Heute



Contagion

Songbird – Von Michael Bay produzierter Film wird während Pandemie inszeniert

Obwohl in den USA fast täglich neue Rekordzahlen in Bezug auf die Ausbreitung von Covid-19 (allein gestern haben sich im ganzen Land über 66.000 Menschen mit dem Coronavirus angesteckt) gemeldet werden, scheint man mit gewissen Dingen nicht mehr länger warten zu wollen. Seit wenigen Tagen wird in Los Angeles der Genrefilm Songbird inszeniert – es handelt sich hierbei um das erste Projekt überhaupt, das seit dem Lockdown die Erlaubnis erhielt, in Los Angeles gedreht zu werden. Die Ironie dahinter: Songbird wird ein Thriller über den Ausbruch einer Pandemie, während im wahren Leben das Coronavirus wütet. Der Thriller spielt zwei Jahre

0 Kommentare
Kategorie(n): News



A Quiet Place 2 – Noch schauriger als das Original: Krasinski verspricht Großes

Wie hinlänglich bekannt sein sollte, wurde A Quiet Place 2 eine Woche vor Start auf unbestimmte Zeit verschoben. Schuld ist wie bei allen aktuellen Verschiebungen der Coronavirus und die damit verbundenen Schließungsmaßnahmen. Doch sobald wieder Normalität einkehrt und wir es uns erneut in einem Lichtspielhaus gemütlich machen dürfen, wird auch A Quiet Place 2 eine neue Chance kriegen – und das Warten soll sich mehr als lohnen, wie Regisseur John Krasinski jetzt seinen Fans versichert: „Ihr werdet Euch alle so richtig gruseln! Denn seien wir ehrlich; Wir haben mehr Angst, wenn wir uns für die Charaktere interessieren und wir wollen, dass

0 Kommentare
Kategorie(n): News



A Quiet Place 2 – Und Action: Dreh zum Sequel mit Emily Blunt hat begonnen

Emily Blunt, Millicent Simmonds und Noah Jupe müssen sich wieder vor den blinden Kreaturen aus A Quiet Place in Acht nehmen. Wie Paramount bestätigt, ist jetzt die erste Klappe zum mit Spannung erwarteten Sequel gefallen. John Krasinski, im Erstling noch als Familienvater zu sehen war, steuert erneut das Drehbuch bei und führt zusätzlich Regie. Neu mit an Board sind Cillian Murphy aus Danny Boyles 28 Days Later und Brian Tyree Henry aus dem kommenden Child’s Play Remake. Letzterer überraschte vor wenigen Tagen mit der Aussage, dass A Quiet Place 2 erklären werde, wie die Situation mit den Kreaturen zustande kam. Dabei war Krasinski zum Kinostart des Vorgängers noch gegen eine solche Aufdeckung. Produziert wird das Projekt, das




A Quiet Place 2 – Paramount kreist den deutschen Kinostart ein, Cast-Zuwachs

John Krasinski arbeitet so eifrig an A Quiet Place 2, dass der Regisseur bald ein vollständiges Ensemble für sein Horror-Sequel vorzuweisen hat. Während Emily Blunt, Millicent Simmonds und Noah Jupe einmal mehr als Familie in Erscheinung treten werden, darf Cillian Murphy in einer völlig neuen Rolle brillieren – ebenso wie Brian Tyree Henry, der sich der bestehenden Crew anschließt und im Sequel eine tragende Rolle porträtieren soll. Konkrete Details zur von ihm zu spielenden Rolle liegen uns allerdings noch nicht vor, da sich Krasinski und Paramount sowie die Prodzenten der Produktionsfirma Platinum Dunes hinsichtlich der Handlung in Schweigen hüllen. Sagen lässt sich mittlerweile aber, wann man hierzulande mit dem zweiten Abstecher in die Apo




A Quiet Place – Anfang sollte ursprünglich das Leben vor der Invasion zeigen, Flashbacks im 2.?

Die nachfolgende Meldung beinhaltet Spoiler zu A Quiet Place. Im April entführte uns der Horror-Thriller in eine von Monstern überrannte Welt – und zwar schon von der ersten Sekunde an. Das war aber nicht immer so, wie die Produzenten Andrew Form und Brad Fuller in einem neuen Interview verrieten: „Im ursprünglichen Drehbuch gab es viel mehr Dialoge. Grund dafür war eine große Rückblende, die entfernt wurde, als John Krasinski an Bord kam und die Vorlage umschrieb. Der Flashback sollte dem Zuschauer zeigen, wie das Leben der Protagonisten vor der Invasion aussah“, so das Produzentenduo. Selbst der Tod des Kindes am Anfang sollte ursprünglich in einer Rückblende vorkommen und wäre, anders als im fertigen Film, nicht durch die Monter




A Quiet Place 2 – John Krasinski steuert Drehbuch zur Fortsetzung bei

Als A Quiet Place im vergangenen April anlief, konnte Paramount Pictures nach einer Reihe von Flops endlich wieder aufatmen und einen unerwarteten Großerfolg feiern. Der für gerade einmal 17 Millionen Dollar realisierte Horror-Thriller mit John Krasinski und Emily Blunt spielte weltweit rund 340 Millionen Dollar ein, davon 190 allein in den USA. Bei solchen Zahlen war es natürlich abzusehen, dass das Studio weitermachen will. John Krasinski, der gleichzeitig auch Regie führte und das Drehbuch schrieb, war sich allerdings lange Zeit unsicher, ob er auch in die Fortsetzung involviert sein will – bis jetzt: „Ich hatte eine Idee für das Sequel, habe aber nicht damit gerechnet, dass ich sie entfalten könnte. Daher habe ich dem Studio gesagt, sie sollen den Film




The Possession of Hannah Grace – Trailer schickt uns in die Leichenhalle

Sony Screen Gems war sich lange Zeit unsicher, wie mit The Possession of Hannah Grace (ehemals Cadaver) verfahren werden soll. Aufgrund von Nachdrehs wurde der Horror-Thriller zunächst nur verschoben, irgendwann dann aber ganz gestrichen – zumindest bis vor einer Woche, als sich das Studio dann doch noch für eine Auswertung, aber eben auch die Namensänderung entschied. Überraschend ist passend zum US-Kinostart von The Possession of Hannah Grace am 30. November 2018 nun auch der erste Trailer erschienen, der uns postwendend zum Dienst in einer Leichenhalle abkommandiert. Cadaver erzählt von einer Frau und ihrer nächtlichen Wachschicht auf einem Krankenhaus-Friedhof. Dort finden kurz darauf eine Reihe




A Quiet Place 2 – Die Fortsetzung hat schon einen Kinostart!

