Heute



The Walking Dead – Einfach anders: So episch wird das Spin-off über Daryl

Nach elf langen sowie ereignisreichen Staffeln von The Walking Dead stellt sich die Frage, womit uns AMC in Zukunft eigentlich noch überraschen will. Denn inzwischen dürfte das Serien-Format, das 2010 auf Sendung ging und mit Fear the Walking Dead, The Walking Dead: World Beyond und Tales of the Walking Dead sogar schon drei Spin-offs nach sich zog, so ziemlich alles abgedeckt haben, was das Zombie-Genre an möglichen Themen hergibt. Oder etwa doch nicht?

Wie ihr bei uns oder woanders bestimmt schon längst mitbekommen habt, wird gerade an drei weiteren Spin-offs gearbeitet, die jeweils als Miniserie aufgezogen werden




Tales of the Walking Dead – AMC-Anthologie floppt gewaltig!

Der erste Versuch, das The Walking Dead-Franchise nach dem baldigen Ende der Mutterserie mit diversen Spin-offs am Leben zu erhalten, ist gescheitert. Das Anthologie-Format Tales of the Walking Dead ist am 14. August 2022 eingetrudelt, tut sich allerdings schwer damit, verbliebene Liebhaber der einst so erfolgreichen Zombie-Marke vor die Fernseher zu locken.

Die sechsteilige AMC-Produktion läuft sogar noch deutlich schwächer als The Walking Dead: World Beyond, wo der heute 34-jährige Schauspieler Nico Tortorella (The Following, Scream 4) den homosexuellen Protagonisten Felix Carlucci verkörperte. Der Pilot kam 2020 auf




The Walking Dead – Rick & Michonne erhalten ihre eigene Miniserie!

Ja, The Walking Dead endet – das gilt aber nur für die Mutterserie, die schon seit über zehn Jahren läuft und sich 2022 mit dem dritten sowie letzten Teil der elften Staffel von ihrem geschrumpften Publikum verabschiedet. AMC ist aber noch nicht bereit dafür, die Marke komplett ruhen zu lassen, ganz im Gegenteil.

Mit Tales of the Walking Dead flimmert noch in diesem Sommer ein sechsteiliges Anthologie-Format über die Bildschirme, das jede Episode anderen Charakteren widmet. Unter anderem erhält auch Alpha, die ehemalige Bösewichtin aus der zehnten Staffel, deren Vergangenheit in dieser brandneuen Serie näher beleuchtet wird




Tales of the Walking Dead – Cast für Spin-off steht fest!

Ab dem 20. Februar 2022 beginnt in den USA der Anfang vom Ende. The Walking Dead meldet sich mit den letzten 16 Episoden der finalen Staffel auf AMC zurück, verabschiedet Daryl und Carol, die selbstverständlich immer noch von Norman Reedus und Melissa McBride gespielt werden, aller Voraussicht nach in ihr eigenes Spin-off, das demnächst auf die Beine gestellt werden soll.

Vorrang erhält vorher aber noch ein Anthologie-Format, das es den Machern erlaubt, den unterschiedlichsten Orten auf der gesamten Welt einen Besuch abzustatten, deren Blickwinkel in den Vordergrund zu rücken.

Tales of the Walking Dead macht es sich zur Aufgabe




The Walking Dead – Trailer: Daryl, Carol und Maggie kehren für Showdown zurück

Alle guten Dinge müssen irgendwann ein Ende haben – im Fall The Walking Dead stellt sich jedoch die Frage, wie gut das Serien-Format überhaupt noch ist. Die Produktion aus dem Hause AMC, die 2010 an den Start ging, musste in den vergangenen Jahren nicht nur einiges an Kritik einstecken (die Geschichte würde sich nur noch im Kreis drehen, sich ständig wiederholen), sondern auch einen immensen Zuschauerschwund hinnehmen.

Zu Glanzzeiten – beispielsweise dann, als der von Jeffrey Dean Morgan (Jared Padaleckis und Jensen Ackles Winchester-Vater aus der 2020 ebenfalls abgeschlossenen Hit-Serie Supernatural) gespielte Ober




The Walking Dead – Trailer: Finale holt Fanliebling Maggie Rhee zurück!

Aufgeschoben heißt im Fall von The Walking Dead nicht aufgehoben. Weil den Verantwortlichen wegen der Coronakrise die Hände gebunden sind, konnte das Finale der aktuellen zehnten Staffel nicht rechtzeitig fertiggestellt werden. Die Folge: Eine Season (dazu noch die Jubiläumsstaffel!), die ohne entscheidende letzte Episode über die Bühne geht. Sobald sich die Situation entspannt hat, können die Arbeiten am epischen Abschluss wieder aufgenommen werden. Bis dahin hält uns AMC mit einer ersten Trailer-Preview bei Laune, die uns das Wiedersehen mit einem der Fanlieblinge in Aussicht stellt: Maggie Rhee, gespielt von Lauren Cohan (The Boy)! Wenn sich eine




The Walking Dead – Michonne schlägt zu: Trailer zeigt dramatisches Finale!

Die große Jubiläumsstaffel von The Walking Dead geht in die dramatische Phase und hält einige Überraschungen, sowohl im positiven als auch negativen Sinne, für langjährige Zuschauer bereit. Den Wermutstropfen gleich vorweg: Mit Beginn der zweiten Staffelhälfte hat Michonnes letztes Stündlein geschlagen. Dass sie die Serie im Laufe der zehnten Staffel endgültig verlassen wird, ist jetzt natürlich schon länger bekannt. Die alles entscheidende Frage nach dem Wann und vor allem Wie gilt es dann ab dem 24. Februar zu klären, wenn die Erfolgsserie zunächst in den USA und direkt im Anschluss schließlich auch hierzulande aus der Winterpause zurückkehrt. Auf einige der in Fankreisen heiß diskutierten Fragen könnte es im neuen Teaser aber schon jetzt




