Hierzulande wartet man noch immer vergeblich auf die Veröffentlichung von Sanchez‘ letztem Film, dem in Asien gedrehten Gruselschocker Seventh Moon mit Mirrors Star Amy Smart. Das Projekt, welches von einer jungen Frau und ihrer Begegnung




Lovely Molly

Lovely Molly – Gretchen Lodge auf dem offiziellen Poster zum Handycam-Horrorfilm

Über zehn Jahre nach The Blair Witch Projekt wagt Co-Schöpfer Eduardo Sanchez einen neuen Versuch in Sachen Handycam und Found Fottage-Genrekino. Der preisgünstig für rund eine Million Dollar produzierte Lovely Molly könnte der nächste Überraschungserfolg an den Kinokassen werden und soll ab dem 18. Mai zunächst limiert anlaufen. Passend dazu hat Image Entertainment heute ein offizielles Kinoposter zur Verfügung gestellt, das Hauptdarstellerin Gretchen Lodge in leicht verfremdeter Form und mit mysteriösen Symbolen zeigt, die offenbar eine große Rolle spielen. Das Projekt, welches von einer jungen Frau und ihrer Begegnung mit dem Bösen erzählen soll, als sie nach langer Abwesenheit in das vollkommen verwaiste Haus der Familie zurückkehrt, ist mit Johnny Lewis, bekannt aus Aliens vs Predator – Requiem, und




Lovely Molly

Lovely Molly – Neuestes Werk vom Blair Witch Project-Regisseur ab Mai in US-Kinos

Drei Jahre sind mittlerweile ins Land gezogen, seit Regisseur und Blair Witch Project-Schöpfer Eduardo Sánchez sein letztes Werk Seventh Moon veröffentlichte. Nun besinnt sich der Filmemacher auf seine Wurzeln. Für ein Budget von einer Million Dollar inszenierte Sánchez den im Handycam-Stil gehaltenen Horror-Thriller Lovely Molly. Das Produktionsstudio Image Entertainment gab nun bekannt, dass der Film am 18. Mai dieses Jahres in den amerikanischen Kinos starten soll. Ein Release-Termin für Deutschland steht noch nicht fest. Für Lovely Molly schrieb Sánchez am Drehbuch mit und nahm auf dem Regiestuhl Platz. Momentan steckt der gebürtige Kubaner in den Vorbereitungen zum Horrorfilm Exists. Lovely Molly erzählt von einer jungen Frau und ihrer Begegnung mit dem Bösen, als sie nach langer




Lovely Molly

Lovely Molly – Gretchen Lodge im ersten Clip zur Eduardo Sanchez Regiearbeit

Waren Altered oder Seventh Moon noch auf herkömmliche Weise gedreht, meldet sich The Blair Witch Project Schöpfer Eduardo Sanchez mit Lovely Molly im Handycam-Metier zurück. Das Indie-Projekt, das im letzten Herbst erstmals beim Toronto International Film Festival uraufgeführt wurde, konnte im Rahmen des European Film Market in gleich mehrere Länder verkauft werden. Auf eine der kommenden Auswertungen soll heute auch der erste Clip zum Film einstimmen, der uns und Hauptdarstellerin Gretchen Lodge in eine unheimliche Kammer im Keller entführt. Vom Inhalt darf man sich ab sofort im Anhang überzeugen. Das Projekt, das von einer jungen Frau und ihrer Begegnung mit dem Bösen erzählen soll, als sie nach langer Abwesenheit in das vollkommen verwaiste Haus der Familie zurückkehrt, ist mit




Don't Be Afraid of the Dark

Das war 2011 – Der beste Genrefilm des Jahres, Vorschau auf 2012 und Festtagswünsche

Wieder ist die Zeit gekommen, wo wir Neuigkeiten einfach Neuigkeiten sein lassen und stattdessen auf das aktuelle Jahr in seinen letzten Zügen zurückblicken. Angefangen mit einem wahrhaft teuflischen Devil, produziert von M. Night Shyamalan, weiter zum Juli mit seiner düsteren Indie-Unterhaltung in Form von Insidious, hin zum aktuellen Monat und dem am 29. Dezember startenden Endzeit-Thriller The Darkest Hour. Dazwischen: Wieder einmal unzählige lohnenswerte Projekte aus dem Bereich des fantastischen Films, die es vielleicht nicht auf die große Leinwand geschafft haben, sich dafür im Heimkino in die Herzen und Köpfe der Genrefans spielen konnten. Doch was waren die erfolgreichsten Genrefilme und welches Projekt darf sich in diesem Jahr gar die Krone aufsetzen? Wir zeigen es in der gesamten Meldung.