Paramount Pictures und Platinum Dunes haben bereits so genaue Vorstellungen davon, wie es mit A Quiet Place weitergehen soll, dass nun sogar schon ein passender Kinostart für das geplante Sequel festgelegt wurde. Allzu bald sollte man allerdings nicht auf den nächsten Abstecher in die Apokalypse hoffen, denn nach aktueller Planung soll frühestens am 15. Mai 2020 mit A Quiet Place 2 zu rechnen sein. Der lautlose Monster-Thriller von John Kransinski ist einer der Überraschungshit des Jahres und lässt mit Einnahmen von mehr als 320 Millionen Dollar weltweit selbst gestandene Genre-Franchises alt aussehen. Deshalb verwundert es nicht, dass umgehend alle nötigen Schritte für eine Fortsetzung in die Wege geleitet wurden, an der Kransinski wieder beteiligt




Meet Jimmy – Nach A Quiet Place: Macher verfilmen Kurzfilm im Stil von The Ring

Mit professionellen Kurzfilmen können Nachwuchsregisseure inzwischen eine Menge erreichen, wenn sie die richtigen Leute zu Gesicht kriegen – so passiert bei den dänischen Filmemachern David-Jan Bronsgeest und Tim Koomen. Ihr Debüt Meet Jimmy ließ beim diesjährigen Fantasia Film Festival ein derart beeindrucktes Publikum zurück, dass umgehend ein Deal mit Paramount ausgehandelt wurde, der die Verfilmung des Kurzfilms durch die namhafte Genre-Schmiede Platinum Dunes vorsieht. Dass man erneut auf die Zusammenarbeit mit den Produzenten Michael Bay, Brad Fuller und Andrew Form zurückgreift, hat seine Gründe. Deren Horror-Thriller A Quiet Place schlug vor wenigen Monaten ein wie eine Bombe und sorgte allein in den

0 Kommentare
Kategorie(n): News



A Nightmare on Elm Street – Robert Englund stellt uns seinen Wunschfilm vor

Robert Englund macht keinen Hehl daraus, dass er die Rolle als Freddy Krueger endgültig an den Nagel gehängt hat. Trotzdem gab er während der 2018 Summer Television Critics Association bekannt, welche Art A Nightmare on Elm Street er auf die Beine stellen würde, wenn er die Möglichkeit dazu hätte: „Hätte ich das notwendige Budget dafür, dann würde ich pro Opfer einen anderen Schauspieler als Freddy casten. Schließlich kann er nur in der Vorstellung seiner zukünftigen Opfer leben. Man würde über ihn bei Pyjamapartys, in Umkleideräumen oder im Bus sprechen. Alles, was wir wissen, ist, dass Freddy einen Hut oder einen rot-grün gestreiften Pullover trägt und eine Klauenhand besitzt. Das sind seine Besonderheiten. Bei einem




A Quiet Place – So sollten die schaurigen Monster ursprünglich aussehen

Etwas muss John Krasinski wohl richtig gemacht haben, schließlich konnte sein A Quiet Place so viele Zuschauer ins Kino locken wie kaum ein anderer Horrorfilm der vergangenen Jahre. War es möglicherweise das gelungene Monster-Design? Die Entstehung der außerirdischen Wesen nahm fast so lange in Anspruch wie der Film selbst. Genau genommen wurde sogar schon lange vor der Pre-Produktion mit der Findung nach einem passenden Entwurf begonnen. Nachdem klar war, dass die Monster im Film blind sein würden, ließ sich John Krasinski unter anderem von prähistorischen Fischen inspirieren, während Produktionsdesigner Jeffery Beecroft und Concept Artist Luis Carrasco eher bei der Familie urzeitlicher Kopffüßer fündig wurden. Letztlich einigte man sich




A Quiet Place 2 – Nicht ohne Krasinski: Schöpfer ist definitiv beim Sequel dabei

Bei weltweiten Gesamteinnahmen von 330 Millionen Dollar wären Michael Bay und seine Partner bei Platinum Dunes wohl verrückt, wenn sie kein Sequel zu A Quiet Place in Erwägung ziehen würden. Tatsächlich wird intern sogar schon über ein entsprechendes Vorhaben nachgedacht. Ohne den Schöpfer des Originals, John Krasinski, geht es aber nicht: „Wir haben Glück, denn John ist auf jeden Fall beteiligt. Es gab schon Fälle, wo das Studio einfach sagte, ‚Hier ist der Kinostart, also mach was drauf‘. Wir dagegen lassen uns bewusst Zeit, haben gerade erst mit den Gesprächen begonnen. Dabei geht es um Fragen wie: Wer ist involviert und wie soll der Film genau aussehen? Der erste war etwas ganz Besonderes, darum wollen wir nichts überstürzen




I Am Yours – Paramount, Platinum Dunes und Tyler Perry setzen Genrefilm über fiesen Stalker um

Nach A Quiet Place stehen Platinum Dunes alle Türen offen. Das für gerade einmal 17 Millionen Dollar realisierte Projekt von Regisseur John Krasinski spielte weltweit über 320 Millionen Dollar ein – bis jetzt! Mit der Ankündigung des Psycho-Thrillers I Am Yours hält das Produzenten-Trio Michael Bay, Brad Fuller und Andrew Form zudem Wort, was ihre Aussage bezüglich der Zukunft ihres Unternehmens betrifft. Man wolle weg von Remakes und ab sofort nur noch Originale unterstützen, hieß es kurz nach dem US-Kinostart von A Quiet Place in einem offiziellen Statement. Ihr neues Genrewerk wird allerdings auch übersinnlichen Phänomenen den Rücken zukehren und sich stattdessen um einen üblen Stalker drehen, dem weder Grenzen noch

0 Kommentare
Kategorie(n): News



A Quiet Place 2 – Nach Erfolg im Kino: Paramount kündigt Sequel an

Paramount ist mit dem bisherigen Abschneiden von A Quiet Place so zufrieden, dass im Rahmen der CinemaCon nun bereits ein offizielles Sequel zu John Krasinskis Regiedebüt angekündigt wurde. Überraschend kommt das allerdings nicht: In der dritten Spielwoche konnte sich der lautlose Horror-Thriller wieder auf die Spitzenposition der amerikanischen Charts setzen und international bereits mehr als 200 Millionen Dollar einspielen. Damit lässt der Newcomer selbst gestandene Horror-Reihen wie The Conjuring, Insidious oder Purge hinter sich. Bedenkt man die moderaten Produktionskosten in Hohe von 17 Millionen Dollar, hat sich A Quiet Place für das Studio als echter Kassenschlager herausgestellt. Schon kurz nach dem Kinostart gab das Team




A Quiet Place – Horror-Thriller wieder an der Spitze der US-Kinocharts, immenser Erfolg

Transformers: The Last Knight und A Quiet Place haben eines gemeinsam: Beide stammen von Michael Bay und wurden entweder von ihm selbst gedreht oder zumindest produziert. Doch wer hätte noch vor einem Jahr damit gerechnet, dass der Filmemacher mit einem kleinen Genrefilm mehr Leute in die Kinos locken könnte als mit seinem auf Spielzeugen basierenden Franchise rund um transformierende Autos? Denn während The Last Knight in den USA bei knapp 130 Millionen Dollar stehen blieb, konnte A Quiet Place diese Zone bereits am vergangenen Wochenende hinter sich lassen – und holte sich damit sogar die Spitze der Kinocharts zurück. Ganze 22 Millionen Dollar am dritten Wochenende waren ausreichend, um den Vorwochenspitzenreiter Rampage




A Quiet Place – Zum Start im Kino: John Krasinski im Interview!

