Heute



Altered Carbon – Spektakuläre Bilder im offiziellen Trailer zu Season 2

Mit seinen aufwendigen, farbenprächtigen Neon-Kulissen, angelehnt an Ridley Scotts Blade Runner, gehörte Altered Carbon ohne Frage zu den eindrucksvollsten, aber auch teuersten Netflix-Produktionen aller Zeiten. Viele Zuschauer zeigten sich begeistert, und so stand schon kurze Zeit später fest, dass es eine zweite Staffel geben wird. Dass deren Umsetzung ganze zwei Jahre in Anspruch nehmen sollte, kam für viele überraschend, ist aber nicht zuletzt den aufwendigen Effekten geschuldet. Am 27. Februar ist es schließlich so weit und Netflix entführt uns wieder in eine 300 Jahre entfernte Zukunft, wo wir Takeshi Kovacs, den letzten Überlebenden einer interstellaren Gruppe von Elitekriegern wiedertreffen. Wobei „wiedertreffen“ in diesem Fall eher

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Altered Carbon – Die Suche geht weiter: Anthony Mackie im Teaser zu Season 2

Nie sterben zu müssen und auf ewig leben zu können – in der Welt von Altered Carbon – Das Unsterblichkeitsprogramm ist das Realität! Auch Takeshi Kovacs, der letzte Überlebende einer interstellaren Gruppe von Elitekriegern, gehört zu jenen, die sich ihrer sterblichen Hülle entledigen und mühelos in einen anderen Körper schlüpfen können. Das ermöglicht ihm die Fortführung seiner Jahrhunderte andauernden Suche nach seiner verlorenen Liebe Quellcrist Falconer (Renée Elise Goldsberry), an der uns Skydance, das Studo hinter Gemini Man oder Terminator: Dark Fate, ab 27. Februar 2020 mit der zweiten Staffel von Netflix‘ Sci/Fi-Hitformat teilhaben lässt. Neu ist allerdings sein Erscheindungsbild. Denn in Season 2 nimmt nicht mehr Joel Kinnaman

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Altered Carbon – Geht nächsten Monat in die zweite Runde: Termin für Season 2

Sie zählt zu den teuersten und bildgewaltigsten Netflix-Produktionen aller Zeiten. Nun wird Altered Carbon, Netflix‘ Antwort auf futuristische Sci/Fi-Klassiker wie Blade Runner, fortgesetzt. Ein ganzes Jahr, nach dem bekannt wurde, wer alles in Season 2 mitspielen wird, liefert man uns endlich einen konkreten Termin zum Start der neuen Folgen. Los geht es demnach schon am 27. Februar 2020, also ziemlich exakt zwei Jahre nach der Premiere der ersten Staffel, die mit der finalen Konfrontation zwischen Kovacs und Reileen endete. Im Februar tauschen Joel Kinnaman und Avengers-Star Anthony Mackie dann die Plätze. In Zukunft wird nämlich Mackie die Rolle von Takeshi Kovacs geben, der auf einer Jahrzehnte und Planeten umspannenden Suche nach seiner Seelen

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Altered Carbon – Zweite Staffel kommt: Trailer stellt die neuen Charaktere vor!

„Neue Stacks, neue Sleeves und bekannte Gesichter“: Netflix legt voraussichtlich noch dieses Jahr mit der zweiten Staffel zum bildgewaltigen Sci/Fi-Epos Altered Carbon nach, das zu den teuersten Serienprojekten gehört, die Netflix bislang auf den Weg gebracht hat. Mit dem Ankündigungstrailer lässt man uns heute bereits einen Blick auf die neuen Gesichter der zweiten Season werfen: Dazu gehören Avengers-Star Anthony Mackie als Takeshi Kovacs, ein ehemaliger CTAC-Soldat, der sich inzwischen als Söldner verdingt und auf einer Jahrzehnte und Planeten umspannenden Suche nach seiner Seelenverwandten ist: Quellcrist Falconer. Quellcrist (Renée Elise Goldsberry aus Das Haus der geheimnisvollen Uhren) strebt als revolutionäre Anführerin nach einer neuen

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Altered Carbon – Körper aus der Konserve: Neuer Trailer und erste Poster zur Netflix-Serie

David Ayers Bright war im Dezember ein erster Vorgeschmack darauf, wie ein filmischer „Netflix-Blockbuster“ aussehen können. Auch die Serien des Streaming-Giganten werden immer teuerer und bewegen sich inzwischen in Dimensionen, die so manches gestandene Hollywood-Studio vor Neid erblassen lassen. Das bislang aufwendigste Projekt der Amerikaner hört auf den Namen Altered Carbon und entführt uns ab 02. Februar 2018 in eine Welt, die direkt Ridley Scotts Blade Runner entsprungen sein könnte. Auch hier bestimmen künstliche Schöpfungen die Szenerie und ziehen fliegende Autos durch futuristische, von Neonröhren beleuchtete Straßenzüge. Da passt es durchaus ins Bild, dass sich die Protagonisten aus den ersten offiziellen Bildern in

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Blade Runner 3 – Trotz schwacher Zahlen: Ridley Scott will dritten Ableger produzieren

Mit einem finalen Einspielergebnis von etwas mehr als 250 Millionen Dollar gehört das von vielen Kritikern gefeierte Sci/Fi-Sequel Blade Runner 2049 zu den finanziellen Enttäuschungen des letzten Jahres, schließlich verschlang das Regiewerk von Prisoners– und Arrival-Schöpfer Denis Villeneuve ganze 150 Millionen Dollar und das allein für die Realisierung des starbesetzten Films. Ridley Scott, seines Zeichens Regisseur des Originals und Produzent des Sequels, hätte trotz allem großes Interesse, der Reihe einen großen Abschluss zu spendieren und würde sogar schon wissen, was darin thematisch passieren würde: „Ich denke, es gibt in diesem Universum noch eine Geschichte zu erzählen. Ich habe sogar ein Konzept ausgearbeitet, das jetzt nur noch




Altered Carbon – Willkommen in der Zukunft: Trailer zu Netflix‘ Megaprojekt

Altered Carbon gilt schon jetzt als teuerstes Serienprojekt, das Netflix bislang auf den Weg gebracht hat. Und anhand des ersten Teaser-Trailers wagt man das auch kaum anzuzweifeln. Dieser entführt uns in futuristische Straßenschluchten voller Neon-Reklamen und fliegender Fahrzeuge, die direkt aus Blade Runner oder Luc Bessons Das fünfte Element entsprungen sein könnten. Den Humor aus letzterem sucht man hier jedoch vergeblich. Mord, Liebe, Sex und Verrat in einer über 300 Jahre entfernten Zukunft sind die Grundpfeiler, auf denen die Cyberpunk-Story aus Altered Carbon errichtet wurde. Die Serie basiert auf Richard K. Morgans Noir-Klassiker und spielt in einer Zeit, in der neue Technologien das Bewusstsein digitalisieren können, der menschliche Körper austauschbar und der Tod nicht von Dauer ist. Ab 02. Februar 2018 begrüßt Netflix dann auch Normal

