Heute



Monster Hunter – Wird laut Paul W.S. Anderson sein bislang bester Film

In wenigen Wochen wäre Monster Hunter, der nächste Film von Paul W.S. Anderson (Resident Evil), weltweit in den Kinos gestartet. Doch auch diese Produktion wurde aufgrund von Covid-19 zu einer Startverschiebung gezwungen. Anders als viele vergleichbare Projekte konnte dieses 60 Millionen Dollar schwere Exemplar aber immerhin schon fertiggestellt werden: „Wir haben Monster Hunter zu 100 Prozent abgeschlossen. Ursprünglich war es unser Ziel, den Film in den USA am verlängerten Labor Day Wochenende in die Kinos zu bringen. Nun tun wir das im April 2021. Ich kann Euch aber schon versichern, dass es der beste Film wird, den ich jemals gemacht habe“, äu

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Monster Hunter – Adios: Videospielverfilmung mit Milla Jovovich kommt 2021

Während Warner Bros. und Disney noch an ihren wackeligen Sommer-Kinostarts für Tenet (12. August) und Mulan (21. August) festhalten, haben andere Studios schon längst damit begonnen, auch Filme zu verschieben, die erst im Herbst oder Winter angelaufen wären – wie zum Beispiel Universal, deren Slasher-Sequel Halloween Kills um ein ganzes Jahr nach hinten rutscht. Und auch Sony Pictures zieht jetzt die Notbremse und streicht die Videospielverfilmung Monster Hunter von der Startliste. Statt im September 2020 soll die Big Budget-Produktion, die in Zusammenarbeit mit Constantin Film umgesetzt wurde, irgendwann im Frühling 2021 die Leinwände

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Kinder des Zorns – Trotz Pandemie: Neustart der Reihe erfolgreich abgedreht

Unter ganz besonderen Vorkehrungen war es Regisseur Kurt Wimmer (Equilibrium, Ultraviolet) gestattet, die Dreharbeiten zu seinem neuen Film erfolgreich zu beenden. Dabei entschied sich der überwiegend auf Action spezialisierte Filmemacher dieses Mal für einen Ausflug ins Genrekino. Mit dem Neustart Kinder des Zorns will er zeigen, dass er auch ganz anders kann. Das trifft im Übrigen auch auf den Film selbst zu, denn mit dem ursprünglichen Klassiker aus dem Jahr 1984 oder dessen Fortsetzungen soll diese Neuverfilmung so gut wie nichts mehr gemein haben. Der neue Ableger thematisiert Ereignisse, die in einer Kleinstadt in Nebraska zu einem verheer

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Monster Hunter – Milla Jovovich in Kampfposition: Filmbild zur Spieladaption

Stehen Videospielverfilmungen gerade vor einem Wendepunkt? Eine Zeitlang erwies sich die Sparte als weniger lukrativ, da selbst Adaptionen großer Marken wie Assassins Creed oder Hitman an den Kinokassen scheiterten. Bis vor wenigen Jahren blieb Resident Evil trotz aller Abweichungen gegenüber der Vorlage die einzig wirklich erfolgreiche Reihe, die auf einem Videospiel basierte. Doch mit Rampage, Pokémon Meisterdetektiv Pikachu oder Sonic konnte der anscheinend nie enden wollende Fluch endlich aufgelöst werden. Aber gehört auch der kommende Monster Hunter von Regisseur Paul W.S. Anderson zu jenen Produktionen, die für volle Kino

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Hellboy – Sind die Fans Schuld am Flop des Films? Zumindest laut David Harbour

Mit dieser Aussage wird sich Stranger Things-Star David Harbour wohl keine neuen Freunde machen. Laut dem 44-jährigen Amerikaners, der letztes Jahr die Titelrolle im Hellboy-Reboot von Neil Marshall verkörperte, sind weder die Qualität des Films noch das Drehbuch für den Flop der Comicverfilmung verantwortlich, sondern einzig und allein Fans von Guillermo del Toro, Ron Perlman und deren Originalreihe: „Unser Film hatte doch schon verloren, bevor die Dreharbeiten überhaupt anliefen“, behauptet David Harbour. „Die Fans waren nicht an unserer Neuinterpretation interessiert, weil sie keinen Streifen annehmen wollten, der nicht von Guillermo

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Hellboy 2 – Sequel hätte laut Harbour neue Version von Abe Sapien eingeführt

Wenn das Wörtchen „wenn“ nicht wäre, hätte Regisseur Neil Marshall sein Hellboy-Reboot fortgesetzt. Doch aufgrund enttäuschender Einspielergenisse in Höhe von 44.,5 Millionen Dollar (die Produktion selbst kostete bereits 50) wird ihm dieser Wunsch verwehrt bleiben – genauso wie Hauptdarsteller David Harbour (Hopper in Stranger Things), der jetzt aus dem Nähkästchen plaudert und die Information ans Tageslicht führt, dass Abe Sapien in Hellboy 2 vorgekommen wäre: „Wäre der Film gut gelaufen, hätten wir im nächsten Teil Abe Sapien erforscht. Wobei wir generell über viele verschiedene Kreaturen gesprochen haben, die wir in potenziellen Sequels gerne gesehen hätten. Unser Abe Sapien wäre ganz anders gewesen als der aus den del




Monster Hunter – Die Jagd beginnt: Film kommt 2020 in deutsche Kinos

Die Monster müssen sich warm anziehen. Nach über dreizehn Millionen Exemplaren, die Capcom allein vom aktuellen Ableger Monster Hunter: World an den Mann bringen konnte, nimmt das erfolgreiche Spiele-Franchise nun auch die Leinwand ins Visier. Inszeniert vom gleichen Regisseur, der auch schon für die berüchtigten Resident Evil-Filme verantwortlich war, lässt uns Constantin Film ab 03. September 2019 an der Seite von Milla Jovovich (Hellboy: Call of Darkness, Resident Evil) und Ron Perlman (Sons of Anarchy, Hellboy) dann auch im Kino auf Monsterjagd gehen! Die bisherigen Bilder zeigten sich reichlich staubig, doch der Film von Paul W.S. Anderson (Resident Evil, Event Horizon) soll alle bekannten Vegetationszonen aus den Spielen in sich

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Paradise Hills – Trailer: Auf dieser Insel ist nichts so, wie es scheint