The Walking Dead – Neues Bild teasert Rückkehr von Maggie Rhee an

Schließt sich eine Tür, öffnet sich eine andere. Dana Guira (Black Panther), das Gesicht von Michonne, hat die endzeitliche Welt von The Walking Dead zwar noch nicht verlassen, doch ihr Ersatz steht bereits in den Startlöchern. Nun wird die Rückkehr von Maggie Rhee (Lauren Cohan) sogar im Thanksgiving-Feiertagsgruß vom offiziellen AMC-Twitterkanal angeteasert. Der zeigt nämlich nicht nur dankbare The Walking Dead-Pilger wie Carol (Melissa McBride), Daryl (Norman Reedus), Rosita (Christian Serratos), Eugene (Josh McDermitt), Gabriel (Seth Gilliam), Gamma (Thora Birch), Ezekiel (Khary Payton) und Judith (Chloe Garcia-Frizzi), sondern auch Maggie, die aus dem Hinter- langsam wieder in den Vordergrund rückt. Ein erster Vorbote auf ihr eigentlich erst für Season




The Walking Dead – Erste Vorschau auf Season 10: Key Art rückt Trio in den Fokus

Die diesjährige Comic-Con steht vor der Tür und damit auch die traditionell im Rahmen der Convention stattfindende Premiere des aktuellen Season-Trailers. Bevor es am 19. Juli in die Vollen geht, erlaubt uns AMC mit dem Key Art aber schon einen Blick auf die drei Hauptprotagonisten von Season 10: Daryl (Norman Reedus), Carol (Melissa McBride) und Michonne (Danai Gurira). Auffällig ist der Fokus auf Michonne, immerhin soll sie die Serie nach der zehnten Staffel verlassen und diesmal in deutlich weniger Episoden mitwirken als gewohnt – das kennen Fans bereits von den ebenfalls abgetauchten Rick Grimes (Andrew Lincoln) und Maggie (Lauren Cohan). Anders als dort will man diesmal aber eine schlüssige Erklärung für ihr Verschwinden liefern. Mich




The Walking Dead – Es geht weiter: Team feiert den Drehstart von Staffel 10

Sinkender Einschaltquoten zum Trotz darf bei The Walking Dead auch diesen Oktober wieder ums nackte Überleben gekämpft werden. Lange vorher wurde nun allerdings schon der Fall der ersten Klappe gefeiert, und zwar stilecht mit dem Wiedersehen zweier Urgesteine des Zombie-Formats. Ein neuer Schnappschuss von Serien-Aushängeschild Norman Reedus führt uns direkt ans Set, wo zwei leere Stühle bereits auf ihn und seine Kollegin Melissa McBride (alias Carol Peletier) warten. Rein auf die involvierten Episoden bezogen haben Reedus und McBride ihren einstigen Co-Star Andrew Lincoln (Rick Grimes) längst überholt. Beide bringen es auf stattliche 129 bzw. 128 Folgen im Universum der wandelnden Toten. Und Grimes war nicht das einzige bekannte




One Cut of the Dead – Verrückter Zombiespaß: Im deutschen Trailer bricht die Apokalypse aus

Es ist einer der erfolgreichsten, eigenwilligsten und gleichzeitig preisgünstigsten Horrorfilme der letzten Jahre: Für gerade einmal 25.000 US-Dollar produziert, spielte One Cut of the Dead an japanischen Kinokassen sage und schreibe 30 Millionen Dollar wieder ein – das Tausendfache seiner Entstehungskosten! Nicht ohne Grund schafft One Cut of the Dead nach erfolgter Fantasy Filmfest-Premiere nun auch noch den Sprung nach Deutschland, wo Koch Media ab dem 23. Mai 2019 für die Auswertung auf DVD und Blu-ray Disc sorgt. In Hollywood wird dagegen längst über ein amerikanisches Remake des Stoffes diskutiert, mit dem Produzent Patrick Cunningham (Martha Marcy May Marlene) das Konzept einem englischsprachigen Publikum schm




The Walking Dead – Offiziell: Sender kündigt dritte Serie im Zombie-Universum an

Der ehemalige Showrunner Scott M. Gimple hatte es bereits angedeutet, doch nun ist es offiziell: Das The Walking Dead-Universum wächst weiter und erhält Zuwachs in Form einer neuen, vornehmlich weiblich angeführten Spin-Off-Serie, die als Ergänzung zur Mutterserie und bald fünfteiligen Fear the Walking Dead-Ablegerserie fungiert. Matt Negrete, einer der Autoren und Produzenten der letzten fünf The Walking Dead-Staffeln, ist der kreative Kopf hinter dem noch namenlosen Vorhaben, dem von AMC TV nun offiziell grünes Licht erteilt wurde. Die neue Serie soll zwei junge weibliche Protagonisten in dem Mittelpunkt rücken und vom Erwachsenwerden in dieser neuen, tödlichen Welt erzählen. Geschichtlich setzt man lange Zeit nach dem Aus

0 Kommentare
Kategorie(n): News



The Walking Dead – AMC TV bestätigt dritte Serie im Zombie-Universum!

Trotz sinkender Quoten wird AMC auch zukünftig auf das The Walking Dead-Universum bauen. So soll der US-Sender neben den schon angekündigten Spin-off Filmen, welche sich mit Ricks Schicksal nach dem Weggang aus der Mutterserie beschäftigen werden, auch noch eine dritte TV-Serie in Vorbereitung haben. Gegenüber The Wrap bestätigt Ed Carrol von AMC Networks: „Wir arbeiten aktiv an einer neuen Serie, sind aber noch nicht so weit, dass wir Aussagen im Bezug auf unseren Zeitplan machen könnten. Doch es sind viele kreative Leute mit möglichen Story-Umrissen an uns herangetreten. Wir fühlen uns sehr wohl mit dieser Serie“, bestätigt Carroll und trotzt damit allen Zweiflern, die ein baldiges Ende des Zombie-Universums vorhergesagt hatten




The Walking Dead – Serie verzeichnet Quotentief, die schwächsten Werte seit Start