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Blade Runner 2049 – Wieso ist das gefeierte Sequel gefloppt? Regisseur Denis Villeneuve spekuliert

Blade Runner 2049 ist das beste Beispiel dafür, dass hervorragende Kritiken und eine überwiegend positive Mundpropaganda einen Film nicht immer vor einem finanziellen Debakel bewahren können. Mit einem weltweiten Einspielergebnis von rund 250 Millionen Dollar hat das Sci/Fi-Spektakel zwar trotzdem eine Menge Fans gefunden, aber bei weitem nicht genug, um die immensen Ausgaben zu decken. Allein die Produktionskosten sollen nicht weniger als 150 Millionen Dollar betragen haben. Addiert man das Marketing und andere Spesen, landen wir am Ende bei weit über 200 Millionen Dollar. Zudem muss an dieser Stelle betont werden, dass von den Einnahmen lediglich 55% an das Studio zurückwandern. Offiziell spricht man von Verlusten in Höhe von 80 Millionen Dollar. Warum blieben die Zuschauer also fern? Regisseur Denis Villeneuve spekuliert: „Ich




Alien: Covenant – Neo- und Xenomorphs gefällig? TV-Spots gewähren Blick auf die Alienbrut

In wenigen Wochen wird sich zeigen, ob Katherine Waterston als Daniels ebenso austeilen kann wie Sigourney Weaver ihrerzeit. Der aus dem Harry Potter Spin-Off Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind bekannten Schauspielerin gebührt nämlich die große Ehre, im Sci/Fi-Horror Alien: Covenant in die begehrten Fußstapfen der legendären Ripley zu treten. Dass ihr die Neo- und Xenomorphs das Überleben im All aber ganz und gar nicht leicht machen, bestätigen nicht zuletzt die brandneuen TV-Spots im Anhang der Meldung. Diese zeigen noch mehr epische Szenen mit brenzligen Situationen und gewähren zudem einen tödlichen Blick auf die außerirdischen Kreaturen. Ungeklärt bleibt die Präsenz der Alien Queen. Auf dem Plakatmotiv, welches Ihr unterhalb der TV-Spots findet, wollen Fans nämlich bereits Hinweise auf einen möglichen Auf

2 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



The Wailing – Ridley Scott produziert englisches Remake des südkoreanischen Exports

Es gibt Regisseure, die trotz fortgeschrittenen Alters keinerlei Ermüdungserscheinungen zeigen. Ridley Scott, Schöpfer von Klassikern wie Alien, Blade Runner oder Gladiator, feiert dieses Jahr seinen 80. Geburtstag. Ans Aufhören denkt der Filmexperte aber noch lange nicht. Stattdessen dreht er fast jährlich, kann durch Dauerstress aber natürlich nicht mehr jedes Wunschprojekt auch selbst in Szene setzen. Damit sich andere Ideen dennoch verwirklichen lassen, gründete er die Firma Scott Free, mit der er demnächst unter anderem ein Remake zum südkoreanischen Horrorfilm The Wailing in Angriff nehmen will. Das Original wurde 2016 ausgewertet und wie auch schon Train to Busan äußerst positiv wahr- und aufgenommen. Der Film thematisiert das Leben eines Fremden, der in einer Kleinstadt eintrifft. Kurz nach seiner Ankunft bricht plötzlich eine




Mute – Fast wie Blade Runner: Erste Bilder aus dem futuristischen Berlin von Duncan Jones

Zu Zeiten von Moon hätte sich Regisseur Duncan Jones kaum träumen lassen, sein Langzeitprojekt Mute irgendwann umgesetzt zu bekommen. Jahre später und mit der Unterstützung von Netflix hat es jetzt aber endlich geklappt. 2017 entführt uns der Warcraft– und Source Code-Schöpfer dann ins futuristische Berlin, das immer häufiger von mysteriösen Vermisstenfällen erschüttert wird. Gedreht wurde das Projekt über einen Zeitraum von mehreren Wochen in den altehrwürdigen Hallen des Studio Babelsberg und mit der Teilnahme bekannter Namen wie Alexander Skarsgård, Paul Rudd oder Justin Theroux. Letztere sind es auch, die sich heute auf den ersten Filmbildern zeigen, die stilecht und in bester Blade Runner-Manier in greller Neonoptik erstrahlen. Ob das Werk zusätzlich im Kino ausgewertet wird oder im Laufe 2017 direkt auf Netflix Premiere feiert

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Blade Runner 2049 – Erste Bilder zum Sequel zeigen Harrison Ford und Ryan Gosling

Blade Runner 2049 steht zurzeit unter einem ziemlich hoffnungsvollen Stern. Mit Denis Villeneuve übergab man das Projekt schließlich in jene Hände, die auch schon für Prisoners, Sicario und das aktuelle Sci/Fi-Drama Arrival mit Amy Adams verantwortlich zeichneten. Doch auch Hauptdarsteller Ryan Gosling feiert mit seinem Auftritt im Musical La La Land große Erfolge und könnte im Frühjahr 2017 sogar für einen Oscar nominiert werden. Die Leinwandpräsenz muss er sich in Blade Runner 2049 allerdings mit Harrison Ford teilen. Die Legende lässt es sich nämlich nicht nehmen, nach über dreißig Jahren noch einmal in die Kultrolle von Rick Deckard zu schlüpfen. Ob die beiden Schauspieler ein gutes Team abgeben, erfahrt Ihr im Anhang, wo sich neue Promo-, Szenen und Making Of-Bilder zum Sci/fi-Sequel finden. Im Film sind drei Jahrzehnte




Blade Runner 2049 – Deutscher Trailer, Fortsetzung kommt mit R-Rating in die Kinos