Deutsche Kinogänger müssen seit Donnerstag absolute Ruhe bewahren. Im monströsen Endzeit-Thriller A Quiet Place kann schon das kleinste Geräusch grauenvolle Konsequenzen nach sich ziehen. Und vermutlich ist genau das der Grund, weshalb sich John Krasinskis Werk gerade als der spannendste und eigenwilligste Horrorfilm der letzten Zeit erweist. Pünktlich zum deutschen Kinostart haben wir uns mit ihm über den Segen der Unerfahrenheit unterhalten und ihm entlockt, was er wohl am meisten vermissen würde, wenn er wie im Film auf jedwede Geräusche verzichten müsste. Produziert wurde sein umjubelter Einstand im Genrekino von Michael Bay, Brad Fuller und Andrew Form, jenem Trio, das sich zuletzt vor allem mit der Umsetzung von Re




Platinum Dunes – Nie wieder Remakes? Michael Bay will nur noch Originale produzieren

Es gab eine Zeit, da hat das Team von Platinum Dunes, bestehend aus Michael Bay, Brad Fuller und Andrew Form, ausschließlich Remakes produziert – darunter The Texas Chainsaw Massacre, Freitag der 13. oder A Nightmare on Elm Street. Das gefiel jedoch nicht jedem, da viele Fans keine Wiederholungen, sondern endlich wieder Originale auf der Leinwand sehen wollten: „Wenn ihr Originale sehen wollt, dann hört auf euch die Remakes im Kino anzusehen“, reagierte Brad Fuller nur kurze Zeit nach der erfolgreichen Auswertung von A Nightmare on Elm Street. Inzwischen nimmt die Anzahl der Neuverfilmungen rapide ab, da insbesondere Blumhouse regelmäßig mit neuen Ideen punkten kann. Und genau diese Richtung will Platinum Dunes jetzt ebenfalls

0 Kommentare
Kategorie(n): News



A Quiet Place – Mega-Erfolg in US-Kinos, sollte ein Cloverfield-Film werden

Um Paramount Pictures‘ Horrorhit A Quiet Place (gigantische 50 Millionen US-Dollar Einspiel am ersten Wochenende) wurde im Vorfeld ein derart großes Geheimnis gemacht, dass wohl zu Recht gemutmaßt wurde: Handelt es sich möglicherweise um das nächste Kapitel im Cloverfield-Universum? Schließlich steht auch hier eine Invasion unbekannter Herkunft im Mittelpunkt, die die Erdbewohner zum Rückzug in unterirdische Bunker oder entlegene Teile der Welt zwingt. Die Premiere beim SXSW Festival im März brachte dann aber Klarheit und entlarvte A Quiet Place trotz ähnlicher Umstände (gleiches Filmstudio, vergleichbare Hintergrundgeschichte) klar als eigenständigen Film. Tatsächlich war das Debüt von John Krasinski zwischen




Freitag der 13. Teil 2

Freitag der 13. – Hat das Team von Platinum Dunes aus seinen Fehlern gelernt?

Als 2009 das Comeback von Genreikone Jason Voorhess eingeläutet wurde, war die Freude unter Genrefans groß – allerdings auch die Enttäuschung nach der Sichtung. Produzent Brad Fuller erklärt in einem aktuellen Interview zu seinem neuen Film A Quiet Place, woran es seiner Ansicht nach gelegen haben könnte: „Unser Publikum ist intelligenter als es die meisten Leute vermuten würden. Man muss nicht alles erklären. In solchen Fällen gibt es fast immer eine starke Gegenreaktion, so wie es auch bei Freitag der 13. der Fall war, als wir einen jungen Jason Voorhees gezeigt haben. Wir lieben diese Szene, wurden aber mit Fragen wie ‚Wieso habt ihr die Hintergrundgeschichte erzählt?‘ oder ‚Warum musstet ihr uns das verraten?‘ bombardiert. Da wir bei A Quiet




Duke Nukem – Offiziell: Platinum Dunes bringt den Duke ins Kino, Darsteller gefunden

Fiese Aliens oder muskelbepackte Monster im Riesenformat? Für ihn kein Problem! Duke Nukem kehrt zurück, lehnt sich diesmal aber nicht etwa als Videospiel, sondern in Form einer Kinoadaption gegen Horden widerspenstiger Gegner auf. Und wer wäre besser für diesen Posten geeignet als ein echter WWE Superstar? Das dürften sich auch Brad Fuller, Michael Bay und Andrew Form von Platinum Dunes gedacht haben. Fündig geworden ist das auf Genrefilme spezialisierte Studio hinter The Texas Chainsaw Massacre, Freitag, der 13. und A Nightmare on Elm Street nämlich bei John Cena, der sich in den letzten Jahren dank Daddy’s Home 2, Sisters oder Dating Queen auch im Kino einen Namen machen konnte und kein Neuling ist, wenn es um actionreiche

0 Kommentare
Kategorie(n): News



A Quiet Place – Die Ruhe vor dem Sturm: Viele neue Bilder zum Kinostart

Regisseur Michael Bay und John Krasinski kamen während der Dreharbeiten zu 13 Hours so gut miteinander aus, dass Krasinski direkt im Anschluss daran sein schauriges Indie-Projekt A Quiet Place bei dessen Produktionsfirma Platinum Dunes unterbringen konnte. Bekannt wurde die Firma durch Genrehits wie The Texas Chainsaw Massacre oder A Nightmare on Elm Street. Nur der große Kritikererfolg wollte sich bislang nicht einstellen. Doch hier schafft A Quiet Place endlich Abhilfe: Mit einem Score von 100% beim beliebten Review-Aggregator RottenTomatoes scheint man nicht nur sämtliche Horror-Konkurrenten, sondern sogar gestandene Kritikerlieblinge überflügeln zu können. Was genau hinter der Plage steckt, die im Debüt von John Krasinski für




A Quiet Place – Die Jagd hat begonnen: Monströser neuer Trailer eingetroffen

„Mach bloss kein Geräusch!“ – mit dieser Regel konnte ein Vater das Überleben seiner Liebsten bislang sichern. Etwas Unaussprechliches ist über die Erde und seine Bewohner hergefallen und nur wer absolute Stille bewahrt, hat eine Chance auf das eigene Überleben. Mit dem neuen Trailer zu A Quiet Place deutet sich jetzt aber an, dass ihre Glückssträhne endgültig vorbei ist. Was genau hinter der Plage steckt, die im Debüt von John Krasinski wütet, ist derzeit noch streng geheim. Dem ersten Bildmaterial nach zu urteilen bringen die monstösen Angreifer aber auf jeden Fall scharfe Krallen, Hunger und zu allem Überfluss auch noch Flügel mit. Eine lebensbedrohliche Situation, die sich ab 12. April 2018 auch in deutschen Kinos ausbreitet! Produziert wurde das viel