So niedrig waren die Quoten noch nie: Am vergangenen Sonntag schalteten erstmals weniger als 4,5 Millionen Menschen eine neue Folge von The Walking Dead ein. Das ist ein Allzeittief für die früher so erfolgsverwöhnte, von bis zu 17 Millionen Zuschauern verfolgte Zombie-Serie von AMC. Das Format nach dem gleichnamigen Comic-Universum von Robert Kirkman hatte aber auch starke Konkurrenz, musste sich gegen das gleichzeitig stattfindende Spiel der NBA All-Stars behaupten. Dennoch dürfte bei AMC und Showrunnerin Angela Kang Ernüchterung herrschen, schließlich hatte man sich von dem eingeschlagenen Kurswechsel, zu dem Abschiede von Rick und Carl Grimes oder Maggie gehören, eine Besserung und Erholung der Quoten versprochen




The Walking Dead – Begegnet den Whisperers im Teaser zu Season 9B, neues Poster

Als wäre das unfreiwillige Zusammentreffen mit Oberfiesling Negan nicht schon schlimm genug gewesen, begegnen die restlichen Überlebenden aus The Walking Dead in der zweiten Staffelhälfte von Season 9 nun auch noch den berüchtigten Whisperers. Dabei handelt es sich um Überlebende, die ihren letzten Rest Menschlichkeit abgelegt und sich unter die Toten gemischt haben. Um nicht aufzufallen, tragen sie die getrocknete Haut der Walker, nehmen deren schlurfenden Gang an und kommunizieren nur noch über leises Flüstern. Das macht sie zu einer unberechenbaren, weil schleichenden Gefahr. Angeführt wird die Gruppierung von der mysteriösen Alpha, die wir nun im brandneuen Teaser-Trailer etwas besser kennenlernen. Stets an ihrer Seite dabei




The Walking Dead: Final Season – Trailer kündigt den Launch der 3. Episode an

Dank Skybound Games ist das endzeitliche Abenteuer der leidgeplagten Waise Clementine noch nicht vorbei. Seit dem Aus von Telltale Games ist das Studio von The Walking Dead-Erfinder Robert Kirkman für die weitere Entwicklung und Fertigstellung des Videospiels verantwortlich. Dort hält man Wort und kündigt für den 15. Januar 2019 die Veröffentlichung der dritten Episode namens „Broken Toys“ an. Zusätzlich sind alle bislang veröffentlichten Seasons der Erfolgsreihe ab sofort wieder bei einschlägigen Plattformen wie Steam, im PlayStation/Xbox Store oder direkt bei Skybound Games erhältlich. Käufer von The Walking Dead: Final Season erhalten die noch ausstehenden Episoden 3 und 4 natürlich vollkommen kostenlos. Im Mittelpunkt der neuen Episoden steht

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



The Walking Dead – Pssst: Poster zu Season 9B stellt die Whisperers vor

Mit dem Abschied von Rick Grimes ging für langjährige Zuschauer von The Walking Dead eine Ära zu Ende. Umso spannender wird zu beobachten sein, wie AMC die Geschehnisse mit den restlichen Überlebenden der Zombie-Apokalypse weiterstrickt. Denn nach Jahren des Stillstands, von Fans der Serie gerne und häufig bemängelt, ist jetzt die Gelegenheit gekommen, um sich kreativ völlig neu zu entfalten, sei es durch frische Charaktere oder veränderte Gegebenheiten. Nicht nur spielt die Serie jetzt Jahre nach den ursprünglichen Geschehnissen in Alexandria, es tauchen noch dazu die vielleicht gefährlichsten Feinde auf, denen sich Norman Reedus (Blade II), Danai Gurira (Black Panther, Avengers: Infinity War), Melissa McBride, Alanna Masterson, Josh McDerm




The Walking Dead – Schicksal von Maggie in Staffel 9: Produzenten äußern sich

Wo steckt Maggie? Anders als Rick Grimes wurde Lauren Cohans Figur der Maggie Rhee eher unspektakulär und schmucklos aus der Serie geschrieben. So blieb kaum Zeit, sich von ihr und ihrer Paraderolle zu verabschieden. Zu Recht wurde daher spekuliert, dass Maggie im Laufe der aktuellen Staffel an anderer Stelle wieder auftauchen könnte. Doch jetzt stellt Showrunnerin Angela Kang, die als Ersatz für Scott Gimple angetreten ist, eindeutig klar: „Episode 5 war in dieser Staffel unsere letzte mit Maggie, doch das muss natürlich nicht das Ende ihrer Geschichte bedeuten“, versichert sie. „Wir lieben Lauren Cohan und hoffen sehr darauf, dass wir sie bald im großen Stil wieder willkommen heißen dürfen. Die Geschichte dafür muss aber erst noch auf




The Walking Dead – Nach der Pause: Dann geht es mit Staffel 9 weiter

Das gestrige Midseason-Finale ging mit einem weiteren Paukenschlag für The Walking Dead-Fans zu Ende. Doch schon jetzt steht fest, wann wir uns auf Nachschub einstellen dürfen. So gaben FOX und AMC heute bekannt, dass sich das Zombieformat am 11. Februar 2019 mit acht neuen Folgen aus der üblichen Winterpause zurückmelden wird. Weiter geht es dann wie immer montags auf dem Sendeplatz um 21 Uhr und nur wenige Stunden nach der Premiere in den USA. Zusätzlich stehen alle Episoden direkt im Anschluss an die lineare Ausstrahlung im Fernsehen auch über Sky Go, Sky On Demand oder Sky Ticket zur Verfügung. In der zweiten Hälfte der neunten Staffel setzen sich die verschiedenen Gruppen der Überlebenden mit den Auswirkungen der Ereignisse