Ist diese Insel das Paradies oder die Hölle auf Erden? Emma Roberts (American Horror Story, Scream 4) ist sich da nicht so sicher, als sie ohne Einnerung auf Paradise Hills erwacht. Denn bald beginnt die äußere, in pastelige Töne getauchte Fassade zu bröckeln und ein wahrer Albtraum kommt zum Vorschein. Unter der Leitung der Herzogin, gespielt von Resident Evil-Amazone Milla Jovovich (Hellboy: Call of Darknes, Monster Hunter), dient Paradise Hills als Therapiezentrum für emotionale Heilung, das nur privilegierten jungen Frauen vorbehalten ist und ihnen dabei helfen soll, zur bestmöglichen Version ihrer selbst zu werden. Doch hinter den rosafarbenen Wegen und dem märchenhaften Dekor entdecken Uma (Roberts) und ihre Freundinnen, dass

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Hellboy – Reboot von Neil Marshall floppt an den Kinokassen

Der Startschuss der Reboot-Reihe von Hellboy hätte holpriger kaum verlaufen können. Filme über den titelgebenden Höllenjungen taten sich an den Kinokassen schon immer schwer. Die beiden Ableger von Guillermo del Toro schafften es nur knapp in die Gewinnzone, weshalb Guillermo del Toro die Umsetzung eines erhofften Serien-Finales verwehrt blieb. Stattdessen übernahm Lionsgate das Ruder und verpflichtete Genrespezialist Neil Marshall (The Descent, Game of Thrones, Dogsoldiers) damit, einen Neustart auf die Beine zu stellen. Der wurde inzwischen in den Kinosälen ausgewertet – mit zum Teil verheerenden Resultaten. In den USA stellte man gar das vermutlich schwächste Box Office-Startergebnis (12 Mio. US-Dollar) einer großen Comicver

0 Kommentare
Kategorie(n): Hellboy, News



Hellboy – Gewinnt Fanpakete zum deutschen Start der Comicverfilmung

Wenn jemand ordentlich auf den Tisch hauen kann, dann ist es Höllenjunge Hellboy. Mit seiner überdimensionalen Faust bringt er absolut alles zum Einsturz, was sich ihm in den Weg stellt. Ab sofort präsentiert uns Regisseur Neil Marshall (Dog Soldiers, The Descent: Abgrund des Grauens) in Zusammenarbeit mit Lionsgate sein persönliches Reboot, das mit der Unterstützung von Comiczeichner Mike Mignola produziert wurde. Passend zum heutigen Kinostart der blutigen Comicverfilmung verlosen wir zwei Fanpakete bestehend aus einem Exemplar des hochwertigen Buches Hellboy Kompendium 3 vom Cross Cult Verlag, einem Fan Poster zum 25. Jubiläum sowie einem Lesezeichen und Sticker. Für eine Teilnahme am Gewinnspiel benötigen wir

0 Kommentare
Kategorie(n): Hellboy, News



Resident Evil 7 – Doch noch nicht das Ende? Milla Jovovich wäre offen für neuen Ableger

Freitag der 13., A Nightmare on Elm Street und Final Destination haben eines gemeinsam: Sie alle besitzen einen Teil innerhalb ihrer Reihe, der als alles entscheidendes Finale angeteasert wurde. Doch dann war die jeweilige Fortsetzung derart erfolgreich, dass das verantwortliche Studio nicht widerstehen konnte und das Franchise trotzdem erweiterte. Auch Resident Evil: The Final Chapter, der 2017 in die Kinos kam, war als Showdown angedacht. Mit weltweiten Einnahmen von über 310 Millionen Dollar stellte der Film die Ergebnisse der Vorgänger (je 100 bis 300 Millionen Dollar) teils deutlich in den Schatten. Doch während der Pressetour zu The Final Chapter betonte Milla Jovovich mehrfach, dass das Kapitel Resident Evil für sie nach diesem Teil abgeschlossen




Hellboy: Call of Darkness – Höllische Filmszenen zum Kinostart der Neuauflage

In wenigen Wochen lassen Lionsgate und Regisseur Neil Marshall (Dogsoldiers, The Descent) die Hölle auf Erden ausbrechen. Hellboy: Call of Darkness kommt mit einem völlig neuen Höllenjungen (David Harbour aus Stranger Things) daher, der sich von Guillermo del Toros Version unterscheiden und charakterlich wie ein missverstandener Teenager agieren soll. Ob das gefällt? Wenn Euch die bisherigen Trailer noch keine Antwort auf die Frage liefern konnten, findet Ihr sie vielleicht in den ersten Filmszenen, die wir im Anhang der Meldung bereitgestellt haben. In der Neuauflage, die am 11. April in den Kinos startet, kann es im Kampf gegen das Böse nur einen geben: Halbdämon Hellboy (David Harbour)! Mit geschärftem Schwert, glutroten Hörnern und legend




Hellboy: Call of Darkness – Vier neue Kinoposter versprechen höllisches Abenteuer

Hellboy nimmt uns auf die Hörner: Im April kehrt der Höllenjunge, den wir aus Mike Mignolas Comicreihe und Guillermo del Toros Verfilmungen kennen, im ganz neuen Gewand auf deutsche Leinwände zurück. Blutiger und düsterer soll das Reboot von Genrespezialist Neil Marshall (The Descent) werden, auf das uns Lionsgate Films heute mit gleich vier höllisch anmutenden Postern einstimmt. Darauf nicht zu erkennen: Unter der feuerroten Haut von Hellboy steckt diesmal nicht mehr Ron Perlman, sondern sein Stranger Things-Kollege David Harbour, der dem Comic-Dämon zu einem noch explosiveren Comeback verhelfen soll, als es unter der Leitung von Universal Pictures und Guillermo del Toro möglich gewesen wäre. Denn anders als die Film




Hellboy: Call of Darkness – Erste TV-Spots machen Hellboy zum Weltenretter

Neil Marshalls blutiger Hellboy: Call of Darkness ist eine deutliche Abkehr von Guillermo del Toros im Vergleich dazu handzahmer, massentauglicher Herangehensweise. Das unterstreicht Lionsgate Films auch mit den ersten beiden TV-Spots, die das drohende Ende der Welt ankündigen. Unsere einzige Rettung? Mike Mignolas feuerroter Hellboy, dem diesmal deutlich mehr Präsenz eingeräumt wird. Die Sidekicks sind in Form von Daniel Dae Kim als Major Ben Daimio und Penelope Mitchell als Ganeida zwar auch hier vertreten, treten angesichts der Fehde zwischen ihm und der bitterbösen Bloodqueen (Milla Jovovich) allerdings eher in den Hintergrund. Ebenfalls nicht zu kurz kommen die blutigen Tatsachen. Die amerikanische MPAA durfte bereits einen Blick auf Hellboys




Hellboy: Call of Darkness – Hellboy kennt im neuen Red Band-Trailer kein Pardon!