Sadako 3D

The Ring und The Grudge – Produzent diskutiert Möglichkeit weiterer Fortsetzungen

Die Auswertung der Heimkino-Fortsetzung The Grudge 3 muss wohl ein großer Erfolg gewesen sein, denn das Produktionsteam um Roy Lee hält weiter an einem vierten Film fest. Wie der Produzent im Rahmen der Pressetour zu 7500 verriet, sei das Projekt bereits beschlossene Sache, man müsse sich lediglich auf einen gemeinsamen Weg einigen. Laut Lee hört sich das verantwortliche Team momentan Ideen zahlreicher Autoren an und möchte anschließend entscheiden, wie es für das Franchise um den tödlichen Fluch weitergeht. Ähnlich verhält es sich auch im Fall von The Ring: „Wir probieren momentan verschiedene Herangehensweisen an die Thematik aus und wollen sehen, ob wir einen dritten Film oder lieber einen Reboot machen. Momentan wird sogar schon ein Drehbuch für einen Neustart geschrieben,“ erklärt Lee. In Japan wird momentan an der eigenen Fortsetzung Sadako 3D gearbeitet, die Sadako (im amerikanischen Remake Samara genannt) in die dritte Dimension transportieren soll.




Blair Witch Project

Im Interview – The Blair Witch Project und Lovely Molly Filmemacher Eduardo Sanchez

1999 landeten die beiden Filmemacher Daniel Myrick und Eduardo Sánchez mit ihrem vergleichweise spotbillig finanzierten The Blair Witch Project einen derart unerwarteten Überraschungserfolg, dass sich ganz Hollywood verwundert die Augen rieb. Zehn Jahre später haben beide Filmemacher das Handycam-Phänomen längst hinter sich gelassen und sind unabhängig von ihrem einstigen Erfolg als Regisseure oder Produzenten tätig geblieben. So hat Sanchez in den vergangenen Jahre für den Alien-Thriller Vergeltung (Altered), das asiatisch angehauchte Grusel-Drama Seventh Moon und den jüngst in Sundance vorgestellten Lovely Molly gesorgt. Doch auch die Zukunft scheint gesichert: neben dem seit Jahren in Verhandlungen befindlichen Blair Witch 3 konnte der gebürtige Kubaner erst kürzlich die Entstehung seines Wunschprojekts Exists angekündigt. Was sich hinter dem Namen verbirgt? Wir haben dem Filmemacher auf den Zahn gefühlt und über die Vergangenheit, Zukunft und das Handycam-Genre gesprochen.




Abominable

Exists – Dreharbeiten beginnen nächstes Frühjahr, weitere Details zum Sanchez-Projekt

Ein Blair Witch 3 lässt aktuell zwar weiterhin auf sich warten, dem Genre des fantastischen Films bleibt Filmemacher und The Blair Witch Project Schöpfer Eduardo Sanchez aber dennoch treu. Erst vor wenigen Monaten konnte Sanchez seine neueste Regiearbeit Exists ankündigen, die von dem berühmt-berüchtigen Mythos um Bigfoot erzählt. Wir haben den Regisseur in einem aktuellen Interview befragt und ihm ein paar weitere Details zu dem Projekt entlockt: „Der Film hat ein sehr kleines Budget, wir drehen bald in Austin, in einem kleinen Studio mit einer tollen Außenanlage. Das Skript zu Exists ist bereits das dritte Drehbuch, das ich über Big Foot geschrieben habe. Das erste hätte gute 80 Millionen Dollar gekostet, das zweite dann um die 20, bei diesem hier sind wir nun im niedrigen Millionenbereich. Wir hoffen aber, dass dies der erste Film einer ganzen Big-Foot-Trilogie werden wird, das hängt natürlich von unserem Erfolg ab. Seitdem ich zwölf Jahre alt war, wollte ich immer ein Film über Big Foot drehen, das ist also so etwas wie ein Traum-Projekt von mir. Ab April fangen wir dann mit den Dreharbeiten an.“ Das vollständige Interview mit Eduardo Sanchez gibt es dann in den nächsten Tagen.