The Walking Dead – Midseason-Trailer lässt die Whisperers flüstern

Der Abschied von Rick Grimes hat das Leben in der Zombie-Apokalypse nicht einfacher gemacht. Mit den Whisperers hält eine ganz neue Gefahr in der Welt von The Walking Dead Einzug. Sie bewegen sich wie die wandelnden Toten und sehen auch wie sie aus – doch unter der Oberfläche verbergen sich andere Überlebende, die ihren letzten Rest Menschlichkeit abgelegt haben. Im bevorstehenden Midseason-Finale kommt es zu unserer ersten großen Auseinandersetzung mit den neuen Feinden. So beobachten Darryl (Norman Reedus), Aaron (Ross Marquand) und Jesus (Tom Payne) im ersten Preview-Trailer aus der Ferne eine Horde von Zombies, die ein äußerst merkwürdiges Verhalten an den Tag legt. Und tatsächlich: Unter ihnen ist geschäftiges Flüstern zu ver




The Walking Dead – Auch ohne Rick: Zombieserie hält starkes Quotenniveau

Mit dem Hype um den Abschied von Rick Grimes ging es in Sachen Zuschauerzahlen bei The Walking Dead zuletzt wieder etwas bergauf, wenn auch nur minimal. Viel überraschender ist aber, dass die sechste Folge, die erste ohne Anwesenheit von Andrew Lincoln, das Niveau der letzten Woche annähernd halten konnte und lediglich 100.000 Zuschauer einbüßen musste. Sein Abgang ist ein deutlicher Bruch zu den Comics, in denen Grimes nach wie vor das Maß aller Dinge ist. Anders als dort scheint die Serie aber auch ohne ihn existieren zu können. Es wird sich freilich noch zeigen müssen, ob Showrunnerin Angela Kang das Niveau in den kommenden Wochen und Monaten halten kann. Sie und ihr Team haben allerdings ein starkes Fundament für




The Walking Dead – Ricks Abschied bringt große Veränderungen mit sich

Der von vielen The Walking Dead-Zuschauern erhoffte Wandel ist endlich eingetreten. Spoiler: Mit dem Abschied und vermeintlichen Tod von Rick Grimes macht die Zombie-Serie von AMC einen gewaltigen Sprung nach vorn. Sechs Jahre, um genau zu sein. Damit einher geht eine ganze Reihe von Veränderungen. So sind aus Kindern Teenager oder junge Erwachsene geworden, andere bekannte Gesichter zeigen sich dagegen sichtlich ergraut und gealtert. Vor allem charakterlich hat der Wandel der letzten Jahre aber Spuren hinterlassen. So geht Michonne deutlich vorsichtiger mit ihrer Umgebung um, legt zum Teil sogar paranoide Züge an den Tag. Carol und Ezekiel sind inzwischen verheiratet, während Daryl komplett isoliert und allein vom Rest der




The Walking Dead – Mit Andrew Lincoln: AMC TV kündigt Filme zur Serie an!

Dass Andrew Lincoln zukünftig nicht mehr in The Walking Dead vertreten sein wird, hat seine Gründe. Statt in der Serie begleiten wir seinen Rick Grimes nämlich bald in eigenständigen Filmen, die AMC vom ehemaligen Showrunner und nun Chief Content Officer Scott Gimple produzieren lässt. Gleich drei Stück sind geplant, wobei der erste bereits im Frühjahr in die Dreharbeiten geschickt werden soll. In allen wird Andrew Lincoln die Hauptrolle verkörpern: „Wir setzen die Geschichte von Rick mit Filmen fort“, erklärt Gimple seine Strategie. „Aktuell arbeiten wir an drei, aber wir sind in dieser Hinsicht recht flexibel. Für die nächsten Jahre sind diverse Specials geplant und auch neue Serien liegen im Bereich des Möglichen. Darin wird es eher um alte Charaktere




The Walking Dead – Start der neunten Staffel büßt noch mehr Zuschauer ein

Hinsichtlich der Quoten scheint es bei The Walking Dead aktuell nur noch eine Richtung zu geben, nämlich bergab. War die achte Staffel vor ziemlich genau einem Jahr noch mit einer halben Million deutschen Zuschauern gestartet, interessierten sich diesmal nur noch 280.000 Zuschauer für die fortlaufende Geschichte rund um den leidgeplagten Rick Grimes. Innerhalb von 12 Monaten kam dem langlebigen Zombieformat also fast die Hälfte der Zuschauerschaft abhanden. Im Pay TV sind Marktanteile von über zwei Prozent in der Zielgruppe kein Grund zur Klage. Dennoch fällt auf, dass die Begeisterung für die wandelnden Toten schon einmal größer war. Und so verwundert es nicht, dass der Auftakt der neunten Staffel auch in den USA Federn lassen musste. Ins




The Walking Dead – AMC hat mehrere Filme und Serien in Vorbereitung

Es ist allgemein bekannt, dass The Walking Dead seit geraumer Zeit mit sinkenden Quoten und einer schwindenden Zuschauerschaft zu kämpfen hat. Dennoch wird man bei AMC nicht müde, zu erwähnen, dass uns die erfolgreiche Reihe rund um die wandelnden Toten von Comicschöpfer Robert Kirkman noch mindestens zehn Jahre erhalten bleiben wird. Doch die müssen nicht zwingend mit der Mutterserie ausgefüllt werden. Wie Bloomberg berichtet, wurde seitens AMC nun offiziell die Produktion und Planung gleich mehrerer Filme und TV-Shows bestätigt, für die man mit einem namhaften Medienpartner kooperieren will. Entsprechende Gespräche und Verhandlungen sollen schon stattgefunden haben. Die Filme sind dabei so angelegt, dass sie als




The Walking Dead – Negan meldet sich im neuen Trailer zu Season 9 zurück

Kommt Rick Grimes der Entschluss, Negan am Leben zu lassen, teuer zu stehen? Im neuen Teaser zur neunten Season-Premiere von The Walking Dead malt sich der skrupellose Killer Hoffnungen auf ein großes, blutiges Comeback aus. Auch innerhalb der Gemeinschaft blieb die Entscheidung nicht ohne Folgen, denn Charaktere wie Maggie Greene (Lauren Cohan), die besonders unter ihm leiden mussten, hätten Negan lieber tot als lebendig gesehen. Die Konsequenzen zeigen sich ab Anfang Oktober. Bereits fest steht aber, dass Rick-Darsteller Andrew Lincoln die neunte Staffel nicht überdauern und nach Beendigung der neuen Folgen seinen Hut nehmen wird. Damit wäre der von vielen Fans gewünschte neue Kurs endlich eingetreten. Auch müssen die Überleben