Comiczeichner Mike Mignola, Regisseur Neil Marshall und auch Hauptdarsteller David Harbour ließen in letzter Zeit kaum eine Gelegenheit aus, auf die blutigen Qualitäten ihrer Version von Hellboy aufmerksam zu machen. Das bescheinigte auch die amerikanische Altersprüfstelle MPAA, als sie das Reboot vor wenigen Wochen mit einem R-Rating für „massive Gewalt und blutrünstige Szenen“ freigab. Nun sind auch reguläre Zuschauer an der Reihe, denn im neuen Red Band-Trailer lässt Horror-Spezialist Neil Marshall (Dog Soldiers und The Descent) mehr als einmal Blut regnen! Die bewegten Bilder nehmen einige gorehaltige Momente bereits vorweg. Wer sich also lieber im Kino überraschen lassen möchte, sollte daher einen Bogen um den Trailer machen




Hellboy – Lionsgate und Neil Marshall halten Wort: Reboot kommt mit R Rating

Anders als bei Venom scheint das Studio im Fall von Hellboy keinen Rückzieher machen zu wollen. Rund anderthalb Monate vor dem geplanten Kinostart wurde nun auch das Reboot von Lionsgate und Regisseur Neil Marshall (Dog Soldiers und The Descent) zur Prüfung bei der MPAA vorgelegt und dort mit einem R Rating abgesegnet – und dabei wird es auch bleiben. Als Begründung führt die amerikanische Altersprüfstelle „sehr blutige Gewaltszenen, durchgehende Goreeinlagen und die Sprache“ an. Das Urteil scheint zu bestätigen, was Hauptdarsteller David Harbour vor geraumer Zeit angekündigt hatte: „Unser Film wird über eine Menge Goreszenen verfügen und sich wie ein Horrorfilm anfühlen. Es gibt reichlich Blut und er ist verdammt brutal“, so Harbour

0 Kommentare
Kategorie(n): Hellboy, News



Hellboy – „Jünger und rauer“: Soll sich das Reboot von den bisherigen Filmen abheben

Was unterscheidet den Höllenjungen aus Guillermo del Toros Hellboy von jener Neuauflage, die am 11. April 2019 in hiesigen Kinosälen erwartet wird? Diese Frage beschäftigt insbesondere Fans der Comicvorlage von Mike Mignola, von denen einige immer noch der unvollendeten Trilogie mit Ron Perlman hinterhertrauern. David Harbour, der im Remake in die Fußstapfen von Perlman tritt, verriet jetzt in einem Interview mit Empire, wieso sich Filmliebhaber unbedingt auf seine Version freuen sollten: „Ron Perlman hat die Figur in seinen Filmen außergewöhnlich und auf seine Weise porträtiert. Daher wollte ich ihn auf gar keinen Fall imitieren. In unserem Werk ist Hellboy jünger und gröber. Er agiert schon wie ein Teenager und weiß selbst nicht so genau, ob er sich




Hellboy – Mike Mignola versichert: Der neue Trailer kommt und ist besser als der erste

Euch lässt das Hellboy-Reboot trotz feurigem Hauptcharakter bislang ziemlich kalt? Mike Mignola, der Schöpfer der gleichnamigen Comicvorlage, scheint mit dem ersten Trailer zur Rückkehr des Höllenjungen selbst nicht ganz warm geworden zu sein und kündigt für den zweiten Trailer viel beeindruckendere Bilder an. Die Premiere soll unmittelbar bevorstehen und wird heute mit einem neuen Szenenbild angeteasert, welches einmal mehr deutlich machen will, dass es dieses Mal ganz schön blutrünstig zur Sache gehen wird. Im neuen Film von Dog Soldiers– und The Descent-Regisseur Neil Marshall trifft Hellboy auf die mysteriöse Blood Queen. Verkörpert wird letztere von Resident Evil-Amazone Milla Jovovich in ihrem ersten großen Auftritt als Leinwand

0 Kommentare
Kategorie(n): Hellboy, News



Monster Hunter – Videospielverfilmung von Paul W.S. Anderson startet 2020 in den Kinos

Von insgesamt sechs Resident Evil-Filmen wurden in den USA immerhin vier an einem September-Wochenende gestartet. Nur der erste und letzte Ableger mussten ihr Glück in einem anderen Monat versuchen und stellten daraufhin die mit Abstand schwächsten Box Office-Ergebnisse der gesamten Reihe auf. Mit Monster Hunter wollen Regisseur Paul W.S. Anderson und Hauptdarstellerin Milla Jovovich nun aber die Kurve kriegen und setzen erneut auf den Spätsommer. Wie bekannt wurde, startet Sony Screen Gems die Big Budget-Produktion am 4. September 2020 in den Kinos, womit man versuchen dürfte, den jahrelangen Erfolg von Resident Evil mit einem neuen Franchise zu wiederholen. Die Adaption von Constantin Film basiert lose auf dem gleichnamig




Hellboy – Blood Queen von Milla Jovovich erhebt sich auf neuen Bilder

In den sechs Resident Evil-Filmen beschützte Milla Jovovich alias Alice die Überlebenden der Apokalypse vor der Umbrella Corporation. In Hellboy darf die 43-Jährige zur Abwechslung die Seiten wechseln und als böse Blood Queen das Ende der uns bekannten Welt herbeirufen. Im ersten Trailer zur Comicverfilmung sah man die Gattin von Regisseur Paul W.S. Anderson zwar nur kurz, doch dank der Veröffentlichung von zwei brandneuen Szenenbildern gewährt uns Lionsgate nun doch noch einen genaueren Blick auf die Gegenspielerin des Höllenjungen. In den Comics ist die auch als Nimue bekannte Königin des Blutes die mächtigste der britischen Hexen. Ihr Auftauchen markiert nichts weniger als den Anfang vom Ende der uns bekannten Welt und ist




Hellboy – Offizieller Trailer ist da, tritt Kampf um die Zukunft der Menschheit los

Hellboy ist zurück – wenn auch nicht so, wie sich Kenner der beiden Vorgängerfilme von Guillermo del Toro (The Shape of Water) vielleicht erhofft hatten. Dennoch weist Neil Marshalls filmisches Reboot mit Stranger Things-Shootingstar David Harbour überraschend viele Parallelen zu Hellboys ersten Kino-Gehversuchen auf. Von dem versprochenen „R-Rated-Kurs“ mit Horror-Fokus fehlt dagegen jede Spur. Unterlegt von lockeren Klängen scheint der offizielle Trailer eher del Toros Filmen nacheifern zu wollen, präsentiert den Höllenjungen als sprücheklopfenden Antihelden, der für jeden Spaß zu haben ist. Ersichtlich ist aber, dass der neue, von Comicschöpfer Mike Mignola überwachte Film wesentlich blutiger daherkommt und auch nicht vor einigen eher