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Lovely Molly

Lovely Molly – Content Film erwirbt Rechte an Handycam-Thriller von Eduardo Sanchez

Nachdem Lovely Molly schon erfolgreich beim Toronto Film Festival aufgeführt werden konnte, soll demnächst auch offiziell auf der Kinoleinwand Premiere gefeiert werden. Filmvertrieb Content Film konnte aktuell die Auswertungsrechte an dem neuen Regieprojekt von Eduardo Sanchez erwerben und plant eine umfangreiche Präsentation im Rahmen des kommenden American Film Market. Angesichts des großen Erfolges von Paranormal Activtiy 3, der es am vergangenen Wochenende auf US-Einnahmen von 54 Millionen Dollar brachte, hofft Content Film auf schnelle und umfangreiche Verkäufe des ähnlich angelegten Handycam-Thrillers mit Newcomerin Gretchen Lodge. Ob das Indie-Projekt tatsächlich in die Lichtspielhäuser findet, wird allerdings erst noch die Zukunft zeigen müssen. Das Projekt, das von einer jungen Frau und ihrer Begegnung mit dem Bösen erzählen soll, als sie nach langer Abwesenheit in das vollkommen verwaiste Haus der Familie zurückkehrt, ist mit Johnny Lewis, bekannt aus Aliens vs Predator – Requiem, und Alexandra Holden (Wishcraft, Drop Dead Gorgeous) in den Hauptrollen besetzt.

Den offiziellen Trailer zeigen wir nach dem Umblättern.




Sadako 3D

Sadako 3D – Erste Details zur Filmhandlung der japanischen 3D-Fortsetzung

Ist sie erst aus der heimischen Flimmerkiste gekrabbelt, gibt es kein Entkommen mehr. Ringu-Geist Sadako (im amerikanischen Remake Samara genannt) sorgt in ihrer Wahlheimat Japan abermals für schaurige Videobotschaften und darf im Sadako 3D betitelten Horror-Sequel sogar erstmals in 3D über die Kinoleinwände flimmern. Mittlerweile konnten erste Storydetails zur Fortsetzung ans Tagelicht befördert werden, die 13 Jahre nach dem berühmten Original ansetzt. Die Handlung erzählt von der High School Lehrerin Akane und ihren Schülern, von denen sie von Gerüchte über ein beunruhigendes Selbstmord-Internetvideo aufschnappt, das alle Zuschauer direkt nach der Sichtung ebenfalls zum Selbstmord bewegen soll. Akene glaubt dem Geschwätz zunächst nicht, doch dann werden immer mehr Schüler tot aufgefunden.

Akane beschließt,  dem Geheimnis zusammen mit ihrem Freund auf die Spur zu gehen und stößt wenig später auf den Namen Kashiwada, den Selbstmörder. Er ist es, der den längst in Vergessenheit geraten Fluch Sadakos wiederbeleben und in die Welt entlassen möchte, damit er noch mehr Chaos und Leid anrichten kann. Akane muss fortan gegen Sadako und Kashiwada ankämpfen. Die Verfilmung soll im nächsten Jahr in Japan anlaufen und basiert erneut auf einer Romanvorlage von Kôji Suzuki.

1 Kommentar
Kategorie(n): News, Sadako 3D



Cassadaga

Cassadaga – Geist aus der Vergangenheit: neues Bild zum übernatürlichen Thriller

Vor gut einem Jahr konnten die Dreharbeiten zu Cassadaga, dem aktuellen Projekt von Dread Schöpfer Anthony DiBlasi, abgeschlossen werden. Heute lieferte der amerikanische Filmemacher nun einen weiteren Blick auf die kommende Produktion von PoileyWood Entertainment – ab sofort im Anhang. Cassadaga von Autor Bruce Wood vereint Kelen Coleman, Kevin Alejandro sowie Louise Fletcher in den tragenden Hauptrollen und erzählt die Geschichte eines gehörlosen Mädchens, das die Seele der verstorbenen Schwester im Jenseits rufen möchte. Bei der anschließenden Seance kommt es allerdings zu einem fatalen Fehler: der Geist einer ermordeten Frau tritt auf den Plan. Der Film ist in Cassadaga, der amerikanischen Hauptstadt der Psychologie angesiedelt.