A Quiet Place – Geflügelter Tod: Super Bowl-Trailer kündigt das Grauen an

Laute Geräusche und anhaltender Lärm bringen in A Quiet Place den sicheren Tod. Was genau hinter der Plage steckt, die im Debüt von John Krasinski über die Menschheit hereingebrochen ist, lassen Paramount Pictures und Platinum Dunes weiter offen. Dem neuen Super Bowl-Trailer und Poster nach zu urteilen bringen die monstösen Angreifer aber auf jeden Fall scharfe Krallen, Hunger und zu allem Überfluss auch noch Flügel mit. Die Umstände sind ohne Zweifel lebensbedrohlich und stellen die kleine Familie im Film vor eine bislang ungekannte Herausforderung. Produziert wurde der am 12. April 2018 auch in deutschen Kinos anlaufende Survival-Thriller von Michael Bay (Transformers) und seinen Platinum Dunes-Partnern Andrew Form und Brad Fuller




A Quiet Place – Lärm bringt den Tod: Erster Trailer zum monströsen Horrorfilm

Absolute Stille ist in A Quiet Place die beste Verteidigung! Der erste Trailer zum Horror-Thriller von John Krasinski ist da und zeigt uns eine vermeintlich glückliche Familie, die in völliger Stille lebt und oft nur über Handzeichen oder Gebärdensprache kommuniziert. Der Grund dafür wird auch schnell klar: „Wenn sie dich nicht hören, können sie dich auch nicht jagen.“ Gemeint sind scheinbar monströse, flugfähige Wesen, denen im Trailer allerdings noch keine Gestalt gegeben wird. Die Umstände sind aber ohne Zweifel lebensbedrohlich und stellen die kleine Familie vor eine bislang ungekannte Herausforderung. Produziert wurde der am 10. Mai 2018 auch in deutschen Kinos anlaufende Survival-Thriller von Michael Bay (Transformers) und seinen Platinum Dunes-Partnern Andrew Form und Brad Fuller (Ouija, The Purge, Texas Chainsaw Massacre), währ

0 Kommentare
Kategorie(n): News



A Quiet Place – Deutscher Kinostart: Emily Blunt und John Krasinski wollen uns ängstigen

Emily Blunt (Edge of Tomorrow, Sicario) und John Krasinski (Lizenz zum Heiraten, 13 Hours: The Secret Soldiers of Benghazi) sind sowohl vor als auch hinter der Kamera ein Team. Für Paramount Pictures hat das Ehepaar den Horror-Thriller A Quiet Place abgedreht, mit dem Krasinski sein Debüt auf dem Regiestuhl abliefert, produziert vom Platinum Dunes-Team Michael Bay, Brad Fuller und Andrew Form. Zusätzlich standen beide aber natürlich auch für Hauptrollen vor der Kamera. Dabei ist bislang noch nicht mal klar, wovon ihr Genreprojekt überhaupt handelt. Paramount Pictures sieht aber so viel Hitpotenzial, dass mit dem 10. Mai 2018 jetzt auch hierzulande ein passender Kinostart festgelegt werden konnte, an dem A Quiet Place für Angst und Schrecken sorgen soll. Die bevorstehende Trailer-Premiere sollte demnächst schon etwas mehr Licht

0 Kommentare
Kategorie(n): News



A Nightmare on Elm Street – Robert Englund will nie wieder als Freddy Krueger auftreten

Robert Englund hat dieses Jahr seinen 70. Geburtstag gefeiert. In die Rente will sich der Freddy-Star zwar noch nicht verabschieden, für seine Paraderolle fühlt er sich inzwischen aber zu alt, wie er jetzt in einem Interview bestätigte – selbst dann, wenn sich die unwahrscheinliche Gelegenheit einer Rückkehr anbieten sollte: „Ich bin jetzt definitiv zu alt für einen weiteren A Nightmare on Elm Street Ableger. Wenn ich eine Kampfszene drehe, muss sie vom Aufwand her minimalistisch sein. Ich kann meinen Kopf nicht für acht verschiedene Aufnahmen und unterschiedliche Winkel umknicken. Mir tut schnell der Rücken weh. Ich kann immer noch unfreundlich und unheimlich sein, aber ich fühle mich in der Gegenwart einfach wohler dabei, wenn ich Rollen wie die des Van Helsing oder eines alten Doktors porträtiere. Irgendwie witzig, dass mein letzter Augenblick als




A Quiet Place – John Krasinski inszeniert Genrefilm für Michael Bay, Emily Blunt spielt Hauptrolle

John Krasinski (Lizenz zum Heiraten, 13 Hours) hat seine Leidenschaft fürs Filmemachen entdeckt. Nach der Umsetzung einiger Episoden für The Office und The Hollars will sich der Darsteller als Nächstes an düsteren Elementen ausprobieren. Mit A Quiet Place verfolgt Krasinski das Ziel, sein Talent auch im Genrefilm unter Beweis zu stellen. Einige wichtige Personen konnte er damit schon überzeugen. Michael Bay, Brad Fuller und Andrew Form, die Produzenten von Platinum Dunes, haben angebissen und werden den Film produzieren. Mit Paramount Pictures konnte zudem ein Major Studio an Land gezogen werden, welches den Film aller Voraussicht nach 2018 in die Kinos bringen wird. Obwohl die Dreharbeiten bereits begonnen haben, wurde bislang kein Wort über die Handlung des Films verloren. Immerhin ist Emily Blunt (Edge of Tomorrow,

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Freitag der 13. – So wäre der neue Film geworden: Schreiberling Nick Antosca plaudert aus

Wird es jemals einen weiteren Freitag der 13. Film geben? In den letzten Jahren wurden Fans der ikonischen Reihe immer wieder vertröstet. Ursprünglich sollte schon 2010 ein neuer Teil erscheinen, doch dann verzögerte sich die Realisierung auf unbestimmte Zeit. Zwischenzeitlich war sogar ein Studiowechsel angedacht. Bei Paramount Pictures ist der Wille, das Franchise wiederzubeleben, jedenfalls vollständig zum Erliegen gekommen, obwohl schon Ideen und sogar Drehbücher vorhanden waren – zum Beispiel eines von Nick Antosca (Teen Wolf, Hannibal), dessen Version inzwischen im Netz zu haben ist. Im Interview äußerte er sich jetzt dazu: „Mein Kollege David Bruckner und ich wollten einen klassischen Ableger machen, in dem Teenager campen und abgeschlachtet werden, großartige Todesszenen vorkommen und ein paar Figuren

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Freitag, der 13. & World War Z 2 – Studio streicht Reboot und Fortsetzung von der Startliste