Hellboy – Bühne frei für den neuen Höllenjungen: David Harbour auf Bild gesichtet

Dass ein Höllenjunge auch mal durch die Hölle muss, ist klar. Den Produzenten der kommenden Neuverfilmung wäre dieser Weg aber sicherlich gerne erspart geblieben. Bei Testvorführungen kam das Regiewerk von Dog Soldiers– und The Descent-Schöpfer Neil Marshall angeblich gar nicht gut weg. Ob er vor dem Kinostart im Frühjahr noch einmal ran musst oder Lionsgate die aktuelle Version startet, wird sich zeigen müssen. Tatsache ist, dass solche Testvorführungen selten gut laufen und häufig dazu dienen, sich über bislang unerkannte Schwächen eines Films bewusst zu werden und diese rechtzeitig ausbügeln zu können. Abschreiben sollte man das Projekt also nicht. Immerhin wurde Comicschöpfer Mike Mignola bei dieser Umsetzung so stark invo




Monster Hunter – Erstes Bild zur Verfilmung zeigt Milla Jovovich im Wüstensand

Rustikale Rüstungen und überdimensionale, für die Monsterjagd geschaffene Waffen – so kennen und liebe Spieler ihre Monster Hunter-Reihe. Diese Erkennungsmerkmale finden sich nun auch auf dem ersten offiziellen Szenenbild zur kommenden Verfilmung wieder, das jetzt anlässlich der laufenden Dreharbeiten veröffentlicht wurde. Darauf schlägt sich Milla Jovovich als Artemis an der Seite ihres Begleiters (Tony Jaa aus den Ong-Bak-Filmen) durch den staubigen Wüstensand. Auch wenn es hier nicht danach aussieht, soll der Film durch eine vielfältige Auswahl unterschiedlichster Örtlichkeiten glänzen: „Tatsächlich spielt ein Teil des Films in einem unterirdischen, unheimlichen Höhlensystem“, weiß Paul W.S. Anderson (Resident Evil, Event Horizon), der für

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Monster Hunter – Mit dem Militär gegen Monster: Neue Bilder vom Filmset

Nach ihrem mehr als zehn Jahre andauernden Kampf gegen die Zombiehorden aus Resident Evil stellt sich Milla Jovovich nun der nächsten Herausforderung – den haushohen Monstern aus dem Monster Hunter-Universum! Für die Adaption von Capcoms monströs erfolgreicher Videospielreihe kooperiert Constantin Film wieder mit dem Resident Evil-Macher Paul W.S. Anderson (Pompeii, Die drei Musketiere), der für das Unternehmen nun schon mehrfach die Leitung hinter der Kamera übernehmen durfte. Fans befürchten allerdings, dass Anderson die Vorlage eher als lose Basis verwenden könnte. Denn auf ersten Setbildern sind ausnahmslos Personen in Uniformen und vor schwerem Militärgerät zu sehen – Elemente, die in der Monster Hunter-Reihe

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Parcels – ES-Produzent plant abendfüllenden Film zum Musikvideo

Das im Stile der Achtziger-Slasher gedrehte Musikvideo Withorwithout der Berliner Band Parcels kommt dem großen Vorbild The Strangers so nahe, dass dessen Produzent nun tatsächlich über eine abendfüllende Leinwandadaption des Stoffes mit Milla Jovovich nachdenkt! Benjamin Howdeshell, der Regisseur des Kurzfilms, wurde nach der Veröffentlichung des Videos nämlich umgehend von Roy Lee kontaktiert: „Roy, der The Strangers produziert und The Grudge sowie The Ring in den Westen rübergeholt hat, meldete sich am Morgen nach der Video-Premiere bei mir und wollte über mögliche Ideen für einen Film sprechen. Aktuell arbeite ich mit (Drehbuchautor) Mike Doyle einige Pitches für ihn aus“, bestätigt Howdeshell den Kollegen von Bloody

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Parcels – Musikvideo macht Milla Jovovich zum Opfer eines Home Invasion-Slashers

Milla Jovovich kennen wir vor allem als toughe Kampfamazone Alice. Doch nicht immer geht der Kampf gegen das Böse so glatt über die Bühne wie in der Resident Evil-Reihe. Für das neue Video der Band Parcels wechselt sich von den Jägern auf die Seite der Gejagten und lässt sich in Withorwithout in bester 80s-Slasher-Manier von den Mitgliedern der Band heimsuchen. Passend dazu ließ man von Laurent Melki ein wunderbares Retro-Artwork anfertigen. Bekannt wurde der Franzose durch VHS-Artworks zu The Night of the Living Dead, Videodrome, Zombie, Creepshow und Teilen der Nightmare on Elm Street-Reihe. Mit der Veröffentlichung des Videos feiern die fünf in Berlin ansässigen Australier von Parcels die goldene Ära des Slasherfilms, als

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Future World – Das ist das Ende: Deutscher Trailer zum Endzeit-Epos von James Franco

In James Franco’s Future World ist die uns bekannte Erde nach einer globalen Katastrophe nicht mehr dieselbe. In dieser post-apokalyptischen Zukunft wird die Menschheit von Kriegen, Krankheiten und einer andauernden Hitzewelle geplagt. Zu den Bewohnern dieser Welt gehört auch Resident Evil-Amazone Milla Jovovich, die es für Franco nun doch noch einmal in die Post-Apokalypse zurückzieht. Im Zentrum des Endzeit-Thrillers, den Tiberius Film am 22. November direkt auf DVD und Blu-ray Disc in den Handel stellt, steht aber nicht sie, sondern ihre britische Kollegin Suki Waterhouse in der Rolle einer Androidin, die Alex Garlands gefeiertem Regiedebüt Ex Machina entsprungen sein könnte. Optisch erinnert Future World dagegen eher an eine Mis

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Monster Hunter – Constantin kooperiert mit Toho, neue Details zur Filmhandlung

Nach Beendigung der Resident Evil-Reihe bahnt sich mit Monster Hunter schon die nächste Verfilmung einer japanischen Videospielvorlage aus dem Hause Constantin Film an. Diesmal hat sich das deutsche Traditionsstudio mit den ebenso namhaften Toho Co. (Godzilla) und Capcom zusammengetan, um Darsteller wie Milla Jovovich (Resident Evil, Das fünfte Elemente) und Ron Perlman (Hellboy) auf Monsterjagd zu schicken. Die Kinoadaption erzählt die Geschichte zweier Helden, die zwar aus verschiedenen Welten stammen, die aber gemeinsame Feinde bekämpfen: Monster. Wenn sie dieses Abenteuer bestehen wollen, müssen sie lernen zusammenzuarbeiten und sich zu vertrauen. Denn es geht hier um Leben oder Tod. Auch bei Monster