Alcon Entertainment geht keine Kompromisse ein und orientiert sich beim Nachfolger des Kulthits Blade Runner so nah wie nur möglich an den Vorgaben und kreativen Wünschen von Filmemacher Denis Villeneuve und dessen Berater sowie Produzent Ridley Scott. Das bezieht sich offenbar auch auf die Freigabe. Denn im Gespräch mit ComingSoon gab der Enemy-Schöpfer jetzt bekannt, dass man direkt auf ein sonst eher unbeliebtes R-Rating abzielen wolle: „Meine Produzenten machen sich einen großen Spaß darauf, mich ständig daran zu erinnern, dass wir hier einen der teuersten Independent-Filme mit R-Rating aller Zeiten drehen,“ so Villeneuve. Der Druck, der nun auf ihm laste, sei enorm. Denn nicht nur wird Blade Runner 2049, so der Name der Fortsetzung, schwerer zu vermarkten sein, der Film soll auch noch den Beginn einer ganzen Reihe




Blade Runner 2049 – Die Reise beginnt: Premiere des Trailers liefert Details zur Handlung

Lässt sich Ridley Scotts wegweisender Blade Runner würdevoll fortsetzen, ohne das Andenken an den Originalfilm zu schmälern? Alcon weiß darauf bereits eine Antwort, denn in der Chefetage des Studios durfte man längst einen Blick auf die frühe Fassung des Nachfolgers Blade Runner 2049 werfen. So kurz vor den Feiertagen gewährt man aber auch normalsterblichen Kinogängern einen Ausblick auf das mit Spannung erwartete Sci/Fi-Epos. Im Anhang können wir Euch deshalb den ersten Trailer vorstellen, der uns an der Seite von Ryan Gosling in eine futuristische Zukunft entführt. Gosling spielt den LAPD Officer K, der eine Entdeckung macht, die alles zerstören könnte, was von der Gesellschaft heute noch übrig ist. Sein Fund lässt ihn bald nach Rick Deckard (Harrison Ford) fahnden, einen ehemaligen Blade Runner, der seit 30 Jahren vermisst wird




Blade Runner 2049 – Ein Mammutprojekt: Regisseur über Klassiker-Fortsetzung

Es gibt kaum einen Filmemacher, der beim Namen Blade Runner 2 (oder Blade Runner 2049, wie das Sequel mittlerweile offiziell heißt) nicht nervös werden würde. Zu groß sind die Fußstapfen, die es hier auszufüllen gilt; zu wegweisend das Original, welches auch heute kaum etwas von seiner Faszination eingebüßt hat. Fündig wurden Alcon Entertainment und Scott Free Productions letztlich bei Denis Villeneuve, der sich mit Titeln wie Prisoners, Enemy oder Sicario schnell einen Namen als Kritikerliebling und Regietalent machen konnte. Dennoch ging das Ziel, einen Klassiker wie Blade Runner fortzusetzen, auch an ihm nicht spurlos vorbei, wie er jetzt in einem neuen Interview mit Deadline verriet: „Der Film ist die bislang schwierigste und größte Herausforderung meines künstlerischen Schaffens und extrem nervenaufreibend. Es ist das erste Mal, dass

2 Kommentare
Kategorie(n): News



Mute – Warcraft-Regisseur dreht ab sofort in Berlin: Erste Klappe zum Sci/Fi-Thriller gefallen

Duncan Jones (Warcraft: The Beginning, Source Code, Moon) tauscht bunte Fantasywelten gegen das futuristische Berlin. Im Potsdamer Studio Babelsberg haben jetzt die Dreharbeiten zu seinem lange in Vorbereitung (immerhin 12 Jahre) befindlichen Moon-Spin-Off Mute begonnen, an dem sich Netflix schon vor Drehbeginn alle Rechte sichern konnte. Geplant ist, den Film voraussichtlich 2017 im Rahmen eines Kinostarts auszuwerten und ihn anschließend für Netflix-Nutzer auf der ganzen Welt zugänglich zu machen. Sein kommendes Herzensprojekt basiert auf einer Geschichte, die er bereits vor mehr als zwölf Jahren entwickelt hat. Der stumme Leo (Alexander Skarsgård) sucht im Berlin des Jahres 2052 nach seiner verschwundenen Freundin und gerät dabei in die Schusslinie zweier durchtriebener Gegner, gespielt von Paul Rudd und Justin Theroux. Jones

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Arrival – Wieso sind Aliens hier? Adams und Renner suchen auf Postern nach Antworten

Arrival gehört zu jenen Filmen, die man im Auge behalten sollte. Das jüngste Projekt von Prisoners-Regisseur Denis Villeneuve wurde bei Festivals in Venedig oder Toronto mit tosendem Applaus verabschiedet. Ab dem 10. November sind dann auch reguläre Kinogänger hautnah dabei, wenn Amy Adams und Jeremy Renner im Sci/Fi-Thriller mit Außerirdischen zu kommunizieren versuchen. Arrival erzählt nämlich die Geschichte von einer Frau, die sowohl für die Seite der Menschen als auch für jene der Besucher aus dem All Missverständnisse aus dem Weg räumen soll. Aber ob sie ihr Können in Sachen Sprachwissenschaften tatsächlich auch hier sinnvoll einbringen und die Welt so vor einem grauenvollen Krieg bewahren kann? Zur kommenden Kinoauswertung wurden jüngst zwei neue Plakatmotive veröffentlicht, die sich im Anhang finden und besorgte

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Blade Runner 2 – Zurück in die Zukunft: Warner gibt Namen der Fortsetzung bekannt

Bei einem großen Namen wie Blade Runner fällt es schwer, einfach nur eine 2 in den Titel zu packen und damit die offizielle Fortsetzung anzukündigen. Eine Zahl hat sich aber dennoch in den jetzt angekündigten Namen verirrt und macht ohne Umwege deutlich, dass Blade Runner 2049, so der finale Titel, genau 30 Jahre nach dem Original von Ridley Scott angesiedelt ist. Die Enthüllung feiern Warner Bros. und Alcon Entertainment mit einem ersten gemeinsamen Schnappschuss von Altmeister Ridley Scott, Rick Deckard-Darsteller Harrison Ford, Ryan Gosling und Scott-Nachfolger Denis Villeneuve (Arrival). Zur Handlung des Nachfolgers halten sich die Beteiligten weiterhin bedeckt. Mit Hampton Fancher (The Minus Man), seines Zeichens Original-Autor hinter der kultigen Philip K. Dick -Verfilmung, ist storytechnisch jedoch wieder ein bekannter Name

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Mute – Warcraft-Regisseur erschafft futuristisches Berlin in bester Blade Runner-Manier