Und wieder werden Fans von Horror-Ikone Jason Voorhees vertröstet. Obwohl das Drehbuch von Aaron Guzikowski (Prisoners) inzwischen drehbereit wäre und mit Breck Eisner (The Crazies) ein passender Regisseur verpflichtet werden konnte, wurde Freitag, der 13. vorerst auf Eis gelegt. Eine Begründung, weswegen der US-Kinostart vom 13. Oktober 2017 komplett gestrichen wurde, lässt allerdings noch auf sich warten. Deadline vermutet jedoch, dass das schwache Startergebnis von Rings, ebenfalls von Paramount Pictures, etwas damit zu tun haben könnte. Schließlich haben einst erfolgreiche und bekannte Marken wie die Gruselgeschichten rund um Brunnengeist Samara, Underworld: Blood Wars oder Resident Evil: The Final Chapter gezeigt, dass ein Name allein nicht mehr zieht. Unter diesen Umständen wäre eine Rückkehr von Jason zu riskant

6 Kommentare
Kategorie(n): News



Freitag der 13. Teil 2

Freitag, der 13. – Mehr Blut: Killer Cut vom Remake bald auch hierzulande verfügbar

Als Freitag, der 13. vor mittlerweile acht Jahren in den Kinos ausgewertet wurde, schaffte es die von Platinum Dunes produzierte Neuverfilmung des Slashers ohne Kürzungen auf deutsche Leinwände. Diese Version war es dann auch, welche später auf DVD und Blu-ray veröffentlicht wurde. Andere Länder, darunter die USA oder Großbritannien, wurden allerdings mit einem zehn Minuten längeren Killer Cut von Regisseur Marcus Nispel beschenkt. Dieser beinhaltete neben einigen zusätzlichen Splatterszenen auch neue Sequenzen, in denen die Schauspieler ihre Hüllen fallen lassen. Diese Fassung blieb deutschen Fans bis heute vorenthalten. Dem Independent Label 84 Entertainment ist es nun zu verdanken, dass wir den sogenannten Killer Cut demnächst auch hierzulande zu Gesicht bekommen. Die längere Schnittfassung wurde sogar schon der FSK vorgeführt




Texas Chainsaw Massacre: The Next Generation – Eine dankbare Renée Zellwegger packt aus

Egal ob Leonardo DiCaprio, Johnny Depp, George Clooney oder Kevin Bacon – nahezu jeder Star stand vor dem großen Durchbruch für einen Horrorfilm vor der Kamera. Doch nicht alle werden gerne an diese Zeit zurückerinnert. So soll Jennifer Aniston beispielsweise etwas gereizt reagieren, wenn man sich mit ihr über Leprechaun unterhalten will. Jemand, der gar kein Problem damit hat, über einen vergangenen und von der Presse zerrissenen Film zu diskutieren, ist Renée Zellwegger. Gemeinsam mit Matthew McConaughey spielte sie 1994 im Slasher Texas Chainsaw Massacre: Next Generation die Hauptrolle. Aber wie war das eigentlich? Passend zur baldigen Halloweenfeier sprach Yahoo sie auf ihr Erlebnis beim Dreh an: „Das war das beste Training aller Zeiten! Schließlich animiert eine laufende Kettensäge zum schnellen Rennen“, scherzt

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Freitag, der 13. – Schöpfer versprechen würdiges Comeback zum dreizehnten Killer-Auftakt

Die lange Abwesenheit von Macheten-Meuchler Jason Voorhees wollen Andrew Form und Bradley Fuller von Platinum Dunes im nächsten Freitag, der 13. mehr als wettmachen. Das Team sei sich nämlich durchaus bewusst, dass man dem mittlerweile dreizehnten Ableger der Kultreihe auf besondere Weise Tribut zollen muss. „Das ist der dreizehnte Freitag, der 13. und uns daher eine besondere Ehre, diesen Film machen zu dürfen. Die Herausforderung war, alte und neue Zuschauer gleichermaßen zufrieden zu stellen. Einerseits wollen wir, dass sich die Fans sofort heimisch fühlen, andererseits sollen sich Jason-Neulinge nicht so vorkommen, als hätten sie etwas verpasst. Zu unserem Glück haben wir mit Aaron Guzikowski einen begnadeten Autor an Bord, dem genau dieser Spagat gelungen ist und der die Brücke zwischen zwei Publikumsgrup

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Top News



Ouija: Ursprung des Bösen – Hexenbrett-Spuk ist wieder ein Erfolg, aber schwächer als 2014

Mike Flanagans Ouija: Ursprung des Bösen hat dieses Halloween freie Bahn an den Kinokassen. Nutzen konnte die Schauermär von Blumhouse Productions diesen Umstand aber nur bedingt und spielte am US-Startwochende fast fünf Millionen Dollar weniger ein als das kritisch aufgenommene Original von 2014. Die verhaltene Resonanz auf den Erstling dürfte seinen Teil dazu beigetragen haben, dass Ouija 2 das Publikum nicht mehr so vorbehaltlos in den Bann zieht wie noch vor zwei Jahren. Mit bisherigen Einnahmen von 8 Millionen Dollar aus internationalen Gefilden und weiteren 14 Millionen aus den USA sollte aber auch das zweite Hexenbrett-Abenteuer der Genrespezialisten wieder in der Gewinnzone landen, schließlich steht das eigentliche Halloween-Wochenende noch bevor. In Deutschland mischt sich am kommenden Donnerstag dann noch Rob

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Ouija 2: Ursprung des Bösen – Finaler TV-Spot zum Kinostart ruft das Böse

Am Donnerstag wird sich zeigen, ob der Name Ouija ein weiteres Mal für volle Kinosäle sorgen kann. Für eine letzte Entscheidungshilfe sorgt Universal Pictures mit dem neuesten TV-Spot im Anhang dieser Meldung. Geschichtlich geht es diesmal aber nicht ins Hier und Jetzt, sondern das Los Angeles von 1965. Im Mittelpunkt des Films von Genrespezialist Mike Flanagan (Before I Wake, Oculus) stehen eine junge Mutter und ihre zwei Töchter, die viel Freude daran haben, die Menschen um sich mit einem Ouija-Brett zu erschrecken. Sie führen sie an der Nase herum, denn ungesehen lassen die Mädchen während der Séancen Tische wackeln oder furchtbare Geräusche entstehen. Der Spuk endet, als die jüngste Tochter von grausamen Mächten besessen scheint. Konfrontiert mit ihren schlimmsten Ängsten beginnt ein Albtraum, dem sie nur Einhalt gebiet

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Ouija 2: Ursprung des Bösen – In der Hand des Bösen: Erster TV-Spot zur Kinopremiere