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Monster Hunter – Ron Perlman und T.I. Harris in der großen Monster-Verfilmung dabei

Wo Paul W.S. Anderson auftaucht, ist auch seine Frau, Milla Jovovich (Resident Evil), nicht fern. Im Mai wurde bekannt, dass sie für Constantin Film an einer Kinoadaption von Monster Hunter arbeiten, bei der Anderson wie gewohnt auf dem Regiestuhl Platz nehmen und Jovovich eine der Hauptrollen bekleiden wird. Unterstützt wird sie vor der Kamera von zwei männlichen Kollegen: Wie der Hollywood Reporter berichtet, legen sich sowohl Hip-Hop-Künstler T.I. Harris als auch Hellboy-Ikone Ron Perlman mit jenen Riesenmonstern an, die es zum geplanten Produktionsstart nächsten Monat zu bezwingen gilt. Jovovich wird eine Figur namens Artemis verkörpern, während ihre beiden Co-Stars als Scharfschütze Link (T.I. Harris) oder Jagdtruppenanführer Admiral (Ron

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Resident Evil 2 – Capcom sieht das Remake eher als eigenständiges Sequel

Haben Resident Evil 2 und das Original von 1998 weniger gemein, als sich auf den ersten Blick vermuten lässt? Tatsächlich will man das moderne Remake bei Capcom eher als eigenständigen Ableger der weltbekannten Horror-Reihe verstanden wissen. Beide Titel kommen zwar mit dem gleichen Namen und Setting daher, sollen sich ansonsten aber teils gravierend voneinander unterscheiden. „Racoon City besitzt noch immer die bedrückende Atmosphäre des Originals. Blickt man aber hinter die Fassade, wird schnell klar, dass Figuren an anderer Stelle auftauchen und sich die Verläufe zum Teil grundlegend unterscheiden“, weiß Tsuyoshi Kanda, einer der Produzenten bei Capcom. Resident Evil 2 sei eher so etwas wie die natürliche Evolution der Resident

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Future World – Endzeit-Action mit James Franco und Milla Jovovich erreicht Deutschland

Für James Franco kehrt Milla Jovovich, die ehemalige Kampfamazone aus der Resident Evil-Reihe, nun doch wieder in ein post-apokalyptisches Szenario zurück, um sich in Future World als Endzeit-Kämpferin mit bösen Mächten anzulegen. Im Mittelpunkt des Films, den es über Tiberius Film am 22. November direkt auf DVD und Blu-ray Disc nach Deutschland verschlägt, steht aber nicht sie, sondern ihre britische Kollegin Suki Waterhouse aus dem letztjährigen Kannibalen-Albtraum The Bad Batch in der Rolle einer Androidin, die Alex Garlands gefeiertem Regiedebüt Ex Machina entsprungen sein könnte. Optisch erinnert Future World dagegen eher an eine Mischung aus Max Max: Fury Road, A.I. – Künstliche Intelligenz oder dem oben erwähnten Resident Evil.

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Hellboy – Kommendes Reboot ist mehr Horror- als ein Superheldenfilm

Obwohl sich Fans einen runden Abschluss von Guillermo del Toros ursprünglich Hellboy-Trilogie gewünscht hätten, warten einige von ihnen bereits gespannt auf das abgedrehte Reboot von Lionsgate. Comicschöpfer Mike Mignola selbst steuerte hierfür die Drehbuchvorlage bei und versichert in einem aktuellen Interview, dass Hellboy: Rise of the Blood Queen ganz anders werde als ein gewöhnlicher Superheldenfilm: „Wir versuchen hier etwas Frisches auf die Beine zu stellen“, betont Mignola gegenüber io9. „Es wollten aus Hellboy keinen einfachen Superheldenfilm machen. Und je mehr Marvel und DC Filme erscheinen, desto mehr realisieren wir, dass unser Hellboy eine ganz andere Schiene fährt. Wobei man fairerweise auch sagen muss, dass

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Future World – Mad Max lässt grüßen: Offizieller Trailer mit Milla Jovovich, James Franco

Sie ist zurück: Wer dachte, dass wir Milla Jovovich nach der Resident Evil-Reihe nie wieder in einem post-apokalyptischen Szenario zu Gesicht bekommen würden, lag offenbar gewaltig daneben. Für James Franco greift sie ihre Rolle als Endzeit-Kämpferin wieder auf und legt sich im offiziellen Trailer zu Future World gewohnt souverän und schlagfertig mit bösen Mächten an. Im Mittelpunkt des Films, der am 25. Mai 2018 via Lionsgate Premiere feiern soll, steht aber nicht sie, sondern die aufstrebende britische Schauspielerin Suki Waterhouse aus dem letztjährigen Kannibalen-Albtraum The Bad Batch in der Rolle einer Androidin, die Alex Garlands gefeiertem Regiedebüt Ex Machina entsprungen sein könnte. Optisch erinnert Future World dagegen eher an

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Monster Hunter – Monströs: Verfilmung der Reihe entsteht mit Milla Jovovich

Nach zehn Jahren als Kampfamazone Alice will sich Milla Jovovich nicht länger auf Resident Evil festlegen lassen. Für The Descent-Regisseur Neil Marshall wechselt sie demnächst die Fronten und trumpft in dessen Hellboy: Rise of the Blood Queen als Verkörperung der bösen Blood Queen auf. Noch mehr Entfaltungspotenzial verspricht ein Auftritt in Constantin Films kommender Kinoadaption von Monster Hunter, für die sie nun offiziell verpflichtet wurde, wie Variety berichtet. Diesen September beginnen unter der Leitung ihres Ehemannes Paul W.S. Anderson (Pompeii) die Dreharbeiten zur großangelegten Verfilmung, deren Vorlage größtenteils ohne epische Handlung oder Mythologie auskommt. Deshalb musste Anderson selbst kreativ werden und

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Hummingbird – Paul W.S. Anderson schreibt Drehbuch um, Milla Jovovich ersetzt Olivia Munn

Milla Jovovich mag sich von Resident Evil und den Armeen von Untoten verabschiedet haben, doch das Austeilen hat sie nicht verlernt. Während wir in Hellboy: Rise of the Blood Queen als fiese und titelgebende Antagonistin zu sehen bekommen, versucht sie sich in Hummingbird wieder als knallharte Kämpferin gegen das Böse. Ursprünglich war Schauspielkollegin Olivia Munn (X-Men: Apocalypse) für die weibliche Hauptrolle als Assassinin vorgesehen. Doch inzwischen bekam Regisseur Paul W.S. Anderson, Ehemann von Jovovich und Schöpfer der Resident Evil-Filme, das Drehbuch in seine Finger, der nun wiederum seine Gattin für die Rolle besetzte. Das originale Drehbuch zu Hummingbird wurde von John McClain verfasst und schaffte es sogar