1 Kommentar
Kategorie(n): Cassadaga, News



Blair Witch Project

Blair Witch 3 – Eduardo Sanchez verrät neue Einzelheiten zum möglichen Sequel

Seit vielen Jahren hoffen die beiden Filmemacher Eduardo Sanchez und Daniel Myrick nun schon auf grünes Licht für die Produktion eines dritten Films im Blair Witch Universum. Im Rahmen des Toronto International Film Festival äußerte sich Sanchez, der hier sein neuestes Werk Lovely Molly vorgestellt hat, nun erneut zu den anhaltenden Gerüchten über ein mögliches zweites Sequel. „Dan und ich sind bereit für den Film. Die Entscheidung liegt aber letztlich bei Lionsgate Films und sie müssen grünes Licht geben. Wir sind momentan so nah an der Realisierung wie nie zuvor, aber das ist noch immer keine Garantie,“ erklärt Sanchez. Der Vergeltung und Seventh Moon Schöpfer weiter: „Ich mochte das erste Sequel wirklich, da es eine ganz eigene Welt außerhalb unseres Films erschaffen hat. Artisan hätte den Film aber lieber Blair Witch Chronicles nennen sollen, da Blair Witch 2 nicht als richtiges Sequel funktioniert.“ Laut Sanchez ist geplant, die Geschehnisse aus Blair Witch 2 für das zweite Sequel vollständig auszuklamern und eher nach dem Original anzusetzen.

Auf den typischen Handkamera-Look möchte das Duo im Falle eines Blair Witch 3 allerdings verzichten. Dennoch könnten Heather Donahue, Joshua Leonard und Michael C. Williams, die Darsteller aus dem Originak, erneut vor der Kamera stehen: „Wir planen ihre Rückkehr ein, aber sie werden sicherlich nicht die Hauptcharaktere im Film verkörpern.“ Wie das angesichts der Geschehnisse aus dem Erstling funktionieren soll, bleibt momentan allerdings noch ein Geheimnis, denn Rückblenden schließt Sanchez aus.





Gestern





Monster Hunter
Kinostart: 03.12.2020Monster Hunter erzählt die Geschichte zweier Helden, die zwar aus verschiedenen Welten stammen, die aber gemeinsame Feinde bekämpfen: Monster. Wenn sie dieses Abenteuer... mehr erfahren
Freaky
Kinostart: 14.01.2021Eigentlich wollte die 17-jährige Millie Kessler (Kathryn Newton) nur noch ihr Abschlussjahr an der High School hinter sich bringen, doch mit einem Mal gerät ihr Leben a... mehr erfahren
Malasaña 32 - Haus des Bösen
Kinostart: 14.01.2021Im Jahr 1976 zieht es Familie Olmedo von ihrem Heimatdorf in die spanische Hauptstadt Madrid. Dort, so ihre Hoffnung, sind die Chancen auf ihr privates und berufliches Gl... mehr erfahren
Antlers
Kinostart: 18.02.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 18.03.2021In Morbius spielt Jared Leto die tragische Figur des Dr. Michael Morbius, der verzweifelt nach einem Gegenmittel für seine seltene Krankheit sucht. Seit einem biochemisc... mehr erfahren
Survive the Night
DVD-Start: 03.12.2020Als die beiden kriminellen Geschwister Mathias (Tylor Jon Olson) und Jamie (Shea Buckner) bei einem Raubüberfall ins Kreuzfeuer geraten, wird Mathias schwer verletzt und... mehr erfahren
Guns Akimbo
DVD-Start: 04.12.2020In Guns Akimbo spielt Radcliffe einen jungen Mann, der unverhofft zur Teilnahme an Skizm verdonnert wird. Dabei handelt es sich um ein (Videospiele lassen grüßen) reale... mehr erfahren
Sputnik
DVD-Start: 04.12.2020Sowjetunion 1983. Nachdem der Kontakt zur Besatzung bereits einen Tag zuvor vollständig abgebrochen gewesen ist, stürzt das sowjetische Raumschiff Orbita-4 schwer besch... mehr erfahren
Deathcember: 24 Doors to Hell
DVD-Start: 04.12.2020Hinter seinen Türchen lauern 24 grausige Visionen von prominenten Regisseuren aus der ganzen Welt, die die Zeit der Liebe in eine Zeit der Angst verwandeln – mit wunde... mehr erfahren
Captive State
DVD-Start: 10.12.2020Zehn Jahre, nachdem die Erde von einer außerirdischen Macht überrannt wurde, leben Menschen unter ständiger Kontrolle und Überwachung durch die Besatzer. Jetzt wird e... mehr erfahren