Pünktlich zu Halloween machen sich in den Kinos wieder dämonische Kräfte breit. Hervorgerufen werden diese diesmal von Genrespezialist Mike Flanagan (Before I Wake, Oculus), der sich für Jason Blum und dessen Blumhouse Productions an das Sequel des 2014er Kinohits Ouija gewagt hat. Geschichtlich geht es diesmal aber nicht ins Hier und Jetzt, sondern das Los Angeles von 1965. Im Mittelpunkt des Films, zu dem sich im Anhang ein brandneuer TV-Spot in Augenschein nehmen lässt, stehen eine junge Mutter und ihre zwei Töchter, die viel Freude daran haben, die Menschen um sich mit einem Ouija-Brett zu erschrecken. Sie führen sie an der Nase herum, denn ungesehen lassen die Mädchen während der Séancen Tische wackeln oder furchtbare Geräusche entstehen. Der Spuk endet, als die jüngste Tochter von grausamen Mächten besessen

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Ouija 2



Ouija: Ursprung des Bösen – Offizieller deutscher Trailer beschwört ruhelose Geister

Ohne Rings im Rücken hat Universal Pictures nun fast freie Bahn, um das Halloween-Publikum für sich zu vereinnahmen. Wer noch unschlüssig ist, ob er sich zum keltischen Fest lieber von Rob Zombie’s 31 oder dem neuesten Geisterspuk aus dem Umfeld von Jason Blum gruseln lassen will, darf sich im Anhang dieser Meldung vom neuesten deutschen Kinotrailer zu Ouija 2: Ursprung des Bösen umstimmen lassen. Anstatt die Geschehnisse aus dem kontroversen Ouija aufzugreifen und fortzusetzen, macht Mike Flanagan (Oculus, Before I Wake) lieber einen gewaltigen Schritt zurück, nämlich ins Los Angeles von 1965. Dort präsentiert er seinen Ouija: Ursprung des Bösen als Quasi-Prequel des 2014 veröffentlichten Kassenschlagers. Im Mittelpunkt stehen diesmal eine junge Mutter und ihre zwei Töchter, die viel Freude daran haben, die Menschen




Freitag, der 13. – Jason schlägt zurück: Offizieller Kinostart für Reboot, Rings verschoben

Aufgrund der unklaren Verhältnisse hinter den Kulissen war eigentlich schon absehbar, dass Paramount große Probleme haben würde, den geplanten Freitag, der 13.-Kinostart im Januar 2017 einzuhalten. Nun hat das Studio auch offiziell reagiert und das nächste Reboot der Horror-Reihe auf einen neuen Termin am 13. Oktober 2017 verschoben. Jason Voorhees geht somit pünktlich zu Halloween auf Beutejagd am sagenumwobenen Crystal Lake. Ebenfalls erwischt hat es Rings, das Comeback von Brunnengeist Samara, die im neuen Ableger ein grausiges Eigenleben entwickelt. Statt direkt zu Halloween (am 28. Oktober 2016) schlägt das rachsüchtige schwarzhaarige Mädchen nun erst am 03. Februar 2017 auf der großen Kinoleinwand zu – und das, obwohl der alte Termin bereits mit einem Trailer und Poster beworben wurde. Das bedeutet freie Bahn

2 Kommentare
Kategorie(n): News



Ouija 2: Ursprung des Bösen – Zweiter Kinotrailer verspricht unaussprechliches Grauen

Anstatt die Geschehnisse aus dem kontroversen Ouija aufzugreifen und fortzusetzen, macht Mike Flanagan (Oculus, Before I Wake) lieber einen gewaltigen Schritt zurück, nämlich ins Los Angeles von 1965. Dort präsentiert er seinen Ouija: Ursprung des Bösen als Quasi-Prequel des 2014 veröffentlichten Kassenschlagers. Im Mittelpunkt stehen diesmal eine junge Mutter und ihre zwei Töchter, die viel Freude daran haben, die Menschen um sich mit einem Ouija-Brett zu erschrecken. Sie führen sie an der Nase herum, denn ungesehen lassen die beiden Mädchen während der Séancen Tische wackeln oder furchtbare Geräusche entstehen. Der Spuk endet, als die jüngste Tochter von grausamen Mächten besessen scheint. Konfrontiert mit ihren schlimmsten Ängsten beginnt ein Albtraum, dem sie nur Einhalt gebieten können, wenn sie es schaffen

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Ouija 2



Freitag der 13. Teil 2

Freitag, der 13. – Alexandre Aja sollte Regie führen, lobt den Neuanfang der Reihe

Eine gewisse Erfahrung auf dem Gebiet der Neuverfilmungen kann man Alexandre Aja einfach nicht absprechen. Mit The Hills Have Eyes, Piranha 3D und Mirrors gehen schließlich gleich drei Remakes populärer Horror-Marken auf das Konto des gebürtigen Franzosen (High Tension, Horns). Es dürfte daher nur die Wenigsten überraschen, dass Aja kurzzeitig für die Regie beim kommenden Freitag, der 13. von Platinum Dunes im Gespräch war, der nun aber stattdessen unter der Leitung von Breck Eisner (The Crazies) in Produktion geht. Aja konnte jedoch schon einen umfangreichen Blick auf das Drehbuch werfen, das uns 2017 eine Rückkehr von Horror-Ikone Jason Voorhees bescheren soll: „Freitag, der 13. war verdammt clever und eine großartige Gelegenheit, um etwas Unheimliches und Neuartiges zu erschaffen. Besonders beeindruckt hat mich aber

1 Kommentar
Kategorie(n): News, Top News



Freitag der 13. Teil 2

Freitag, der 13. – Jason geht vor Gericht: Schöpfer fordert Rechte an Reihe zurück

In den USA kündigt sich ein erbitterter Rechtsstreit um Freitag, der 13. an. Mehr als 35 Jahre liegt die Entstehung des Horror-Klassikers zurück. Doch erst jetzt gehen Horror, Inc. und the Manny Company in Connecticut gegen Victor Miller, den ursprünglichen Autor und Schöpfer hinter Jason Voorhees vor. Der pocht als Serienschöpfer momentan auf Rückführung der Rechte zum Juli 2018. Die Gegenseite argumentiert jedoch damit, dass Miller lediglich als Auftragsarbeiter fungiert habe und ihm dabei noch erhebliche Hilfestellung durch Freitag, der 13.-Regisseur Sean Cunningham (Deep Star Six) zugekommen sei. Besonders ersterer Punkt könnte die gesamte Rechtesituation des Kult-Franchise in Frage stellen und auch den bereits fest eingeplanten Freitag, der 13. von Platinum Dunes betreffen. Horror, Inc. und Manny Company zufolge habe Miller das Skript

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Ouija: Ursprung des Bösen – Das Tor ins Jenseits öffnet sich auf dem offiziellen Kinoposter

Wer willentlich Kontakt zum Jenseits aufnimmt, muss mit grausamen Konsequenzen rechnen. Davon durften wir uns 2014 beim offiziellen Film zum namensgebenden Hexenbrett, im englischen Raum Ouija genannt, überzeugen. Weil der Geister-Thriller zwar nicht qualitativ, dafür aber umso mehr in finanzieller Hinsicht überzeugen konnte, kam für den offiziellen Nachfolger das angesehene Kreativteam um Mike Flanagan (Oculus, Before I Wake) an Bord. Zur allgemeinen Überraschung handelt es sich bei seinem Ouija: Ursprung des Bösen aber nicht um ein Sequel, sondern die indirekte Vorgeschichte des Geisterspuks. Hexenbretter gibt es schließlich auf der ganzen Welt und das nicht erst seit wenigen Jahren. Angesiedelt ist die Handlung deshalb im Los Angeles von 1965. Im Film haben eine junge Mutter und ihre zwei Töchter viel Freude daran, die Mensch

0 Kommentare
Kategorie(n): News, Ouija 2



Freitag, der 13. – Regisseur steht offenbar schon fest: Jason schlägt wieder zu!