2 Kommentare
Kategorie(n): News



Hellboy – Doch erst 2019? Lionsgate und Summit geben US-Kinostart bekannt

Die Dreharbeiten zu Hellboy: Rise of the Blood Queen laufen derzeit auf Hochtouren. Trotzdem werden sich neugierige Fans noch ein gutes Jahr gedulden müssen, bis sie das Reboot zu Gesicht bekommen. Lionsgate Films und Summit Entertainment, die beiden Studios hinter der Neuauflage, gaben soeben den US-Kinostart für ihre aufwendige Comicverfilmung bekannt. Demnach soll der neue Höllenjunge ab dem 11. Januar 2019 über amerikanische Kinoleinwände flimmern und dort der Blutkönigin den Kampf ansagen. In die Fußstapfen von Ron Perlman, der die Titelrolle 2004 und 2008 spielen durfte, tritt dann niemand Geringeres als David Harbour aus dem Netflix-Hit Stranger Things. Den Part als fiese Gegenspielerin übernimmt Milla Jovovich, vor allem bekannt als Zombies erlegende Kampfamazone Alice aus der Resident Evil-Reihe. Inszeniert wird Hellboy




Hellboy – So sieht der neue Höllenjunge aus: Bild stellt den neuen Titelhelden vor!

Ist David Harbour aus der Netflix-Produktion Stranger Things ein würdiger Nachfolger und Ersatz für Ron Perlman, der zwischen den Jahren 2004 und 2008 immerhin zwei Mal für Regisseur Guillermo del Toro in die Rolle des Höllenjungen schlüpfen durfte? Seht am besten selbst! Auf dem ersten Bild zum kommenden Reboot zeigt sich die Kultfigur so, wie wir sie kennen – feuerrot, muskelbepackt, grimmig dreinblickend und mit abgesägten Hörnern. In dieser Form soll Hellboy schließlich 2018 über amerikanische Kinoleinwände flimmern und trotz R Rating für volle Kinosäle sorgen. Für das Drehbuch zeichnete Mike Mignola selbst verantwortlich. Milla Jovovich (Resident Evil, Ultraviolet) darf die böse Königin raushängen lassen und agiert in der Rolle der titelgebenden Blood Queen. Auch Newcomerin Sasha Lane (American Honey) konnte einen Part in Hellboy: Rise of the

3 Kommentare
Kategorie(n): News



Hellboy: Rise of the Blood Queen – Deadpool-Star Ed Skrein für Reboot verpflichtet

Vor einigen Jahren trat Ed Skrein (Game of Thrones) in die Fußstapfen von Action-Veteran Jason Statham, bevor er es 2015 folgte in Deadpool als Oberschurke Ajax krachen ließ. Actionreich geht es für den Briten jetzt auch weiter, nämlich in Hellboy: Rise of the Blood Queen. Im Remake von Neil Marshall (Dog Soldiers, The Descent) schlüpft der 34-Jährige in die Rolle des verbissenes Militärsmitglieds Major Ben Daimio, das sich aufgrund eines übersinnlichen Vorfalls in einen Jaguar verwandeln kann. Als titelgebende Antagonistin konnte erst vor wenigen Wochen Milla Jovovich aus Resident Evil bestätigt werden, während Newcomerin Sasha Lane ebenfalls einen Part in Hellboy: Rise of the Blood Queen ergattern konnte. Das von Millennium Films produzierte Werk wird gegen 2018 von Lionsgate Films in den US-Kinos ausgewertet. Das Drehbuch stammt

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Resident Evil – Neues zum Reboot: Actionfokus der Vorgänger noch nicht vom Tisch

Weshalb mit etwas brechen, das sich über Jahre hinweg als sichere Einnahmequelle erwiesen hat? Die Resident Evil-Filme werden zwar oft belächelt, gleichzeitig ist aber auch nicht von der Hand zu weisen, dass man mit der eingeschlagenen Richtung ein großes und vor allem treues Publikum anspricht. Resident Evil: The Final Chapter ist nicht ohne Grund das bislang erfolgreichste Kapitel der 6-teiligen Saga um Kampfamazone Alice. Im Interview mit Collider gab sich Franchise-Produzent Hiroyuki Kobayashi deshalb zurückhaltend, als er auf den kommenden Neustart der Filmreihe angesprochen wurde. „Persönlich mochte ich die Ausrichtung der Filme von Paul W.S. Anderson. So was würde ich gerne wieder sehen, speziell was die Action angeht,“ verriet er. Das schließt auch einen komplett neuen Cast mit ein: „Wir holen uns einen neuen Regisseur und

2 Kommentare
Kategorie(n): News



Resident Evil: Vendetta – Zombie-Wahnsinn bricht aus: Neun Minuten aus dem Film

Mit Resident Evil: Vendetta erscheint diesen August das bislang blutigste Kapitel der CGI-Filmreihe von Capcom. Von der FSK bekam der Film bereits Mitte Mai ein blutrotes ab 18-Siegel aufgedrückt, und das, obwohl die Vorgänger bislang stets mit einem FSK 16 davongekommen waren. Dass die Einstufung aber durchaus gerechtfertigt sein könnte, lassen jetzt ganz neun blutige Minuten aus dem neuesten Film mit bekannten Charakteren wie Leon S. Kennedy und Chris Redfield erahnen, die uns geradewegs in ein von Untoten verseuchtes Herrenhaus führen. Ob die Säuberung gelingt, beantwortet Sony Pictures hierzulande am 03. August 2017 mit der Premiere auf DVD und Blu-ray Disc. In Resident Evil: Vendetta lässt ein skrupelloser Feind, der auf Rache aus ist, einen neuen brutalen und tödlichen Virus auf die Menschheit los. BSAA Captian Chris Redfield