Nächste Woche soll sie endlich fallen, die erste Klappe zu Duncan Jones‘ vielbeschworenem Sci/Fi-Thriller Mute. Jetzt, da sein Fantasy-Epos Warcraft angelaufen ist, tauscht der Moon-Regisseur die bunte Welt von Azeroth gegen ein futuristisches Zukunftsszenario im Berlin des Jahres 2055. Paul Rudd und Alexander Skarsgard (True Blood) verkörpern die Hauptrollen in dem Film, der von dem mysteriösen Verschwinden einer jungen Frau und dem so entstehenden Rätsel für ihren Partner, einen tauben Barkeeper, erzählt. Um herauszufinden, was wirklich mit ihr geschehen ist, muss er in den düsteren Unterbauch des Berlin des Jahres 2055 vordringen. Mute basiert auf einem Skript von Jones und Mike Johnson und wird ab kommender Woche im Potsdamer Studio Babelsberg gedreht. Jones über das Projekt: „Ich habe nun 12 Jahre auf Mute hingearbeitet

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Blade Runner 2 – Erste Konzeptbilder zum Sequel mit Harrison Ford zeigen düstere Zukunft

Inzwischen darf bezweifelt werden, dass Los Angeles im Jahr 2019 so aussehen wird, wie in Blade Runner vorhergesagt. Ridley Scott und sein Team bekommen nun jedoch eine zweite Chance, eine mögliche Zukunft abzubilden. Die Fortsetzung, welche unter der inszenatorischen Leitung von Prisoners– und Sicario-Filmemacher Denis Villeneuve und mit Scott als Produzent entsteht, soll inhaltlich einige Jahrzehnte nach jenen Ereignissen aus dem Kult-Klassiker ansetzen. Erste Konzeptbilder, die jüngst veröffentlicht wurden und im Anhang der Meldung zu finden sind, geben sogar schon den düsteren Ton der Zukunft an. Im Übrigen verriet Hampton Fancher, Drehbuchautor vom Erstling und dem direkten Sequel, dass es halb so wild sei, dass die Zukunft aus Blade Runner nicht mit der Realität übereinstimme: „Blade Runner war ein Traum. Was




Blade Runner

Blade Runner 2 – Mehr Sci/Fi für Mackenzie Davis: The Martian-Star für Sequel verpflichtet

Der Cast von Blade Runner 2 ist fast komplett. Nach Schauspielern wie Ryan Gosling (The Nice Guys), Robin Wright (Adore), Dave Bautista (Spectre) oder Ana de Armas (Hands of Stone) darf sich nun auch Mackenzie Davis aus der Romanverfilmung The Martian oder der Serie Halt and Catch Fire auf einen Part im Sci/Fi-Thriller vorbereiten. Was für einer das genau sein wird, wollten weder Studio 20th Century Fox noch Regisseur Denis Villeneuve (Prisoners) oder Ridley Scott verraten. Lange dürfte die Geheimniskrämerei aber nicht mehr dauern. Schließlich will das Projekt bereits Ende 2017 in den US-Kinos ausgewertet werden, weswegen langsam aber sicher die erste Klappe fallen muss. Fans des Originals können sich schon einmal auf ein Wiedersehen mit Harrison Ford einstellen. Der schreckt nämlich selbst im hohen Alter nicht vor action

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Blade Runner 2 – Carla Juri agiert an der Seite von Harrison Ford und Ryan Gosling

Besuch aus der Schweiz auf dem Filmset von Blade Runner 2. Wie Variety in Erfahrung bringen konnte, wurde Carla Juri erfolgreich für eine Rolle im Sci/Fi-Sequel besetzt. Die in Locarno geborene Juri dürfte hierzulande vor allem als Helen Memel aus der Romanverfilmung Feuchtgebiete bekannt sein. Nun nimmt die 31-jährige Schweizerin Hollywood ins Visier. Neben Carla Juri wurden für Blade Runner 2 auch schon Robin Wright, Ana de Armas, Sylvia Hoeks, Dave Bautista sowie Ryan Gosling offiziell bestätigt. Ebenfalls mit an Bord ist Harrison Ford, der 35 Jahre nach dem Erstling abermals Rick Deckard porträtiert. Die bald 74-jährige Hollywood-Ikone feiert zurzeit einige Comebacks in Filmreihen, denen er seinen heutigen Status zu verdanken hat. Nach Star Wars: Das Erwachen der Macht im letzten Jahr kehrt er 2019 zudem als Indiana Jones zurück. Blade Runner 2

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Blade Runner 2 – Vom ungebetenen Hausgast zum Sci/Fi-Star: Ana De Armas im Sequel

In Eli Roth’s Knock Knock durfte Ana De Armas ihre düstere Seite zum Vorschein bringen und Keanu Reeves das Leben zur Hölle machen. Ob ähnliche Bösewicht-Qualitäten jetzt auch bei Blade Runner 2 gefragt sind, kann derzeit nur spekuliert werden. Zumindest wurde Armas als neuester Zugang für den stetig wachsenden Cast der Sci/Fi-Fortsetzung unter Vertrag genommen und gesellt sich zu Ryan Gosling, Robin Wright und Dave Bautista. Der Film, der fast 40 Jahre nach dem Original ansetzt, markiert die Rückkehr von Harrison Ford in seiner Rolle als Rick Deckard, behält sich das Indiana Jones– und Star Wars-Gesicht aber bis zum letzten Drittel der Handlung vor. Gegen welche Widersacher Gosling an seiner Stelle in den Kampf ziehen muss, zeigt sich zum brandneuen deutschen Kinostart am 06. Oktober 2016. Der Nachfolger von Scott

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Blade Runner 2 – Früher als gedacht: Warner zieht das Sequel ins Jahr 2017 vor

Positive Verschiebungen sind im Kinokalender zwar eher seltener anzutreffen, aber nicht gänzlich ausgeschlossen. So überraschte Sony jetzt mit einem neuen Termin für die mit Spannung erwartete Rückkehr von Blade Runner, der fast ein halbes Jahr vorzogen wurde und mittlerweile bereits am 06. Oktober 2017 statt Anfang 2018 in den Kinosälen startet. Der neue Termin lässt Regisseur Denis Villeneuve (Sicario, Enemy und Prisoners) zwar weniger Zeit für die Nachbearbeitung seines Sci/Fi-Debüts, macht aber deutlich, wie groß das Vertrauen ist, das Warner Bros und Sony Pictures (beide teilen sich die amerikanischen und internationalen Auswertungsrechte) in die Fortsetzung des Kultfilms setzen. Geplant ist, den Film noch diesen Sommer auf Film zu bannen. Dafür sind neben Harrison Ford, hier wieder in seiner Rolle als Replikant Rick Deckard, auch