The Walking Dead – Wer übernimmt die Führung? Erster Teaser zu Season 9

Weil AMC’s meistgesehene TV-Show zuletzt ordentlich Federn lassen musste, geht die neunte Staffel zu The Walking Dead 2018 bereits einige Wochen früher auf Sendung, nämlich schon am 07. Oktober. Damit verbunden ist natürlich eine Vorverlegung der Marketing-Bemühungen. Denn so früh wie dieses Jahr durften wir noch nie einen Blick auf die neuen Folgen werfen: „Leadership Clash“ heißt der neue Teaser-Trailer, mit dem sich ein bevorstehender Machtwechsel innerhalb der leidgeplagten Gruppe um Rick Grimes ankündigt. Die einst unkaputtbare Gemeinschaft ist innerlich zerrissen und es gibt gleich mehrere Kandidaten, die Ricks Führungsposten ausfüllen könnten. Weder Maggie noch Daryl waren davon begeistert, Negan am Leben zu lassen. Die




The Walking Dead: The Final Season – Offizieller Trailer läutet das Ende ein

Ein letztes Mal heißt es noch mitfiebern: Die vierte Staffel von Telltale’s The Walking Dead ist auch gleichzeitig die letzte und läutet damit das Finale der interaktiven Story rund um das leidgeplagte Waisenkind Clementine ein. Bereits am 08. Juni wird man das Spiel für knapp 20 Dollar für PC, Xbox One und PlayStation 4 vorbestellen können. Zum eigentlichen Release am 14. August wartet dann zunächst eine Episode darauf, durchgespielt zu werden, drei weitere sollen in den nächsten Monaten folgen. Im Mittelpunkt steht wieder Clementine, die sich inzwischen auch alleine in der Zombie-Apokalypse behaupten kann. Nachdem sie Jahre auf der Straße verbracht hat, könnte eine abgelegene Schule endlich das erhoffte Zuhause bringen. Für den Schutz des Ge

0 Kommentare
Kategorie(n): News



The Walking Dead – Fünf Minuten langer Season 9-Trailer! Lincoln bestätigt Abschied

Während der Comic-Con gab es sowohl gute als auch schlechte Nachrichten für The Walking Dead-Fans. Mit dem offiziellen Trailer erlaubt uns AMC jetzt nämlich endlich einen Ausblick auf die kommende neunte TWD-Season und die durch Showrunnerin Angela Kang herbeigeführte Neuausrichtung der Serie. Die Premiere der ersten bewegten Bilder ist allerdings mit einem großen Wermutstropfen verbunden, denn in San Diego machte Hauptdarsteller Andrew Lincoln nun offiziell, dass er die Zombieserie zum Ende der neunten Staffel verlassen und nach fast zehn Jahren in der Zombie-Apokalypse eigene Wege gehen wird. „Das wird die letzte Season, in der ich Rick Grimes verkörpern werde“, bestätigt er auf Anfrage des schockierten Publikums. „Ich liebe die




The Walking Dead – Poster von der Comic-Con in San Diego kündigt Season 9 an

Ein letztes Mal dürfen Andrew Lincoln und Lauren Cohan noch ran, dann heißt es Abschied nehmen von liebgewonnenen Charakteren wie Rick Grimes und Maggie. Vorerst zeigen sich beide auf dem ersten und offiziellen Poster zu The Walking Dead: Season 9 aber noch als Teil der Gemeinschaft und offenbar vor der Kulisse eines zerstörten Regierungsgebäudes. In den neuen Folgen verschlägt es die restlichen Überlebenden nämlich ins wohlhabende Commonwealth. Bei dieser Kolonie handelt es sich um eine gigantische Gemeinschaft mit 50.000 Überlebenden, in der die Schönen und Reichen das Sagen haben. Hier weichen notdürftig zusammengezimmerte Baracken luxuriösen Wohnkomplexen und Regierungsgebäuden. Doch selbst im wohlhabenden Common




The Walking Dead – Trotz Lincoln-Ausstieg: Serie soll großartig bleiben

Das bevorstehende Aus von Andrew Lincoln dürfte ein einschneidendes Erlebnis werden – und das nicht nur für die Fans. Trotzdem ist man überzeugt davon, dass The Walking Dead auch ohne Rick Grimes fortbestehen wird und noch die eine odere andere Überraschung für Zuschauer bereithält. Eine davon ist wohl, dass Fanliebling Norman Reedus an seiner Stelle aufsteigt und zum Gesicht der Serie wird. Er war es auch, der seinem Kollegen am Wochenende mit einem vielsagenden Post Tribut zollte – obwohl dessen Abgang von offizieller Seite noch gar nicht bestätigt wurde. Noch mehr Öl ins Feuer gießt ein Beitrag von The Walking Dead-Regisseur und Langzeit-Crewmitglied Michael Satrazemis, der erklärt: „Viele von uns haben die letzten acht Jahre zusammen mit An




The Walking Dead – Rick-Darsteller Andrew Lincoln will offenbar aussteigen

Bekanntlich soll man dann aufhören, wenn es am schönsten ist. Dafür könnte es im Fall von The Walking Dead inzwischen aber schon zu spät sein, denn zuletzt machte das Zombieformat von AMC eher durch weiter sinkende Quoten, das ebenso unfreiwillige wie überraschende Aus von Carl-Darsteller Chandler Riggs und die gescheiterten Gagen-Verhandlungen von Lauren Cohan von sich reden. Jetzt der nächste Rückschlag: Glaubt man einem Bericht von Collider, könnte die kommende neunte Staffel die letzte mit Andrew Lincoln in seiner Rolle als Rick Grimes werden. Offenbar will das Serien-Aushängeschild aufhören, was mit der deutlich reduzierten Episodenzahl von Cohan und ihrem Wunsch nach gerechten Lohnverhältnissen zusammenhängen kö