Resident Evil: Vendetta – Die FSK bescheinigt dem Sequel eine härtere Gangart

Der Trailer hatte schon erahnen lassen, dass es in Resident Evil: Vendetta alles anderes als zimperlich zur Sache gehen wird. Jetzt gibt es die Bestätigung: Weil Sony Pictures im August auch hierzulande zur Heimkino-Veröffentlichung ansetzt, durfte die FSK vorab jetzt bereits einen Blick auf den neuesten Filmableger von Capcom werfen und gab diesen überraschend mit einer Einstufung ab 18 Jahren frei. In der Vergangenheit waren CGI-Fortsetzungen wie Resident Evil: Damnation und Resident Evil: Degeneration stets mit einem harmloseren FSK 16 davongekommen. Die Freigabe wurde bereits Mitte Mai zur limitierten Kinoauswertung erteilt. Ab dem 03. August 2017 dürfen dann auch alle anderen mit bekannten Charakteren wie Leon S. Kennedy und Chris Redfield auf einen Streifzug durch zombieverseuchte Herrenhäuser gehen. Für die Umsetzung ging




Resident Evil – Milla Jovovich schnappte Michelle Rodriguez die Hauptrolle weg

Ob Resident Evil auch zu einem sechs Filme umfassenden und 1,3 Milliarden Dollar schweren Franchise geworden wäre, wenn Milla Jovovich nicht die Hauptrolle bekleide hätte? Dazu wäre es beinahe gekommen. Ursprüngliche sollte der im ersten Teil eingeführten und heute mit Fast & Furious erfolgreichen Michelle Rodriguez nämlich die Hauptrolle zukommen. Jovovich, die ihren großen Durchbruch zu dem Zeitpunkt längst hinter sich hatte, passte das allerdings gar nicht und so bat sie Paul W.S. Anderson zu einem ernsten Gespräch, bei dem praktisch das gesamte Skript überarbeitet wurde. „Ich hätte den Film beinahe hingeschmissen,“ berichtet sie. „Ich drehte gerade in Kanada und Paul hatte Michelle Rodriguez für die Rolle der Rain verpflichtet. Sie war damals gerade groß im Kommen und hatte dank Girlfight auch Oscar-Chancen im Rücken




Resident Evil – James Wan überwacht den Neustart der Horror-Kultreihe!

Der Name Resident Evil weckt gewisse Erwartungen und die will Constantin Film beim Reboot auf keinen Fall enttäuschen. Nachdem gestern bekannt wurde, dass man einen Neustart der Kultreihe plant, hat Deadline jetzt auch noch in Erfahrung bringen können, wem die Aufgabe zukommen wird, dieses Unterfangen in die Wege zu leiten. Hier vertraut man auf die tatkräftige Unterstützung von James Wan, dem es in den vergangenen Jahren dank Insidious oder The Conjuring wie keinem Zweiten gelungen ist, den Horror im Mainstreambereich zu etablieren. Er und seine Crew von Atomic Monster werden den Neustart auf produzierender Ebene begleiten, während Greg Russo (Category 6, Mortal Kombat) der kreative Kopf und Autor hinter allem ist. Einen passenden Filmemacher konnte man noch nicht benennen. Dass Produzenten und Autor bereits fest




Resident Evil – Es geht weiter: Constantin kündigt Reboot der Filmreihe an

Wirklich daran geglaubt hat wohl niemand, dass The Final Chapter der letzte Teil der Resident Evil-Reihe bleibt. Schließlich handelt es sich bei dem Franchise um die erfolgreichste Filmserie, die Constantin Film bis heute hervorgebracht hat. Wie schnell man intern einen Neustart in Erwägung zieht, überrascht dann aber doch. Nur vier Monate nach dem Start des vermeintlich letzten Kapitels hat Constantin in Cannes jetzt nämlich bereits den Start einer neuen Reihe angekündigt. Details hierzu stehen derzeit noch streng unter Verschluss. Beim Filmmarkt will man jetzt aber schon das Interesse der internationalen Verleiher-Kollegen ausloten. Und das dürfte in Anbetracht der erfolgreichen Vorgänger enorm sein. The Final Chapter konnte international mehr als 310 Millionen Dollar in die Kassen spielen und gilt damit als bislang erfolgreichster Teil der




Resident Evil: The Final Chapter – Milla Jovovich & Paul Anderson feiern erfolgreichsten Teil der Reihe

Nun ist es ganz offiziell: Mit einem Einspielergebnis von aktuell 306 Millionen Dollar löst Resident Evil: The Final Chapter den vierten Teil als finanziell erfolgreichsten Ableger der Reihe ab. Hinzu kommt, dass das jüngste Kapitel mit gerade einmal 40 Millionen Dollar realisiert wurde, weil ein Großteil des Horror-Actioners auf afrikanischem Boden zustande kam, wo dank kostengünstiger Bedingungen immens gespart werden konnte. Auffällig ist allerdings die Tatsache, dass das Franchise in den USA und auch in Europa fast keine Rolle mehr spielt, da es Länder wie Brasilien, Mexiko, Japan oder China sind, die zu diesem Erfolg beigetragen haben. Insgesamt wurden in internationalen Territorien bislang über 280 Millionen Dollar in die Kassen geschwemmt. Das ist sogar mehr als beispielsweise Fifty Shades Darker (255 Millionen Dollar) zuletzt




Resident Evil: The Final Chapter – Der schwächste Start der Reihe: Finales Sequel enttäuscht

Zum Finale ging Alice (Milla Jovovich) jetzt doch noch die Puste aus. Während es für den letzten Teil der Resident Evil-Saga in Japan gewohnt erfolgreich lief, gab es für die leidgeplagte Elite-Kämpferin in früheren Vorzeigemärkten wie den USA oder Deutschland diesmal kaum etwas zu holen. Besonders im nordamerikanischen Raum enttäuschte der Film mit dem bislang schwächsten Start des gesamten Franchise und reihte sich mit Einnahmen von knapp 14 Millionen Dollar sogar hinter dem Erstling ein, der vor vierzehn Jahren immerhin mit 18 Millionen Dollar eröffnete. In Deutschland entschieden sich am ersten Wochenende sogar nur rund 110.000 Zuschauer für die neuesten Abenteuer von Alice und ihrem Gefolge und damit so wenig wie noch nie! Beim direkten Vorgänger Resident Evil: Retribution waren noch 270.000 gelöste Tickets zu verzeichen

5 Kommentare
Kategorie(n): News



Resident Evil: The Final Chapter – Milla Jovovich lässt Franchise Revue passieren

Resident Evil: Apocalypse oder Extinction liegen inzwischen bereits Jahre zurück. Höchste Zeit also, für eine kleine Auffrischung zu sorgen. Milla Jovovich, die in The Final Chapter zum sechsten und letzten Mal in ihre Paraderolle als Alice schlüpft, lässt in einem zweieinhalbminütigen Video das gesamte Franchise Revue passieren. Wer also im Schnelldurchlauf auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht werden möchte, kann dies ab sofort im Inneren der Meldung tun. Das letzte Kapitel flimmert dann ab dem 26. Januar über hiesige Kinoleinwände. Im Horror-Actioner trifft Alice einmal mehr auf die Red Queen, welche ihr von einem Antivirus erzählt, der dem ganzen Albtraum endlich ein Ende bereiten könnte. Doch um es zu kriegen, muss Alice zurück nach Raccoon City und dort in den gefährlichen Hive gehen. Ihre beiden Erzfeinde Dr. Alexander Isaacs und