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Blade Runner 2 – Offiziell bestätigt: Dave Bautista zieht es in die Zukunft

Jetzt ist es amtlich: Dave Bautista, bekannt aus Guardians of the Galaxy, Riddick oder Spectre, mischt für Alcon Entertainment in der Welt von Blade Runner mit und darf sich an der Seite von Harrison Ford, Ryan Gosling und Robin Wright gegen neue und alte Bedrohungen behaupten. Welche Rollen die Neuzugänge dabei einnehmen, ist derzeit noch vollkommen unklar. Fest steht lediglich, dass Ford mehr als 30 Jahre nach dem Original noch einmal als Replikant Rick Deckard in Erscheinung tritt, sich jedoch erst im letzten Drittel des Films blicken lässt. Zuvor muss sich Gosling, dem die eigentliche Hauptfigur zukommt, allein und noch dazu ohne die kreative Anleitung durch Ridley Scott mit den Unstimmigkeiten im Blade Runner-Universum herumschlagen. Der Nachfolger von Scott hört auf den Namen Denis Villeneuve und war zuletzt für solch

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Blade Runner 2 – Drehstart rückt näher: Geht Dave Bautista unter die Replikanten?

Seit Guardians of the Galaxy und Spectre ist WWE-Kämpfer Dave Bautista auch in Hollywood ein gefragtes Gesicht. Genau diese Popularität könnte dem Amerikaner nun sogar zu einer Rolle im kommenden Blade Runner-Nachfolger verholfen haben. Darauf zumindest lässt ein aktueller Tweet des Schauspielers schließen, der aufregende Neuigkeiten ankündigt. Den eigentlichen Hinweis liefert aber ein angehängtes Bild, das ihn mit einem Origami-Einhorn zeigt – ein eindeutiger Verweis auf das wegweisende Original von Ridley Scott. Zum Cast des Films gehören bereits Ryan Gosling (Drive, Lost River) und Harrison Ford, der fast dreißig Jahre später noch einmal in seiner Rolle als Rick Deckard zurückkehrt. Mit House of Cards-Darstellerin Robin Wrigth konnte in der vergangenen Woche zudem der erste weibliche Cast-Zuwachs verbucht werden. Gemein

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Blade Runner 2 – Drehstart erfolgt im Sommer, Sony bringt Sequel nach Deutschland

Harrison Ford ist es sich gewohnt, ikonische Rollen nach Jahrzehnten auszugraben und erneut zu porträtieren. So passiert im Fall von Indiana Jones im Jahr 2008 oder Star Wars: Das Erwachen der Macht. Und das nächste Comeback lässt mit Blade Runner 2 nicht mehr lange auf sich warten. Das von Ridley Scott gedrehte Original erschien vor 34 Jahren und soll nun in ein ganzes Franchise augebaut werden. Die Rechte am Kultfilm wanderten 2011 in die Hände von Alcon Entertainment. Die konnten jüngst einen Deal mit Warner Bros. schließen, welche die Fortsetzung gegen 2017 in amerikanische Lichtspielhäuser bringen werden. In internationalen Gefilden, Deutschland inklusive, wird Blade Runner 2 allerdings über Sony Pictures ausgewertet. Die Dreharbeiten wurden indes erfolgreich für Juli 2016 angesetzt. Neben Ford, der natürlich wieder Rick Deckard

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Blade Runner 2 – Offiziell bestätigt: Ryan Gosling spielt die Hauptrolle im Sequel

Mit Alien: Covenant (ehemals Prometheus 2) knüpft Ridley Scott schon bald an seinen Horror-Kult von 1979 an. Die Regie bei Blade Runner 2 überlässt er dagegen lieber einem anderen. 2016 zieht es Denis Villeneuve (Enemy, Prisoners) in die düster-futuristische Welt aus dem Sci/Fi-Klassiker, um den inzwischen 73-jährigen Harrison Ford auf sein nächstes Film-Abenteuer als Replikant Rick Deckard zu schicken, der allerdings erst im letzten Drittel der Handlung auftauchen soll. Blade Runner-Luft schnuppern will auch Ryan Gosling, dem diesmal die Aufgabe zukommt, die Hauptrolle zu bekleiden. Offiziell bestätigte er das nun erstmals im Gespräch mit Collider. Mehr wollte Gosling an der Stelle aber noch nicht verraten, schließlich habe er „einen Chip im Körper, der explodieren“ könne, sollte er zu viel erzählen. Er habe sich jedoch von der Beteiligung Denis Vill

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Mute – Warcraft- und Moon-Regisseur lädt ins Berlin des Jahres 2055, Paul Rudd dabei

Kurz vor der mit Spannung erwarteten Trailer-Premiere zu Warcraft bringt Duncan Jones (Moon) noch schnell sein nächstes Regieprojekt unter Dach und Fach. Das hört auf den prägnanten Namen Mute und ist im futuristischen Berlin der Zukunft angesiedelt, das nicht nur äußerlich an die düstere Metropole aus dem Ridley Scott-Klassiker Blade Runner erinnern soll. Ant-Man-Star Paul Rudd und Alexander Skarsgard (True Blood) verkörpern die Hauptrollen in dem Film, der von dem mysteriösen Verschwinden einer jungen Frau und dem so entstehenden Rätsel für ihren Partner, einen tauben Barkeeper erzählt. Um herauszufinden, was wirklich mit ihr geschehen ist, muss er in den düsteren Unterbauch des Berlin des Jahres 2055 vordringen. Mute basiert auf einem Skript von Jones und Mike Johnson und soll 2016 unter der produzierenden Leitung von Stuart Fenegan

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Blade Runner 2 – Fortsetzung nähert sich Drehstart, Harrison Ford wieder dabei

Im Dezember gibt es ein Wiedersehen mit Harrison Ford in seiner Paraderolle als Han Solo. Star Wars ist aber nicht das einzige Kult-Franchise, dem der heute 73-Jährige einen erneuten Besuch abstattet. Für den gefeierten Denis Villeneuve (Enemy, Prisoners) kehrt der Amerikaner schon bald in die düster-futuristische Welt aus dem Klassiker Blade Runner zurück, um sich als Rick Deckard in ein neues Abenteuer zu stürzen. Das muss er diesmal allerdings nicht alleine bestreiten. Mit Ryan Gosling, der dieses Jahr sein Regiedebüt (Lost River) gab, steht dem Kultstar nun ein prominenter Nachwuchsagent zur Seite. Als geplanter Drehstart konnte inzwischen sogar schon Sommer 2016 eingekreist werden, berichtet das US-Magazin Venture Capital Post. Damit dürfte Ford ausreichend Zeit eingeräumt sein, um sich von seinem kürzlichen Flugzeugabsturz zu erholen, bei

6 Kommentare
Kategorie(n): News



Blade Runner 2 – Ryan Gosling als Hauptdarsteller neben Harrison Ford vorgesehen!