The Walking Dead – Lauren Cohan spielt in Season 9 in weniger Episoden mit

Zwar kehrt Lauren Cohan (The Boy) tatsächlich für die neunte Staffel von The Walking Dead zurück, allerdings nicht in dem Umfang, wie sich viele Fans der Zombieserie das vielleicht erhofft hatten. Weil man sich intern nicht auf die angestrebte Gagen-Erhöhung einigen konnte, ist sie zwar wieder dabei, aber in deutlich weniger Episoden zu sehen als zuvor. Das soll ihr mehr Zeit für andere Verpflichtungen einräumen und neue Film- oder Serienprojekte abseits von Robert Kirkmans Zombie-Universum möglich machen. Ein Wunsch, den man nach acht Jahren als Teil des Zombie-Dauerbrenners durchaus nachvollziehen kann. So steht sie demnächst regelmäßig für die ABC-Produktion Whiskey Cavalier vor der Kamera, wo sie eine der Hauptrollen bekl




The Walking Dead – Staffel 9 holt die Zivilisation zurück: Erste Setbilder!

Lassen wir Alexandria mit Beginn der neunten Staffel endlich hinter uns? Seit Season 5 scheint The Walking Dead wie festgewurzelt. Ganz zum Leidwesen der Zuschauer, denn die klagen nicht erst seit gestern darüber, dass die Zombie-Serie geschichtlich vollkommen auf der Stelle tritt. Angesichts dramatisch gesunkener Einschaltquoten scheint das jetzt auch bei AMC angekommen zu sein, wo man Besserung gelobt. Für frischen Wind könnte, so deuten es zumindest erste Schnappschüsse von den aktuell stattfindenden Dreharbeiten an, ein Abstecher ins Commonwealth sorgen. Bei dieser Kolonie handelt es sich um eine gigantische Gemeinschaft mit 50.000 Überlebenden, in der die Reichen das Sagen haben. Hier weichen notdürftig zusammengezimmerte




The Walking Dead – Maggie bleibt: Lauren Cohen kehrt für Staffel 9 zurück

Entgegen aller Gerüchte kehrt Lauren Cohan (The Boy), besser bekannt als Maggie, nun doch für die geplante neunte Season von The Walking Dead zurück. Wegen der anhaltenden Streitigkeiten um ungerechte Lohnverhältnisse deutete zuletzt vieles darauf hin, dass ihr Charakter im Finale der jüngst abgeschlossenen achten Staffel getötet werden oder zumindest auf eine Reise ohne Wiederkehr geschickt werden könnte. Doch dazu kam es nicht. Jetzt die offizielle Bestätigung von Cohan selbst: „Ich komme zurück,“ bestätigt sie gegenüber Entertainment Weekly. „Es gibt noch viele Geschichten mit Maggie zu erzählen. Ihr wisst natürlich, dass ich nichts darüber verraten darf, aber es wird gut.“ Cohan wollte nicht länger hinnehmen, dass ihre beiden männ




The Walking Dead – Trailer kündigt das große Finale zwischen Negan und Rick an

Am Montag wird es wieder spannend! Wenn die vorletzte Folge und der offizielle Trailer zum großen Staffelfinale von The Walking Dead eines deutlich gemacht haben, dann wohl, dass es nur einen Gewinner geben kann: Negan (Jeffrey Dean Morgan) oder Rick Grimes (Andrew Lincoln)! Mit der sechzehnten Folge will AMC TV einen Schlussstrich unter den schon länger schwelenden Krieg zwischen beiden verfeindeten Seiten ziehen. Kenner der Zombie-Serie dürften wissen, dass das nicht ohne Opfer vonstattengehen wird. „Wir liefern eine bunte Mischung und von allem etwas,“ freut sich Lincoln, der seit immerhin acht Staffeln die Hauptrolle bekleidet und uns einen Ausblick auf das große Finale gewährt. „Es wird sehr emotional und episch. Jedenfalls fühlte es sich




The Walking Dead – Robert Kirkman hält ein erstes internationales Spin-Off für denkbar

Auch wenn sich für The Walking Dead jede Woche Millionen von Amerikaner vor den TV-Geräten versammeln, ist der Mehrheit der Zuschauer inzwischen wohl eher außerhalb der USA zu finden. Diesem Umstand könnte AMC demnächst mit dem ersten internationalen Ableger des Zombie-Phänomens Rechnung tragen. Comicschöpfer Robert Kirkman zufolge wurde intern sogar schon über ein entsprechendes Vorhaben diskutiert, das mit jetzt, wo Showrunner Scott Gimple zum Chief Content Officer ernannt wurde, in die Tat umsetzen könnte. Er erklärt: „Das ist etwas, über das wir schon häufiger gesprochen haben,“ so Kirkman während einer Frage- und Antwortrunde. „In Fear The Walking Dead konnten wir einen kleinen Blick auf Mexiko werfen. Ich habe zwar




The Walking Dead – Robert Kirkman will Geheimnis hinter dem Virus für sich behalten

Seit Jahren wird in Fankreisen spekuliert: Wer oder was steckt eigentlich hinter dem tödlichen Zombievirus aus The Walking Dead? In Comic und Serie erwacht Rick Grimes bekanntermaßen ohne Erinnerung in einem Krankenhaus, wo ihm bald darauf dämmert, dass etwas Schlimmes passiert sein muss. Die wahren Gründe behält Serienschöpfer Robert Kirkman aber bis heute für sich – und das mit völliger Absicht. Er findet nämlich, dass die Herkunft des Virus für den weiteren Verlauf der Geschichte absolut unerheblich sei. „Irgendwann, wenn alles längst vorüber ist, werde ich es vielleicht nebenbei in einem Interview fallen lassen,“ scherzte er jetzt. „So regelt J.K. Rowling das doch immer, oder? Es hätte wohl keinerlei Einfluss auf die Geschichte oder das




The Walking Dead – Weitere Charaktertode in Season 8: Wen trifft es noch?