Resident Evil: The Final Chapter – Exklusiv: Alice und die Red Queen begegnen sich im Filmclip

Albert Wesker und Dr. Alexander Isaacs müssen sich wieder warm anziehen. Ab dem 26. Januar gibt Alice ein letztes Mal Vollgas, damit sie den skrupellosen Schurken ein für alle Mal die Lichter ausknipsen kann. Zu ihrem Vorteil muss sie den Kampf nicht alleine bewältigen. Sowohl Claire Redfield als auch eine Gruppe neuer Überlebender schließen sich der Poweramazone an. Doch auch die Red Queen scheint sich langsam aber sicher auf die Seite von Alice zu stellen. Wieso das so ist, erfahrt Ihr ab sofort im Anhang der Meldung, wo Euch ein exklusiver deutscher Filmclip zur Videospielverfilmung aus dem Hause Constantin Film, Impact Pictures und Sony Screen Gems erwartet. Resident Evil: The Final Chapter von Paul W.S. Anderson knüpft direkt an die Handlung aus Resident Evil: Retribution an und wartet selbstverständlich wieder mit Milla




Resident Evil: The Final Chapter – Führung durch den Killing Floor im Hive gefällig? 360 Grad Video

In Resident Evil: The Final Chapter verschlägt es Milla Jovovich und Ali Larter zurück in den Hive. Dort erwarten sie neue Gefahren, von denen einige im sogenannten Killing Floor lauern. Paul W.S. Anderson und sein Team gewähren Zuschauern schon vorab eine kleine Mittendrin-Führung durch die besagten Räumlichkeiten. Im Anhang der Meldung schlüpft Ihr in die Rolle eines möglichen Opfers, welches sich mit einer Schusswaffe zu verteidigen versucht. Wird es Euch gelingen, im 360 Grad Video, in dem Ihr die Augen des Protagonisten selbst steuern könnt, Zombies, Hunde und andere Kreaturen rechtzeitig zu identifizieren? Der aufwendig produzierte Horror-Actioner Resident Evil: The Final Chapter startet hierzulande am 26. Januar 2017. Dann werden wir sehen, wie und ob es auch Alice und Co. schaffen werden, im Killing Room ihren Hals aus der




Resident Evil: The Final Chapter – Seit drei Wochen ungeschlagen in Japan: Neuer Franchiserekord

Resident Evil: The Final Chapter ist in Japan nicht totzukriegen. Die Videospielverfilmung macht es sich inzwischen seit drei Wochen an der Spitze der japanischen Kinocharts gemütlich – ein Rekord für das Franchise mit Milla Jovovich. Noch nie gelang es der Reihe, die Konkurrenz gleich so lange in Schach zu halten. Zudem besteht die reele Chance auf ein fulminantes Endeinspielergebnis. Zurzeit steht das Projekt bei über 27 Millionen Dollar. Am vergangenen Wochenende ließ das voraussichtlich letzte Kapitel sogar nur um magere 8% nach. Sollte die Produktion aus dem Hause Constantin Film, Impact Pictures und Sony Screen Gems auch im Rest der Welt so einschlagen, werden es sich die Produzenten wahrscheinlich noch einmal überlegen, ob sie hier wirklich „schon“ einen Schlussstrich ziehen wollen. Es wäre jedenfalls nicht das erste Mal





Gestern





The Mortuary - Jeder Tod hat eine Geschichte
Kinostart: 22.10.2020Wer in Raven’s End stirbt, landet auf dem Tisch von Leichenbestatter Montgomery Dark (Clancy Brown). Niemand kennt die Toten und ihre Geheimnisse besser als er. Von d... mehr erfahren
Blumhouse's Der Hexenclub
Kinostart: 29.10.2020Fast 25 Jahre nach dem Original macht sich nun ein ganz neuer Zirkel, besetzt mit Cailee Spaeny, Gideon Adlon, Lovie Simone und Zoey Luna, mit seinen magischen Fähigkeit... mehr erfahren
Malasaña 32 - Haus des Bösen
Kinostart: 19.11.2020Im Jahr 1976 zieht es Familie Olmedo von ihrem Heimatdorf in die spanische Hauptstadt Madrid. Dort, so ihre Hoffnung, sind die Chancen auf ihr privates und berufliches Gl... mehr erfahren
Freaky
Kinostart: 26.11.2020Eigentlich wollte die 17-jährige Millie Kessler (Kathryn Newton) nur noch ihr Abschlussjahr an der High School hinter sich bringen, doch mit einem Mal gerät ihr Leben a... mehr erfahren
Greenland
Kinostart: 24.12.2020In Greenland spielt Gerard Butler an der Seite von Morena Baccarin (Deadpool–Filme) einen Familienvater, dessen bisheriges Leben vollkommen auf den Kopf gestellt wird, ... mehr erfahren
The Witch Next Door
DVD-Start: 24.01.2021Nach der Trennung seiner Eltern verbringt der rebellische Ben die Sommerferien in einer kleinen Küstenstadt. Doch das Leben in dem verschlafenen Örtchen ist alles ander... mehr erfahren
Slaughterhouse Rulez
DVD-Start: 19.12.2026Slaughterhouse Rulez spielt an einer britischen Privatschule, die Teile ihres Landes an ein Fracking-Unternehmen verkauft. Die Firma befreit damit auf dem Gelände aber d... mehr erfahren
This Dark Endeavor
DVD-Start: 07.02.2106Erzählt wird die Handlung von Konrad, dem kleinen Bruder von Victor Frankenstein. Als dieser furchtbar erkrankt, wird Victor zur Suche nach einem alten Alchemisten gezwu... mehr erfahren
Freitag der 13. Teil 6 - Jason lebt
DVD-Start: 07.02.2106Als Kind gelang Tommy Jarvis das, wofür viele andere mit dem Leben bezahlt haben: Er tötete Jason Voorhees, den Massenmörder, der die Gäste des Crystal Lake Camps nie... mehr erfahren
Freitag der 13. Teil 7 - Jason im Blutrausch
DVD-Start: 07.02.2106Seitdem der ermordete geisteskranke Jason, in Ketten auf dem Grund des Crystal-Sees liegt, hat das in der Nähe befindliche Sommer-Camp immer ohne besondere Vorkommnisse ... mehr erfahren