Es gehört schon eine gehörige Portion Selbstvertrauen dazu, in die übergroßen Fußstapfen von Harrison Ford treten zu wollen. Dass Filmemacher Denis Villeneuve (Enemy, Prisoners) bei seiner Suche nach einem passenden Kandidaten trotzdem fündig geworden ist, beweist die erste Casting-Meldung zum kommenden Blade Runner-Sequel. Laut Deadline soll ausgerechnet Ryan Gosling Interesse bekundet haben und in finalen Verhandlungen stehen, um zusammen mit dem ebenfalls zurückkehrenden Harrison Ford als Rick Deckard in die futuristische, düstere Welt aus Ridley Scotts Sci/Fi-Klassiker eintauchen zu können. Ryan Gosling ist ab Mai mit seinem Regiedebüt Lost River in deutschen Kinos zu Gast, das Christina Hendricks beim Abenteuer in einer surrealen Traumwelt begleitet. Bekannt wurde der Amerikaner allerdings als Schauspieler und durch

2 Kommentare
Kategorie(n): News



Blade Runner 2 – Prisoners- und Enemy-Regisseur dreht Fortsetzung, Ford bestätigt

Es scheint, als hätte 20th Century Fox seinen Regisseur für das Blade Runner-Sequel gefunden. Und dabei handelt es sich nicht etwa um Ridley Scott selbst, der das Original stemmte. Der betonte nämlich schon vorab, den nächsten Ableger zwar produzieren, die inszenatorische Verantwortung aber einem Kollegen überlassen zu wollen. Die Ehre gebührt Denis Villeneuve, dem Regisseur des Entführungs-Thrillers Prisoners mit Hugh Jackman, Jake Gyllenhaal sowie Melissa Leo und Enemy, ebenfalls ein Thriller mit Gyllenhaal in einer Doppelrolle. Das Original erschien vor genau 33 Jahren und entwickelte sich über die Jahre zu einem unverzichtbaren Sci/Fi-Kultklassiker. Harrison Ford soll erneut in seine Rolle als Rick Deckard schlüpfen. Ob er allerdings als führender Protagonist fungiert oder dieser Platz einem anderen Schauspieler eingeräumt wird, muss sich zeigen




Blade Runner 2 – Ridley Scott schließt Rückkehr auf den Regiestuhl noch nicht aus

Zieht es Ridley Scott am Ende doch für die Rückkehr ins Blade Runner-Universum vor die Kamera? Zuletzt klang es fast so, als hätte der Alien– und Prometheus-Schöpfer bereits mit dem Gedanken abgeschlossen, die düstere Welt aus seinem kultigen Original von 1982 auferstehen zu lassen. In einem aktuellen Interview ruderte der vielbeschäftigte Filmemacher nun aber schon wieder zurück: „Ich kann noch nicht genau sagen, ob ich Blade Runner 2 inszenieren werde. Das Projekt ist ein sehr spezielles, weil es so extrem persönlich ist. Außerdem gefällt mir das Drehbuch verdammt gut – wirklich ungemein gut. Blade Runner ist vermutlich mein persönlichster Film überhaupt, und ich musste viele Schläge deswegen einstecken. Damals habe ich mir gesagt, dass ich das nie wieder durchmachen möchte. Doch hier stehen wir nun mit Blade Runner 2, der nur

3 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Blade Runner 2 – Fortsetzung entsteht 2015 ohne Ridley Scott, Ford im letzten Akt dabei

Ridley Scott ist trotz seines Alters ein überaus vielbeschäftigter Mann. Dass bei diesem enormen Arbeitspensum auch Abstriche gemacht werden müssen, ist kaum zu vermeiden. Opfer seines übervollen Terminkalenders ist die bereits seit Jahren im Gespräch befindliche Fortsetzung Blade Runner 2. Die soll 2015 nun tatsächlich in Produktion gehen, muss aber ohne den Alien– und Prometheus-Schöpfer auf dem Regiestuhl auskommen. Das hat Ridley Scott jetzt gegenüber dem Branchendienst Variety verraten und fast beiläufig eine weitere Neuigkeit fallen lassen: der von Harrison Ford gespielte Rick Deckard, Hauptcharakter aus dem Original, tritt erst im dritten Akt der kommenden Sci/Fi-Fortsetzung in Erscheinung und macht somit Platz für einen völlig neuen Hauptdarsteller. Ford sei, bestätigt Scott, aber definitiv wieder mit an Bord: „Wir

3 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Blade Runner

Blade Runner 2 – Harrison Ford bestätigt Gespräche zu möglicher Teilnahme

Ridley Scott meldet sich in naher Zukunft gleich doppelt im Sci/Fi-Kino zurück. Der Kultfilmer hinter Alien arbeitet nicht nur an der für 2014 erwarteten Fortsetzung zu Prometheus, sondern auch dem offiziellen Nachfolger zu seinem Kultklassiker Blade Runner. Die Verfilmung der Philip K. Dick-Romanvorlage Do Androids Dream Of Electric Sheep? sorgte Anfang der Achtziger nicht zuletzt wegen ihrem kultigen Hauptdarsteller für Aufsehen. Dessen Dienste könnten nun auch für Blade Runner 2 gefragt sein. Auf Anfrage von IGN bestätigte Harrison Ford die laufenden Gespräche zur angekündigten Fortsetzung. Konkrete Details liegen uns bislang allerdings nicht vor. Zuletzt sprach sich Ridley Scott für einen Cameo-Auftritt des Indiana Jones– und Star Wars-Darstellers aus. Ob es nun doch eine größere Rolle wird? Erst im Juni wurde

5 Kommentare
Kategorie(n): News



Blade Runner

Blade Runner – Green Lantern Autor soll das Drehbuch zur Fortsetzung liefern

Michael Green soll den nächsten Ausflug ins Blade Runner-Universum auf Papier bringen. Der Amerikaner steht in finalen Verhandlungen um den Drehbuchposten bei der geplanten Fortsetzung von Ridley Scott, für die Hampton Fancher (Blade Runner) zuletzt erste Entwürfe lieferte. Green war in der Vergangenheit unter anderem für die Comicverfilmung Green Lantern von Warner Bros. und mehrere Folgen der mittlerweile abgesetzten Mystery-Serie The River verantwortlich. Die Handlung soll mehrere Jahre nach dem wegweisenden Original von 1982 ansetzen, in dem Harrison Ford und Rutger Hauer die Hauptrollen bekleideten. Laut Alcon Entertainment war Blade Runner von jeher als mehrteilige Serie geplant, zu einer echten Fortsetzung kam es allerdings nie. Scott wird das Projekt, das bislang noch keinen Namen besitzt, zusammen mit den