Ist das geplante Jason Voorhees-Comeback im Januar 2017 noch zu halten? Schließlich gab es bislang weder Regisseur noch Darsteller für die nochmalige Auferstehung des mordenden Hünen. Zumindest ein Punkt kann aber inzwischen von der langen Liste unklarer Details gestrichen werden. Laut einem Bericht von Deadline hat mit Breck Eisner jetzt endlich ein geeigneter Filmemacher für das neue Reboot der Horror-Ikone unterschrieben und sich verpflichtet, im Auftrag von Paramount Pictures und Platinum Dunes an den berüchtigten Crystal Lake zu reisen. Eisners Schaffen umfasst einschlägige Genretitel wie das blutige George A. Romero-Remake The Crazies – Fürchte deinen Nächsten mit Radha Mitchell oder den letztjährigen Hexen-Showdown The Last Witch Hunter mit Vin Diesel und Elijah Wood. Ausreichend Erfahrung und Kernkompetenz dürfte

0 Kommentare
Kategorie(n): News



The Strangers 2

Home Invasion – Mark Wahlberg spielt Hauptrolle in Psycho-Thriller von Freitag der 13.-Schreiberling

Mark Wahlberg einen Workaholic zu nennen, wäre wohl noch untertrieben. Nach Komödien wie Ted 2 oder Daddy’s Home und kommenden Dramen wie Deepwater Horizon und Patriots Day will der dauerbeschäftigte Schauspieler zur Abwechslung etwas kleinere Brötchen backen und in einem Home Invasion-Thriller brillieren. Das Drehbuch stammt von Aaron Guzikowski, der in Vergangenheit unter anderem die schriftlichen Vorlagen für Contraband und Prisoners beisteuerte. Außerdem tüftelt er gerade an einem Drehbuch für einen brandneuen Freitag der 13. Film aus dem Hause Platinum Dunes. Home Invasion wird über Paramount Pictures produziert und wurde dem Studio als eine Mischung zwischen Panic Room und Stirb langsam verkauft. Mark Wahlberg verkörpert darin einen Unternehmer, der mit einer erfolgreichen Künstlerin verheiratet ist. Da sie

1 Kommentar
Kategorie(n): News



Freitag, der 13. – Serie soll doch kommen: Sean S. Cunningham nennt Pläne

Im August 2015 machte The CW den Plänen zur Freitag, der 13.-Serie einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Das Projekt passe einfach nicht ins Programm, hieß es damals. Grund zur Hoffnung gibt es aber auch jetzt noch. Einem Bericht von FridayThe13thFranchise zufolge soll der Sender nämlich noch immer an einem TV-Format mit dem mordenden Hünen Jason Voorhees interessiert sein, weshalb es im April 2017 zu einer nochmaligen Prüfung der aktuellen Lage kommt. Klappt es dann wieder nicht mit der Serienbestellung, will Franchise-Schöpfer Sean S. Cunningham sogar noch einen Schritt weitergehen und seinen Pitch auch Streaming-Networks wie Netflix oder Amazon Prime unterbreiten. Für Fans des Crytal Lake-Killers heißt das: Jason schlägt erneut zu, dürfte sich aber wohl ein zusätzliches Jahr im verdienten Ruhestand gönnen. Mit etwas Glück

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Ouija: Ursprung des Bösen – Offizieller Kinotrailer öffnet ein Tor ins Jenseits

Die Kritik an Ouija ist auch bei Blumhouse Productions nicht unbemerkt geblieben. Für den direkten Nachfolger hat sich das Team deshalb namhafte Unterstützung ins Boot geholt und Oculus-Macher Mike Flanagan auf dem Regiestuhl platziert. Vom Ergebnis dieser Bemühungen dürfen wir uns jetzt im Trailer überzeugen, bevor am 10. Oktober im Kino erneut unheilvolle Mächte heraufbeschworen werden. Ouija: Ursprung des Bösen enthüllt, wann und wie das Grauen seinen Lauf nahm. Im Film haben eine junge Mutter und ihre zwei Töchter viel Freude daran, die Menschen um sich mit einem Ouija-Geisterbrett zu erschrecken. Sie führen sie an der Nase herum, denn ungesehen lassen die beiden Mädchen während der Séancen Tische wackeln oder furchtbare Geräusche entstehen. Doch der Spuk endet, als die jüngste Tochter von grausamen Mächten besessen scheint

5 Kommentare
Kategorie(n): News, Ouija 2



Ouija 2 – Ergründet den Ursprung des Bösen: Ist der Nachfolger in Wahrheit ein Reboot?

Beim kommenden Ouija 2, der ab Oktober auch deutsche Kinogänger in Angst und Schrecken versetzen soll, handelt es sich offenbar um die Vorgeschichte des Erstlings/Hexenbrett-Kults und nicht, wie zunächst vermutet, um eine direkte Fortsetzung des mäßig aufgenommenen Originals. Das zumindest deutet der jetzt vorgestellte Titel zum Nachfolgeprojekt aus dem Hause Blumhouse Productions an. Der hört nämlich auf den relativ eindeutigen Namen Ouija: Ursprung des Bösen (Ouija: Origin of Evil) und verzichtet somit auch auf die obligatorische Nennung der 2 hinter dem titelgebenden Hexenbrett. Ohnehin soll sich das Projekt von Mike Flanagan (Oculus, Stille) deutlich vom Vorgänger abgrenzen: „Am Anfang war ich ziemlich verblüfft darüber, dass Blumhouse noch einen Film machen wollte. Der Gedanke, eine Fortsetzung zu drehen, machte

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Prey – Scouts vs. Zombies-Star für Hauptrolle in Genreprojekt von Blumhouse bestätigt