Bei The Walking Dead geht es derzeit Schlag auf Schlag. Weil Zuschauer bei der letzten Staffel immer wieder den gemächlichen Handlungsverlauf bemängelt hatten, lässt man diesmal Taten sprechen und wirbelt den verbleibenden Cast gehörig durcheinander. Der Abschied von Ricks Sohn Carl Grimes wird nämlich nicht der letzte gewesen sein, den Fans verkraften müssen. Pater Gabriel-Darsteller Seth Gilliam bringt die noch ausstehenden Episoden von Season 8 mit wenigen Worten auf den Punkt. „Es wird noch mehr Tote geben“, verspricht er und gesteht, dass es nicht immer ganz leicht ist, so viele befreundete Castmitglieder kommen und gehen zu sehen. Darum freue er sich persönlich auf Fan-Conventions, denn nur dort gäbe es die Möglichkeit, viele alt

0 Kommentare
Kategorie(n): News



The Walking Dead – Zombieserie fährt die niedrigste Quote seit Jahren ein

Das Team hinter The Walking Dead ist ratlos: Was man auch mit den Figuren und der Geschichte anstellt – es scheint nicht möglich zu sein, den anhaltenden Abwärtstrend bei den Quoten zu stoppen. Eine Woche nach der Rückkehr aus der Winterpause hagelte es wieder Negativrekorde für das einst so erfolgsverwöhnte Zombieformat. Nur noch 6.82 Millionen Zuschauer waren bei der neuesten Folge dabei, so wenige wie seit März 2012 nicht mehr. Während der zweiten Staffel, als man noch keine so hohen Erwartungen an die Serie hatte, galten diese Zahlen als gigantischer Erfolg. Aus heutiger Sicht und nach Spitzenquoten von bis zu 17 Millionen Zuschauern, die zum Start der fünften Staffel gezählt wurden, kehrt jedoch Ernüchtung ein. Das wirft viele Fragen




The Walking Dead – AMC kündigt weitere Spin-Off-Serien mit den Untoten an

Trotz beträchtlich gesunkener Quoten zählt The Walking Dead noch immer zu den populärsten Serienformaten im amerikanischen Fernsehen. Bei AMC baut man deshalb ganz bewusst auf das Franchise und denkt aktuell sogar über neue Spin-Offs nach! Das zumindest geht aus einem aktuellen Interview mit Showrunner Scott Gimple hervor, der die kreative Leitung der Serie mit Beginn der neunten Staffel an Angela Kang, eine der erfahrensten Mitarbeiterinnen beim Zombiehit, abtritt. In der Funktion des Chief Content Officer wird er sich zukünftig um den weiteren Ausbau des Zombie-Universums kümmern und dazu gehören eben auch ganz neue Spin-Off-Formate in der tristen Welt der wandelnden Toten: „Wir setzen sowohl auf traditionelle als auch un




The Walking Dead – AMC denkt über Abschied von Lauren Cohan und Maggie nach

Kommt The Walking Dead nach Chandler Riggs noch ein weiterer Darsteller abhanden? Serientode sind in einer post-apokalyptischen Welt wie dieser an sich nichts Ungewöhnliches. Im Fall von Lauren Cohan, besser bekannt unter ihrem Rollennamen Maggie, könnte der baldige Abschied aber einen anderen Hintergrund haben. Deadline zufolge wollte sie mit den Verantwortlichen bei AMC einen neuen Vertrag aushandeln. Derzeit verdient sie nämlich bedeutend weniger als ihre beiden männlichen Kollegen Andrew Lincoln und Norman Reedus. Beim Sender stellte man ihr daraufhin zwar tatsächlich bessere Konditionen in Aussicht, diese waren ihrem Management allerdings noch nicht gut genug und so schlug man diese aus. Im Gegensatz zur gängigen Praxis ließ




The Walking Dead – Trailer kündigt den Showdown zwischen Rick und Negan an

Das bevorstehende Ende eines Hauptcharakters nimmt derzeit den Hauptteil der Diskussionen bei The Walking Dead ein. Doch die Show muss bekanntlich trotzdem weitergehen! Rick, Eugene oder Michonne werden sich auch im Anschluss mit Untoten und den üblen Machenschaften von Negan (Jeffrey Dean Morgan) herumschlagen müssen. Einen ersten Vorgeschmack auf die dramatischen Geschehnisse erhalten wir im jetzt offiziellen Teaser-Trailer, der passenderweise mit den Worten „Es endet jetzt“ betitelt ist und eine finale Schlacht zwischen den involvierten Parteien ankündigt. Für einen kommt aber jede Hilfe zu spät. Special Effects-Profi und Regisseur Greg Nicotero ging der Abschied so nah, dass er „bei der ersten Schnittfassung schon ab der zwanzigsten




The Walking Dead – Regisseur kündigt Tränen-Abschied für Midseason-Premiere an

In einer Zombie-Serie wie The Walking Dead sind größere Verluste quasi vorprogrammiert. Wenn es dann aber tatsächlich wieder so weit ist und ein liebgewonnener Charakter zu Grabe getragen werden muss, haben selbst hartgesottene Zombiefans zu kämpfen. Das wissen auch AMC und der amtierende Showrunner Scott Gimple und versprechen für die kommende Midseason-Rückkehr am 26. Februar 2018 einen der tränenreichsten Abschiede der The Walking Dead-Geschichte: „Für mich persönlich ist die Midseason-Premiere eine der stärksten und besten Folgen, die wir in all den Jahren produziert haben. Bei der ersten Schnittfassung musste ich schon ab der zwanzigsten Minute mit den Tränen kämpfen,“ gesteht Special Effects-Profi Greg Nicotero, einer




The Walking Dead – AMC bestellt neunte Staffel und trennt sich vom alten Showrunner