3 Kommentare
Kategorie(n): News



Branded – Verrückte der Marken: ungewöhnlicher Trailer zum Sci/Fi-Thriller

Science Fiction im Stile des frühen David Cronenberg gibt es heutzutage nicht mehr? Der aus Russland finanzierte und mit englischem Cast gedrehte Branded (aka The Mad Cow) möchte Kinogänger und Kritiker gleichermaßen vom Gegenteil überzeugen. Die beiden Newcomern Jamie Bradshaw und Aleksandr Dulerayn laden in eine Welt, die der uns bekannten nicht unähnlich ist, füllen diese allerdings mit merkwürdigen Erscheinungen und üblen Machenschaffen, die den gesamten Erdball umspannen. Nicht weniger verwirrend präsentiert sich der heute veröffentlichte Trailer zum Film, den wir wie gewohnt in der gesamten Meldung zur Schau stellen. In einer nicht allzu fernen Zukunft haben Marken das Weltbild der Bevölkerung völlig verändert und manipuliert. Es ist an Misha Galkin, gespielt von Ed Stoppard, die Wahrheit hinter dieser

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Blade Runner

Blade Runner – Kurzauftritt von Harrison Ford in einem Cameo? Scott ist sich sicher

Harrison Ford wird im kommenden Sequel zum Kultfilm Blade Runner von einer weiblichen Hauptprotagonisten abgelöst. Autor Hampton Fancher (Blade Runner) schreibt momentan am passenden Drehbuch zur Ridley Scott Regiearbeit und hat dabei völlige Oberhand, was die kreativen Fragen angeht. Die Rückkehr von Ford in einer wichtigen Rolle scheint dabei schon jetzt ausgeschlossen, dennoch könnte der Hauptdarsteller aus dem ersten Film auch hier mit von der Partie sein, wenn auch eher als Randnotiz. Ridley Scott in einem aktuellen Interview: „Ich glaube nicht an eine erneute Teilnahme von Harry. Es wäre aber sicher spaßig, ihn trotzdem irgendwie einzubauen.“ Womöglich als Cameo? In einer futuristischen Welt wie der aus Blade Runner scheinen der Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Laut Alcon war Blade Runner von

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Blade Runner

Blade Runner 2 – Drehbuch wieder von Hampton Fancher? Offiziell als Sequel geplant

Dreißig Jahre nach dem Original sollen Hampton Fancher und Ridley Scott abermals gemeinsam am Drehbuch-Reißbrett Platz nehmen. Neuesten Meldungen zufolge steht Fancher tatsächlich in finalen Verhandlungen um den Autorenposten beim angekündigten Blade Runner Sequel für Alcon Entertainment. Das Projekt läuft mittlerweile auch ganz offiziell unter dem Deckmantel einer Fortsetzung und soll Jahre nach dem Erstling ansetzen, welcher noch auf Basis der Philip K. Dick Romanvorlage Do Androids Dream Of Electric Sheep? entstanden war. Eine Rückkehr von Harrison Fords Charakter soll bereits ausgeschlossen sein, da der Nachfolger einen anderen Ausgangspunkt verfolgt. Laut Alcon war Blade Runner von jeher als mehrteilige Serie geplant, zu einer echten Fortsetzung kam es allerdings nie – was sich nun

3 Kommentare
Kategorie(n): News



Prometheus

Prometheus – Ridley Scott äußert sich schon jetzt zu einem möglichen Sequel

Erst im August wird der neue Film von Ridley Scott, Prometheus, hierzulande in den Kinos zu sehen sein. In einem Interview machte der Alien-Regisseur nun bereits erste Eindeutungen zu einem möglichen Nachfolger: „Ich merkte, dass mir Prometheus unglaublich viel Spaß macht – die Rückkehr in die Welt der Science-Fiction war so großartig, dass ich auch zurück zu Blade Runner gehen wollte. Ich denke auch darüber nach, was zur Hölle ich für einen Prometheus 2 tun würde.“ Auf die Nachfrage, ob es denn überhaupt dazu kommen könnte, grinste Scott und klopfte auf den Holztisch. Man darf gespannt sein, wie sich Prometheus in den amerikanischen Kinos (Start: 8. Juni) schlagen wird. Letztlich wird wohl auch die Produktion des Sequels vom Einspielergebnis seines direkten Vorgängers abhängen. Mit Prometheus kehrt Ridley Scott zu dem Genre zurück, das er entscheidend mitgeprägt

3 Kommentare
Kategorie(n): News, Prometheus



Blade Runner

Blade Runner – Liefert Contagion Schöpfer die Drehbuchvorlage zum Reboot?

In Blade Runner, dem Sci/Fi-Klassiker von Kultfilmer Ridley Scott, ist die Erschaffung künstlicher Intelligenz derart perfektioniert und fortgeschritten, dass Maschinen kaum mehr vom Menschen zu unterscheiden sind. Fast 30 Jahre nach dem Original, eine lose Umsetzung der Philip K. Dick Novel Do Androids Dream of Electric Sheep?, soll Rick Deckard nun erneut auf Replikantenjagd gehen. Abermals auf dem Regiestuhl: Ridley Scott, der für 20th Century Fox erst kürzlich das indirekte Alien Prequel Prometheus abgedreht hat. Doch wer wird die Drehbuchvorlage zur kommenden Reboot-Produktion von Alcon Entertainment beisteuern? Laut Twichfilm steht Scott Z. Burns momentan in finalen Verhandlungen um den begehrten Posten des Drehbuchautors. Auf das Konto des Amerikaners gehen bereits die schriftlichen Vorlagen zu Das Bourne Ultimatum, Der Informant oder dem aktuellen Virus-Thriller Contagion von Steven Soderbergh.

Los Angeles 2019. Der desillusionierte Ex-Polizist Deckard macht im Auftrag hoher Industriekreise Jagd auf eine Handvoll halbsynthetischer Arbeitssklaven, sogenannte “Replikanten”, die sich selbständig gemacht haben und nun in den Schluchten der Megametropole nach ihrem Schöpfer forschen. Deckard richtet seine Zielobjekte einen nach dem anderen gnadenlos hin, beginnt aber seine Arbeit zu hinterfragen, als er sich in eine Replikantin verliebt, die ebenfalls auf seiner Todesliste steht.