Regisseur Franck Khalfoun (Maniac) erweist dem Genre des fantastischen Films auch in Zukunft seine Ehre. Während der Filmemacher noch spekuliert, ob es sein aktuellstes Werk Amityville: The Awakening eines Tages noch in die Kinos schafft, darf er sich schon sehr bald an ein gänzlich neues Projekt heranwagen. Dabei handelt es sich erneut um eine Zusammenarbeit zwischen ihm und Produzent Jason Blum beziehungsweise dessen erfolgreiches Unternehmen Blumhouse. Die erste Klappe zu Prey fällt bereits nächste Woche. Umso interessanter ist die Tatsache, dass man bislang rein gar nichts zur Synopsis verriet. Selbst das Subgenre wurde noch nicht ganz definiert. Immerhin wurde bekanntgegeben, welcher Jungschauspieler die männliche Hauptrolle bekleidet. Logan Miller, bekannt aus der Horror-Komödie Scouts vs. Zombie vom Vorjahr

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Freitag, der 13. – Es bleibt in der Familie: Neuer Film führt Vater von Jason ein

Gestern erst ließ Brad Fuller von Platinum Dunes durchsickern, dass wir uns beim kommenden Freitag, der 13. auf ein Wiedersehen mit Horror-Übermutter Pamela Voorhees einstellen dürfen. Anfang 2017 ist aber offenbar auch die Zeit gekommen, die andere Hälfte von Jasons Elternpaar zu beleuchten, nämlich dessen Vater Elias! Das berichtet Birth. Death. Movies. mit Berufung auf eine interne Quelle beim Studio. Jasons Erzeuger wurde im Laufe der Jahre zwar schon schon häufiger angedeutet, aber noch nie in aller Ausführlichkeit vorgestellt. Das wollen Fuller und sein Team beim nächsten Abstecher an den Lake offenbar ein für alle Mal ändern und uns die Vaterfigur hinter dem mordenden Hünen näherbringen. Der neue Freitag, der 13. soll eine Ursprungsgeschichte liefern, „die man so noch nicht gesehen hat. Pamela kommt auch darin vor, aber es ist ganz

0 Kommentare
Kategorie(n): News



Freitag, der 13. – Endlich wieder auf Kurs: Fertiges Drehbuch soll Jason-Fans aufjubeln lassen

Kommt Jason Voorhees im Jahr 2017 endlich zum erhofften Comeback? Die Zeichen dafür stehen mehr als gut! Drei Anläufe waren nötig, doch mit dem fertigen Skript von Aaron Guzikowski soll es nun endlich gelingen. Denn die gute Nachricht ist: Die Vorlage aus der Feder des Prisoners-Autors ist beim Studio auf großes Gefallen gestoßen und wird nun als nächstes Abenteuer im Jason-Kosmos vorbereitet. Brad Fuller von Platinum Dunes erklärt: „Aarons Story steckt voller großartiger Charaktere. Man muss die Motivation von Jason verstehen, darum sind wir zurückgegangen und haben nochmal ganz von vorn angefangen und von dort weitergemacht.“ Ob das bedeutet, dass wir vollständig zu den Anfängen zurückkehren? „Zum Teil, ja. Das ist aber eine Ursprungsgeschichte, die man so noch nicht gesehen hat. Pamela kommt natürlich auch darin vor, aber

3 Kommentare
Kategorie(n): News



Damien – Der Antichrist schmort in der Hölle: Das Omen-Serie nach einer Staffel abgesetzt

Nach 10 Episoden ist das Experiment Damien auch schon wieder vorbei. Weil sich die Serie zur Das Omen-Saga nie über die wichtige Marke von einer Million Zuschauer retten konnte, entschied sich A&E jetzt kurzerhand zur Absetzung des Formats – lediglich zwei Monate nach der TV-Premiere. Damit ist das Vorhaben, die fortlaufenden Geschehnisse um den ehemals kleinen Satansbraten in die heutige Zeit zu transportieren, auch schon wieder Geschichte und Glen Mazzara, der im Jahr 2013 eigens als Showrunner bei The Walking Dead zurückgetreten war, wieder ohne ein echtes Langzeitprojekt. Deutlich besser läuft es bei A&E für Bates Motel, die kürzlich für eine fünfte und gleichzeitig letzte Staffel erneuert wurde. Im Hinblick auf die Quoten sind inzwischen nämlich auch hier deutliche Abnutzungserscheinungen erkennbar. 2017 blasen Norman und





Gestern





Blumhouse's Der Hexenclub
Kinostart: 29.10.2020Fast 25 Jahre nach dem Original macht sich nun ein ganz neuer Zirkel, besetzt mit Cailee Spaeny, Gideon Adlon, Lovie Simone und Zoey Luna, mit seinen magischen Fähigkeit... mehr erfahren
Malasaña 32 - Haus des Bösen
Kinostart: 19.11.2020Im Jahr 1976 zieht es Familie Olmedo von ihrem Heimatdorf in die spanische Hauptstadt Madrid. Dort, so ihre Hoffnung, sind die Chancen auf ihr privates und berufliches Gl... mehr erfahren
Freaky
Kinostart: 26.11.2020Eigentlich wollte die 17-jährige Millie Kessler (Kathryn Newton) nur noch ihr Abschlussjahr an der High School hinter sich bringen, doch mit einem Mal gerät ihr Leben a... mehr erfahren
Greenland
Kinostart: 24.12.2020In Greenland spielt Gerard Butler an der Seite von Morena Baccarin (Deadpool–Filme) einen Familienvater, dessen bisheriges Leben vollkommen auf den Kopf gestellt wird, ... mehr erfahren
Escape Room 2
Kinostart: 06.01.2021Escape Room 2 wird erzählerisch an die Geschehnisse aus dem ersten Film anknüpfen und viele der offen gebliebenen Fragen aufgreifen.... mehr erfahren
The Witch Next Door
DVD-Start: 24.01.2021Nach der Trennung seiner Eltern verbringt der rebellische Ben die Sommerferien in einer kleinen Küstenstadt. Doch das Leben in dem verschlafenen Örtchen ist alles ander... mehr erfahren
Slaughterhouse Rulez
DVD-Start: 19.12.2026Slaughterhouse Rulez spielt an einer britischen Privatschule, die Teile ihres Landes an ein Fracking-Unternehmen verkauft. Die Firma befreit damit auf dem Gelände aber d... mehr erfahren
This Dark Endeavor
DVD-Start: 07.02.2106Erzählt wird die Handlung von Konrad, dem kleinen Bruder von Victor Frankenstein. Als dieser furchtbar erkrankt, wird Victor zur Suche nach einem alten Alchemisten gezwu... mehr erfahren
Freitag der 13. Teil 6 - Jason lebt
DVD-Start: 07.02.2106Als Kind gelang Tommy Jarvis das, wofür viele andere mit dem Leben bezahlt haben: Er tötete Jason Voorhees, den Massenmörder, der die Gäste des Crystal Lake Camps nie... mehr erfahren
Freitag der 13. Teil 7 - Jason im Blutrausch
DVD-Start: 07.02.2106Seitdem der ermordete geisteskranke Jason, in Ketten auf dem Grund des Crystal-Sees liegt, hat das in der Nähe befindliche Sommer-Camp immer ohne besondere Vorkommnisse ... mehr erfahren