Zuletzt musste The Walking Dead zwar Federn lassen, ist mit bis zu acht Millionen Zuschauer aber weiterhin das erfolgreichste Format von AMC. Dass man jetzt auch der 9. Staffel grünes Licht erteilt hat, dürfte daher nicht überraschen. Damit geht aber auch eine größere Veränderung hinsichtlich der kreativen Leitung einher. Auf dem Chefsessel sitzt nämlich nicht länger Scott Gimple, der seit 2013 für die Geschicke und Abenteuer in der Zombie-Apokalypse verantwortlich war, sondern Angela Kang. Sie gehört zu den erfahrensten Mitarbeitern bei The Walking Dead und war seit 2011 zunächst als Autorin, später als ausführende Produzentin an Bord. Mit dem Start von Season 9 kommt nun auch noch der Rang als Showrunner hinzu. Gimple bleibt dem Franchise als „Chief




The Walking Dead – Sinkende Quoten: Produzent sieht keine Probleme bei der Qualität

Statt durch spannende Wendungen und Kniffe in der Handlung geriet The Walking Dead zuletzt vor allem wegen immer weiter sinkender Quoten in die Schlagzeilen. Zwischen der Premiere 2016 und der laufenden Staffel verlor das Aushängeschild mehr als 7 Millionen Zuschauer. Doch was für andere Shows schon das Ende bedeutet hätte, konnte hier durch die massiven Ausgangsquoten aufgefangen werden. Von einstigen Glanzzeiten mit bis zu 17 Millionen Zuschauern ist man inzwischen aber trotzdem meilenwelt entfernt. Für David Alpert, seines Zeichens Produzent des Zombieerfolgs, ist das aber noch lange kein Grund zur Sorge. Die sinkenden Quoten seien vielmehr eine Folge des fehlenden Zwangs, Serien und TV-Sendungen zu einem spezif




The Walking Dead – Nach Schock-Finale: Familie des Ex-Darstellers spricht von Rauswurf

Diese Meldung enthält größere Spoiler zur achten FolgeHow It’s Gotta Be„. The Walking Dead hat sich in die Winterpause verabschiedet und der Schock bei den Fans könnte kaum größer sein. Wieder steht der Abschied eines geliebten Charakters bevor. Der kommt in diesem Fall aber derart überraschend, dass der Vater von Chandler Riggs, seit den frühesten Anfängen als Carl Grimes in der Serie dabei, jetzt schwere Vorwürfe gegen Showrunner Scott Gimple erhebt. In einem inzwischen gelöschten Facebook-Post schreibt er: „Dabei zuzusehen, wie mein Sohn zwei Wochen vor seinem 18. Geburtstag gefeuert wird, obwohl ihm versprochen wurde, er wäre noch 3 weitere Jahre dabei, war sehr enttäuschend.“ Weiter heißt es: „Ich habe Gimple und AMC nie vertraut, aber Chandler tat es. Ich weiß auch, wie sehr es ihn verletzt hat. Gleichzeitig sind wir natürlich dank




OVERKILL’s The Walking Dead – Offizielles Spiel: Die Untoten rücken im ersten Trailer an

Darauf haben Fans gewartet: Dank OVERKILL’s The Walking Dead darf man bald selbst das Gamepad in die Hand nehmen und beweisen, dass man in der Zombie-Apokalypse überleben kann. An Action dürfte es dabei, ganz im Gegensatz zur oftmals eher gemächlicheren TV-Serie von AMC, nicht fehlen. Das Survival-Spiel, entwickelt von OVERKILL und Starbreeze Studios (Payday), will Spieler mit Horden ausgehungerter Zombies konfrontieren und schreckt auch vor eher blutigen Tatsachen nicht zurück. Im neuen Aiden Trailer hat sich der namensgebende Protagonisten den nagelbesetzten Baseballschläger von Oberbösewicht Negan geliehen und stürzt sich todesmutig aber siegessicher in die Untotenmeute. Für ausreichend Nachschub sorgt das neue Setting in und um Washington D.C. Das Projekt beleuchtet frische Charaktere, Geschichten und

3 Kommentare
Kategorie(n): News



The Walking Dead – Halbfinale der achten Season hat wieder Überlänge

Inzwischen ist es schon Tradition, dass die Finalfolgen der The Walking Dead auf Spielfilmlänge ausgedehnt werden. Trotz gesunkener Quoten hält man daran auch beim Halbseason-Finale am 10. Dezember fest, was den Ausflug in die Zombie-Apokalypse in den USA auf rund 88 Minuten (60 ohne Werbeunterbrechnungen) ausdehnt. Ob es deshalb auch quotentechnisch wieder aufwärts geht? Zuletzt lagen die Episoden stets unter der wichtigen Marke von zehn Millionen Zuschauern. Zieht man das Rekordhoch der Season 7-Premiere heran, gingen The Walking Dead innerhalb eines Jahres sogar mehr als 50 Prozent der Zuschauer verloren. AMC TV muss sich also ins Zeug legen, um den Abwärtstrend vielleicht doch noch abzuwenden. Zumindest an Dramatik fehlt es in den aktuellen Folgen nicht. In der gestrigen Episode eskalierte die Situation zwischen




The Walking Dead – Start der achten Staffel muss ordentlich Federn lassen: Quoten aus den USA

Ihre besten Tage haben die wandelnden Toten aus The Walking Dead wohl hinter sich. Zu diesem Schluss könnte man zumindest mit Blick auf die aktuelle Quotenentwicklung kommen. Denn seit die Serie 2015 von im Schnitt 14,38 Millionen Zuschauern verfolgt wurde, geht es stetig bergab, zuletzt kratzte man sogar wieder an der Hürde von zehn Millionen Zuschauern. Über diese kam man jetzt auch zum Start der achten Staffel nur mit Mühe und Not hinweg. Insgesamt waren 11,4 Millionen Zuschauer dabei: Das sind fast sechs Millionen weniger als zur blutigen Premiere der letzten Staffel und der niedrigste Wert seit Season 3 im Jahr 2012. Ein herber Rückschlag für AMC, wo man die Serie zuletzt wieder auf den gewohnten Kurs bringen wollte. Der anhaltende geschichtliche Leerlauf ist vielen Zuschauern aber wohl zu sauer aufgestoßen, was bedeuten könnte, dass





Gestern