5 Kommentare
Kategorie(n): News



Blade Runner

Blade Runner – Ridley Scott dreht weiteren Ableger: Prequel oder Sequel?

Zurück zu den eigenen Wurzeln? Anders lässt sich wohl nicht erklären, dass Filmemacher Ridley Scott, der Schöpfer hinter Alien oder dem kommenden Sci/Fi-Thriller Prometheus, nun für einen weiteren Ableger im Blade Runner Universum unterschrieben hat. Wie wir bereits vor einiger Zeit meldeten, konnte Produktionshaus Alcon Entertainment sämliche Verfilmungsrechte an dem Klassiker sichern und plante seither an einem neuen Projekt. Aktuell ist noch ungewiss, ob Scott ein Sequel zu seiner berühmten Regiearbeit plant oder mit einem Prequel die Vorgeschichte ergründet. Auch Harrison Ford sprach kürzlich über die aktuelle Entwicklung: „Meine Ambition bei Fortsetzungen war immer die, dass wir den Charakteren eine Entwicklung ermöglichen müssen, damit auch der Zuschauer nicht einfach nur eine Wiederholung sieht. Und deshalb: Wenn sie das Original mit neuen und brauchbaren Elementen erweitern, dann werden sie ihren Film womöglich erfolgreich vermarkten können. Ich würde es ihnen auch nicht verübeln, wenn man mich nicht mehr involviert, da ich es verstehen kann, dass sie frische Gesichter haben wollen.“ Blade Runner basiert lose auf der Philip K. Dick Novel Do Androids Dream of Electric Sheep? und spielt im Jahr 2019.

Los Angeles 2019. Der desillusionierte Ex-Polizist Deckard macht im Auftrag hoher Industriekreise Jagd auf eine Handvoll halbsynthetischer Arbeitssklaven, sogenannte „Replikanten“, die sich selbständig gemacht haben und nun in den Schluchten der Megametropole nach ihrem Schöpfer forschen. Deckard richtet seine Zielobjekte einen nach dem anderen gnadenlos hin, beginnt aber seine Arbeit zu hinterfragen, als er sich in eine Replikantin verliebt, die ebenfalls auf seiner Todesliste steht.

5 Kommentare
Kategorie(n): News



Blade Runner

Blade Runner – Harrison Ford über mögliche Prequels und Sequels zum Sci/Fi-Thriller

Als Harrison Ford in einem aktuellen Interview zu Cowboys & Aliens auf Blade Runner angesprochen wurde, ging der Schauspieler ausführlich auf den Erwerb der Verfilmungsrechte des Klassikers ein, die momentan bei Alcon liegen: „Ich habe kein spezielles Gefühl bei der Sache. Unser Film war ein interessanter Beitrag in meinem bisherigen Berufsleben. Ich bin froh, dass ich ihn gemacht habe und ich bin froh, dass er veröffentlicht wurde. Über mögliche Sequels und Prequels wurde ich noch nicht in Kenntnis gesetzt. Ich kann kein Urteil darüber fällen, ob ein weiterer Film tatsächlich notwendig ist. Meine Ambition bei Fortsetzungen war jedoch immer die, dass wir den Charakteren eine Entwicklung ermöglichen müssen, damit auch der Zuschauer nicht einfach nur eine Wiederholung sieht. Und deshalb: Wenn sie das Original mit neuen und brauchbaren Elementen erweitern, dann werden sie ihren Film womöglich erfolgreich vermarkten können. Ich würde es ihnen auch nicht verübeln, wenn man mich nicht mehr involviert, da ich es verstehen kann, dass sie frische Gesichter haben wollen. So läuft das eben“, erklärte der Schauspieler im offiziellen Gespräch mit Marcey Papandrea. Ob und wann tatsächlich ein weiterer Blade Runner realisiert wird, bleibt derweil allerdings abzuwarten.





Gestern





Monster Hunter
Kinostart: 03.12.2020Monster Hunter erzählt die Geschichte zweier Helden, die zwar aus verschiedenen Welten stammen, die aber gemeinsame Feinde bekämpfen: Monster. Wenn sie dieses Abenteuer... mehr erfahren
Freaky
Kinostart: 14.01.2021Eigentlich wollte die 17-jährige Millie Kessler (Kathryn Newton) nur noch ihr Abschlussjahr an der High School hinter sich bringen, doch mit einem Mal gerät ihr Leben a... mehr erfahren
Malasaña 32 - Haus des Bösen
Kinostart: 14.01.2021Im Jahr 1976 zieht es Familie Olmedo von ihrem Heimatdorf in die spanische Hauptstadt Madrid. Dort, so ihre Hoffnung, sind die Chancen auf ihr privates und berufliches Gl... mehr erfahren
Antlers
Kinostart: 18.02.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 18.03.2021In Morbius spielt Jared Leto die tragische Figur des Dr. Michael Morbius, der verzweifelt nach einem Gegenmittel für seine seltene Krankheit sucht. Seit einem biochemisc... mehr erfahren
Survive the Night
DVD-Start: 03.12.2020Als die beiden kriminellen Geschwister Mathias (Tylor Jon Olson) und Jamie (Shea Buckner) bei einem Raubüberfall ins Kreuzfeuer geraten, wird Mathias schwer verletzt und... mehr erfahren
Guns Akimbo
DVD-Start: 04.12.2020In Guns Akimbo spielt Radcliffe einen jungen Mann, der unverhofft zur Teilnahme an Skizm verdonnert wird. Dabei handelt es sich um ein (Videospiele lassen grüßen) reale... mehr erfahren
Sputnik
DVD-Start: 04.12.2020Sowjetunion 1983. Nachdem der Kontakt zur Besatzung bereits einen Tag zuvor vollständig abgebrochen gewesen ist, stürzt das sowjetische Raumschiff Orbita-4 schwer besch... mehr erfahren
Deathcember: 24 Doors to Hell
DVD-Start: 04.12.2020Hinter seinen Türchen lauern 24 grausige Visionen von prominenten Regisseuren aus der ganzen Welt, die die Zeit der Liebe in eine Zeit der Angst verwandeln – mit wunde... mehr erfahren
Captive State
DVD-Start: 10.12.2020Zehn Jahre, nachdem die Erde von einer außerirdischen Macht überrannt wurde, leben Menschen unter ständiger Kontrolle und Überwachung durch die Besatzer. Jetzt wird e... mehr erfahren